ERZBISTUM KÖLN  domradio  TagesLiturgie     

Oliver Sperling

* 1965 in Essen

 

Repertoire

 

Portrait

Domkantor, Komponist

Oliver SperlingOliver Sperling wurde 1965 in Essen geboren und erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei den Essener Domsingknaben. Das Studium der Katholischen Kirchenmusik an der Musikhochschule Essen (Folkwang Hochschule) schloss er 1991 mit Auszeichnung ab.

1991 wurde Oliver Sperling Musikalischer Assistent für die Chorarbeit am Kölner Dom, 1994 erfolgte die Ernennung zum Domkantor. 1996 übernahm er die Leitung des Mädchenchores am Kölner Dom von Domkapellmeister Prof. Eberhard Metternich. Zudem leitet er in Fortsetzung seiner Arbeit mit der Choralschola des Kölner Domchores seit 2004 die Männerschola des Ensembles Ars Choralis Coeln mit dem Interpretationsschwerpunkt Gregorianischer Choral.

Von 1996 bis 2002 war Oliver Sperling Dozent für Gregorianik und Deutschen Liturgiegesang an der Hochschule für Musik Köln.

Im Rahmen seiner chorleiterischen Tätigkeit am Kölner Dom ist Oliver Sperling auch kompositorisch tätig. Seit 2007 ist er Mitglied des Präsidiums des Deutschen Chorverbandes Pueri Cantores, seit 2009 Leiter der Musikkommission des Internationalen Chorverbandes Pueri Cantores.   

 

Quelle und weiterführender Link:

 

Werke

  • Gottes Stern, leuchte uns (1998)
  • Vidimus stellam eius (750 Jahre Kölner Dom, 1998)
  • Spes nostra firma
  • Johannes-Passion (Karfreitag 2000)
  • Missa piccola (Ostern 2001)
  • Ein Schweigen hat die Welt erfüllt, International Christmas Carol Contest Turku (2002)

 

 

Gottes Stern, leuchte uns


Gottes Stern, leuchte uns ist als Pilgerlied „Wir haben seinen Stern gesehen“ zum Domjubiläum 1998 „750 Jahre Gotischer Dom“ entstanden. Der Text stammt von Oliver Sperling und Monsignore Christoph Biskupek:

 

1.

Gottes Stern, leuchte uns, Himmelslicht der Schöpfung.

Aus Finsternis und dunkler Nacht hat Gott der Welt das Licht gebracht.

Gottes Wort die Welt erschuf, Menschen, höret seinen Ruf.

Wir haben seinen Stern gesehen und kommen voll Freude.

2.

Gottes Stern, zeige uns stets den Weg zum Leben.

So machten sich die Weisen auf und folgten deinem Himmelslauf.

Gottes Sohn, ein Menschenkind: Eine neue Zeit beginnt.

Wir haben seinen Stern gesehen und beten voll Freude.

3.

Gottes Stern, leite uns, Zeichen der Verheißung.

Durch Jesu Kreuz, der Liebe Macht, ist Gottes Heil an uns vollbracht.

Gottes Geist ist uns geschenkt, der uns durch die Zeiten lenkt.

Wir haben seinen Stern gesehen und glauben voll Freude.

4.

Gottes Stern, halte Wacht über Land und Leute,

der du in Köln am Hohen Dom strahlst golden über Stadt und Strom.

Gottes Haus, in dem wir steh'n, himmlisches Jerusalem.

Wir haben seinen Stern gesehen und singen voll Freude.

5.

Gottes Stern,weiche nicht aus dem All der Welten.

Der gold'ne Schrein, der gold'ne Stern, sie führen uns zu Gott, dem Herrn.

Gottes Volk, sei selbst der Stern, Zeichen Gottes nah und fern.

Wir haben seinen Stern gesehen und bringen die Freude.

 

 

 

 

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes auf folgende URL:
http://gemeinden.erzbistum-koeln.de/stifts-chor-bonn/service/komponisten/Sperling.html

Autor: Judith Roßbach

Letzte Änderung am 17.09.2013

Zum Seitenanfang Benutzer-Login Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum