ERZBISTUM KÖLN | TagesLiturgie     

Werkbeschreibung | Alexander Gretchaninov

Missa Festiva op. 154

 

Die Missa Festiva respektive »Messe corounée« entstand 1937 in Paris. Gretchaninoff, der 1925 Russland verlassen hatte und später in die USA auswanderte, komponierte die Messe wohl unter dem Eindruck des Requiems von Gabriel Fauré.

 

Das Werk zeichnet sich vor allem durch ihren fast sprechenden Gestus und durch häufige Wechsel zwischen gregorianischen Wendungen und hymnischen Harmonien aus.

 

Hörproben

  • Kyrie

  • Gloria

  • Credo

  • Sanctus

  • Benedictus

  • Agnus Dei

  • Hörproben: Camarata nova · Roman Perucki, Orgel · Eugène Kus, Leitung

 

Literaturnachweis, Quellen, weiterführende Links:

 

 

 

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes auf folgende URL:
http://gemeinden.erzbistum-koeln.de/stifts-chor-bonn/dokumente/Werkbeschreibung/Gretchaninoff_Messe_op154.html

Autor: Vincent Heitzer, Judith Roßbach

Letzte Änderung am 05.05.2015


 
Zum Seitenanfang | Benutzer-Login | Seite weiterempfehlen | Druckversion | Kontakt | Klassisch | Datenschutz | Impressum