ERZBISTUM KÖLN | TagesLiturgie     

Prof. Vytautas Miškinis

* 5. Juni 1954 in Vilnius

Repertoire

  • Cantate Domino

 

Portrait

Litauischer Chorleiter, Musikpädagoge und Komponist

 

Vytautas MiškinisVytautas Miškinis studierte von 1971 bis 1976 Chorleitung bei Hermanas Perelšteinas am Litauischen Staatskonservatorium (seit 2004: Musik- und Theaterakademie Litauens).

 

Bereits während des Studiums war er Begleiter und Dirigent des Knabenchores Ąžuoliukas in Vilnius, bei dem er selbst als Siebenjähriger seine musikalische Laufbahn begann und ist seit 1979 dessen künstlerischer Leiter.

Von 1975 bis 1979 leitete er den Kaunas State Choir. Seit 1991 ist er ebenfalls künstlerischer Leiter des Vilnius Vokalensemble Museum musicum.

 

Seit 1985 lehrt Miškinis an der Musik- und Theaterakademie Litauens, Abteilung Chorleitung, ab 1995 als Associate Professor, seit 2002 als Professor für Chorleitung.

 

Er ist ferner Präsident des Litauischen Chorverbandes und seit 1995 künstlerischer Leiter und erster Chorleiter des Litauischen Liederfestes.

 

1983 erhielt Vytautas Miškinis den Culture Distinction Award und 1985 wurde er mit dem Ehrentitel Distinguished Artist ausgezeichnet.

 

Quellen und weiterführende Links:

 

Werke

Sein Œuvre umfasst mehr als 400 weltliche und etwa 150 religiöse Werke, darunter 14 Messen sowie mehr als 100 Volksliedbearbeitungen für verschiedene Ensembles. In Folge der langjährigen Arbeit mit dem Knabenchor Ąžuoliukas bilden Kinderlieder einen großen Teil seines Schaffens.

 

  • Missa brevis für vierstimmigen Frauenchor (SSAA) und Orgel
  • Missa brevis in F (SATB)
  • Missa de Angelis (SATB)
  • Ad te Dominum levavi - Offertorium am 1. Adventsonntag (SATB), Ps 25,1-3 (1990)
  • Ad te levavi - Tractus am 3. Fastensonntag (SATB), Ps 123,1-3 (1991)
  • Alleluja (SATB)
  • Alma Dei creatoris (SAATB)
  • 7 Antiphons für zwei gemischte Chöre (SATB):
    O Sapientia, Nr. 1 | O Adonai, Nr. 2 | O Radix Jesse, Nr. 3 | O Clavis David, Nr. 4 | O Oriens, Nr. 5 | O Rex gentium, Nr. 6) | O Emmanuel, Nr. 7
  • Ave Maria (SAATTBB)
  • Ave Maria Nr. 3 (SAATBB)
  • Ave vera virginitas (SAATB) (1990)
  • Angelis suis Deus (SSAATTBB)
  • And I say From 'The Prophet' (SSAATTBB)
  • Cantate Domino (SAATBB), Ps 96 (1997)
  • Canticum Canticorum
  • Dilexi (SATB)
  • Dum medium silentium (SSAATTBB)
  • Exultate Deo (SATB)
  • Freu dich, Erd und Sternenzelt (SATB) (2012)
  • Gloria (SATB) (1992)
  • I will praise the Lord as long as I live für Chor (SATB) und Orgel (2007)
  • Jubilate Deo Nr. 2 (SAATBB)
  • Laudate pueri, Dominum (SSAATTBB)
  • Levavi oculos meos (SSAATTBB)
  • Memento (SATB)
  • Nunc dimitis (SSATBB)
  • On The day (SATB)
  • O sacrum convivium (SSAATTBB)
  • O salutaris hostia (SAATTBB)
  • Pater noster (No.1)
  • Te lucis (SSAATTBB)
  • Tenebrae factae sunt (SATB) (1990)
  • Tu es qui venturus es an alium (SATB)
  • Veni Sancte Spiritus (SSAATTBB)

 

 

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes auf folgende URL:
http://gemeinden.erzbistum-koeln.de/stifts-chor-bonn/service/komponisten/Miskinis.html

Stifts-Chor Bonn | Service | Komponistenverzeichnis | Komponistenportrait Vytautas Miškinis

Autor: Judith Roßbach

Letzte Änderung am 29.01.2016


 
Zum Seitenanfang | Benutzer-Login | Seite weiterempfehlen | Druckversion | Kontakt | Klassisch | Datenschutz | Impressum