ERZBISTUM KÖLN | TagesLiturgie     

Werkbeschreibung | Johann Baptist Hilber

Missa Vox clamantis in deserto

 

Die Einheit in der Vielfalt des ganzen Werkes ist bewundernswert: An Palestrina geschulte sängerische Stimmführung und Polyphonie, Reichtum der Harmonik, lebhafte responsoriale Grundstruktur, plastische Ausdeutung des Textes: all das beeindruckt unvergesslich.

 

Dass Johann Baptist Hilber 1960 den Auftrag erhielt, diese Festmesse zum 50. Priesterjubiläum des Erzbischofs von Köln, Joseph Kardinal Frings zu komponieren, signalisiert das Ansehen, welches der Komponist auch im deutschen Raum besass. Der Stellenwert dieses, seines letzten Werkes für Hilber selber war hoch.

 

Besetzung:

Bariton-Solo, Chor a cappella

 

Literaturnachweis, Quellen, weiterführende Links:

Richard Haselbach, ehem. Dirigent der Zürcher Kantorei und der Kirchenmusikgesellschaft Schwyz

 

 

 

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes auf folgende URL:
http://gemeinden.erzbistum-koeln.de/stifts-chor-bonn/dokumente/Werkbeschreibung/Hilber_Missa_Vox_clamantis.html

Autor: Judith Roßbach

Letzte Änderung am 12.11.2015


 
Zum Seitenanfang | Benutzer-Login | Seite weiterempfehlen | Druckversion | Kontakt | Klassisch | Datenschutz | Impressum