ERZBISTUM KÖLN  TagesLiturgie     

Prof. Augustinus Franz Kropfreiter, CanReg

*  9. September 1936 in Hargelsberg bei Enns

† 26. September 2003 in St. Florian

 

Portrait

Österreichischer Augustiner Chorherr, Komponist und Organist

 

Prof. Augustinus Franz KropfreiterAugustinus Franz Kropfreiter verbrachte seine Schulzeit am Bischöflichen Gymnasium Petrinum Linz. In dem damaligen Knabenseminar wurde er streng katholisch erzogen und erhielt unter anderem seine erste musikalische Grundausbildung. Nach der Matura trat er 1953 in das Augustiner Chorherrenstift St. Florian ein, wo er anfangs von Johann Krichbaum in Musiktheorie unterrichtet wurde. Im Studienjahr 1955/56 studierte er am Bruckner-Konservatorium Linz (seit 2004 Anton Bruckner Privatuniversität) bei Helmut Eder Komposition und von 1956 bis 1960 an der Musikhochschule Wien bei Walter Pach Orgel und Ernst Tittel Komposition.

 

Nach Beendigung des Studiums wurde er 1960 zum Stiftsorganisten an der Brucknerorgel von St. Floran ernannt. Auch der Unterricht bei den St. Florianer Sängerknaben gehörte viele Jahre zu seinen Aufgaben. Fünf Jahre später wurde er vom Propst des Stiftes zum Regens Chori bestellt.

 

Es folgten drei Jahrzehnte intensive Konzerttätigkeit in Europa, Japan und Südamerika, stellte diese aber zugunsten des Komponierens nach und nach ein. Die Improvisation an der Orgel aber war ihm „wertvollster Lebensquell und vielfach Inspiration für manche Komposition“ - wie er selber einmal formuliert hat. Über seine stilistische Entwicklung schreibt Kropfreiter, dass sie um 1960 stark von Paul Hindemith, Franck Martin und Johann Nepomuk David beeinflusst war. Ab 1968 hat er sich langsam von seinen Vorbildern gelöst und sich mit der Dodekaphonie beschäftigt. Mehr noch aber strebte er nach größtmöglicher Farbe in Homophonie und Polyphonie - nach Polytonalität.

 

Zahlreiche österreichische Preise und Auszeichnungen würdigen das Wirken des Komponisten und Organisten. U. a. wurde ihm 1962 der Kulturpreis des Landes Oberösterreich, 1993 der Anton-Bruckner-Preis (Großer Kulturpreis des Landes Oberösterreich für Musik) und 2002 der Heinrich-Gleißner-Preis (Kulturpreis der ÖVP Oberösterreich) verliehen.

 

Am 25. September 2003, kurz nach Vollendung seines 67. Lebensjahres, erlag Augustinus Franz Kropfreiter einem plötzlichen Herztod in St. Florian.

 

Werke

Prof. Augustinus Franz Kropfreiter komponierte unter anderem mehrere

 

Orchesterwerke, darunter:

  • Sinfonia concertante für Bläserquintett und Streicher (1979)
  • 1. Symphonie für großes Orchester (1985)
  • 2. Symphonie für großes Orchester (1990)
  • 3. Symphonie „(M)ein Testament für großes Orchester (1994/95)

 

Orgelkonzerte und -musik:

  • Signum für Orgel (1976)
  • Konzert für Orgel und Orchester „Leipziger Konzert“ (1983/84)

 

Werke für Kirchenmusik, darunter:

  • Altdorfer-Passion. Kammeroratorium nach Texten der Heiligen Schrift
    für Alt, Bariton, elf Instrumente und Orgelpositiv (1965)
  • Te Deum (1970)
  • Severin Oratorium (1982)
  • Magnificat für gemischten Chor und fünfzehn Bläser (1983)
  • Stabat mater für vier- bis zwölfstimmigen gemischten Chor a cappella (1986)
  • Tota pulchra es, Maria (Anton Bruckner in memoriam). Motette für vier- bis sechsstimmigen gemischten Chor a cappella (1977/1994)
  • Brixner Dom-Festmesse für vier- bis sechsstimmigen gemischten Chor und Orgel (1992)
  • Soliloquia. Meditationen nach Worten des Heiligen Augustinus
    für Bariton, gemischten Chor, Orgel und Orchester (1993)

 

und weitere Lieder und Motetten sowie Kammermusik, mit denen er nicht nur in Österreich Ruhm erlangte.

 

Quellen und weiterführende Links:
Augustinus Franz Kropfreiter, Werke bei Doblinger Musikverlag, Wien

 

 

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes auf folgende URL:
http://gemeinden.erzbistum-koeln.de/stifts-chor-bonn/service/komponisten/Kropfreiter.html

Stifts-Chor Bonn | Service | Komponistenverzeichnis | Komponistenportrait Augustinus Franz Kropfreiter

Autor: Judith Roßbach

Letzte Änderung am 12.07.2017

Zum Seitenanfang Benutzer-Login Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum