ERZBISTUM KÖLN | TagesLiturgie     

Josef Lammerz

* 15. Juni 1930 in Bonn

†   8. Januar 2014 in Teulada, Provinz Alicante/Spanien

 

Portrait

Komponist, Organist und Chorleiter

 

Josef Lammerz, 2010Josef Lammerz erhielt bereits in jungen Jahren Klavier- und Orgelunterricht. Besonders geprägt wurde er durch Hubert Brings, dem damaligen und langjährigen Münsterorganisten in Bonn.

 

Von 1950 bis 1954 studierte er Kirchenmusik an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, es folgten private Kompositionsstudien bei Prof. Rudolf Petzold in Köln und weitere Orgelstudien bei Clemens Ingenhoven in Düsseldorf.

 

Von 1956 bis 1975 wirkte Josef Lammerz als Organist und Chorleiter an der Pfarrkirche Christus König in Duisburg und von 1961 bis 1975 war er Lehrbeauftragter für die Fächer Klavier und Orgel an der Niederrheinischen Musikschule (seit 1995 Musik- und Kunstschule) in Duisburg und für Musiktheorie an der Folkwang Hochschule Essen, Standort Duisburg.

 

1975 kehrte Josef Lammerz nach Bonn zurück und war bis zu seinem vorzeitigen Ruhestand 1989 als Organist und Chorleiter an der Münsterbasilika in Bonn tätig.

 

Seit 1989 lebte Josef Lammerz in Teulada, Provinz Alicante in Spanien und widmete sich dort in erster Linie der Komposition. Es entstanden viele große geistliche Werke, die teilweise noch nicht uraufgeführt worden sind. Lammerz wurde 2000 zum Ehrenbürger von Teulada ernannt. In Xativa, der Geburtsstadt der Borjas Päpste, wurde eine Straße nach ihm benannt.

 

Werke

  • Missa Festiva für Chor und Orgel (1957); UA Duisburg
  • Messe in A für Soli, Chor, Bläser und Orgel (1962/63); UA Duisburg/Bonn
  • Missa solemnis en honor de Nuestra Senora de ias Nieves, Patrona de Xativa
    für Tenor, Chor und Orchester (1990); UA Spanien/Bonn
  • Missa Brevis für Sopran und Chor a cappella (1990)
  • Missa de Campana für Sopran, Chor und Orgel (1996); UA Bonn
  • Missa Romantica für Sopran, 8-stimmigen Doppelchor und Orgel (2005); UA Spanien
  • Weihnachtslied für Chor und Orgel (1951); UA Duisburg
  • Motetten für Chor a cappella (1955); UA Duisburg
  • Te Deum für Sopran, Chor, Instrumente, Pauken und Orgel (1993); UA Spanien
  • Psalm 13 für Sopran, Chor und Orgel (1994); UA Aachen/Spanien
  • Psalm 150 für Chor und Orgel
  • Cantata a Xativa für Sprecher, Bariton, Chor und Orchester (1994/95); UA Spanien
  • Cantata Lirica für Sprecher, Tenor, Chor und Orchester (1997)
  • Cantico de las Criaturas für Soli, Chor, Orchester und Orgel (1999); UA 20. Juli 2013 Monteverdichor Würzburg, Würzburg
  • Fuente de Vida für Sopran, Chor und Orgel (1999); UA Spanien
  • Symphonische Motette „Epephania“ für gemischten Chor, Knaben- und Mädchenchor, zwei Orgeln und großes Orchester (2002); UA Köln
  • Vier Marienmotetten für Chor und Orgel (2003)

 

Quellen und weiterführende Links:

 

 

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes auf folgende URL:
http://gemeinden.erzbistum-koeln.de/stifts-chor-bonn/service/komponisten/Lammerz.html

Stifts-Chor Bonn | Service | Komponistenverzeichnis | Komponistenportrait Josef Lammerz

Autor: Judith Roßbach

Letzte Änderung am 09.11.2015


 
Zum Seitenanfang | Benutzer-Login | Seite weiterempfehlen | Druckversion | Kontakt | Klassisch | Datenschutz | Impressum