ERZBISTUM KÖLN  TagesLiturgie     

Tenebrae factae sunt

Tenebrae factae sunt ist das fünfte der neun Responsorien (Wechselgesänge) für die Matutin des Karfreitags.

 

Responsorien sind liturgische Wechselgesänge zwischen Vorsänger und Gemeinde als Antwortgesang nach den (Kurz)Lesungen in den Horen.

Die Matutin ist die erste von acht Gebetszeiten der katholischen Kirche und wird als Nachtgebet zwischen Mitternacht und dem frühen Morgen gehalten. Sie wird auch Vigil oder Nachtoffizium genannt.

 

Liedtext

Tenebrae factae sunt
dum crucifixissent Jesum Judaei.
Et circa horam nonam

exclamavit Jesus voce magna:
Deus meus, quid ut mir dereliquisti?
Et inclinato capite, emisit spiritum.
Exclamans Jesus voce magna ait:
Pater, in manus tuas commendo spiritum meum.
Et inclinato capite, emisit spiritum.

Finsternis brach ein,
während die Juden Jesus kreuzigten.
Und um die neunte Stunde

rief Jesus mit lauter Stimme:
„Mein Gott, warum hast du mich verlassen?“
Und er neigte das Haupt und gab seinen Geist auf.
Jesus rief mit lauter Stimme und sprach:
„Vater, in deine Hände lege ich meinen Geist.“
Und er neigte das Haupt und gab seinen Geist auf.

 

Notenmaterial verschiedener Kompositionen

 

Hörproben aus verschiedenen Stilepochen

  • Marc' Antonio Ingegneri (1535-1592): Tenebrae factae sunt

    Choeur de May, Schweiz · Dirigent: Nicolas Wyssmueller | 10. April 2009

  • Tomás Luis de Victoria (1548-1611): Tenebrae factae sunt
  • Carlo Gesualdo (1566-1613): Tenebrae factae sunt
  • Marc-Antoine Charpentier (1643-1704): Tenebrae factae sunt H129

    Philippe Huttenlocher, Bass · Orchestre de la Foundation Gulbenkian de Lisbonne · Dirigent: Michel Corboz

  • Johann Michael Haydn (1737-1806): Tenebrae factae sunt

    Vokalensemble "A cappella Ammersee" | Konzert in Freising, 20.Oktober 2012

 

Bitte beachten Sie:

Alle angegebenen Informationen wurden mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Vorstehende Auswahl wurde ohne Präferenz zusammengestellt. Sie mag dazu dienen, sich einen ersten Eindruck von den Chorwerken aus verschiedenen Stilepochen zu verschaffen. Sollten Sie jedoch inhaltliche Fehler, fehlende oder fehlerhafte Quellenangaben entdecken, eigene Rechte durch Veröffentlichung oder Verlinkung verletzt sehen, kontaktieren Sie bitte erst den Webmaster der Homepage und dann Ihren Anwalt.
Der Autor behält sich ausdrücklich das Recht vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
Rechtliche Hinweise

 

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes auf folgende URL:
http://gemeinden.erzbistum-koeln.de/stifts-chor-bonn/dokumente/werkbeschreibung/Tenebrae-factae-sunt.html

Autor: Judith Roßbach

Letzte Änderung am 24.05.2017

Zum Seitenanfang Benutzer-Login Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum