ERZBISTUM KÖLN | TagesLiturgie     

Bernard Lallement

* 1936 in Poitiers

Repertoire

  • Ave Maria, gratia plena
  • Maria durch ein' Dornwald ging

 

Portrait

Französischer Diplomat, Chorleiter und Komponist, Volkskundler

 

Im Jahr 1965 kam dem französischen Diplomaten Bernard Lallement in Berlin die Idee, die hier stationierten französischen Soldaten mit den Einheimischen über den Weg des gemeinsamen Musizierens zusammen zu bringen, um so ein besseres gegenseitiges Kennenlernen als Basis für eine feste Freundschaft zu fördern. Die Umsetzung dieses Gedankens mit der Gründung des ersten Deutsch-Französischen Chores zeigte Erfolg, der vor allem durch die Gründung 12 weiterer solcher Chöre in den beiden befreundeten Staaten sichtbar ist.

 

Er selbst gründete in den Folgejahren noch den Deutsch-Französischen Chor München (1968), den Chorale Franco-Allemande de Paris (1971), den er bis 2012 leitete und den Deutsch-Französischen Chor Bonn (1980). In der Folgezeit entstanden auch an anderen Orten ähnliche Chöre, die sich in dem 1983 gegründeten Verband, der „Fédération des Chorales Franco-Allemandes“ organisierten.

 

Lallemant war u. a. stellvertretender Generalsekretär des Deutsch-Französischen Jugendwerkes. 2010 wurde Lallement mit dem Ritterorden für seine Verdienste ausgezeichnet.

 

 

Quellen und weiterführende Links:

 

Werke

  • Missa Gallica
  • Messe de Noël
  • Cantate pour l’Acadie
  • Cantate pour la Paix
  • petite suite Nippone
  • petite suite Lutécienne

 

 

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes auf folgende URL:
http://gemeinden.erzbistum-koeln.de/stifts-chor-bonn/service/komponisten/Lallement.html

Stifts-Chor Bonn | Service | Komponistenverzeichnis | Komponistenportrait Bernard Lallement

Autor: Judith Roßbach

Letzte Änderung am 09.11.2015


 
Zum Seitenanfang | Benutzer-Login | Seite weiterempfehlen | Druckversion | Kontakt | Klassisch | Datenschutz | Impressum