ERZBISTUM KÖLN  TagesLiturgie     

Werkbeschreibung | Ola Gjeilo

Ubi caritas

 

Ubi caritas (Wo (Nächsten-)liebe ist) ist eine Antiphon, ursprünglich aus der Liturgie des Gründonnerstags und wurde zusammen mit dem dazugehörigen Hymnus Congregavit nos, als dessen Verfasser man Paulinus von Aquileia († 802/04) vermutet, im Mittelalter während der Fußwaschung gesungen. Heute werden die Antiphon und einige Verse des Hymnus zur Gabenbereitung gesungen.

 

Liedtext und Übersetzung (deutsch)

1. Ubi caritas et amor, Deus ibi est.

Congregavit nos in unum Christi amor.
Exsultemus et in ipso jucundemur.
Timeamus et amemus Deum vivum
Et ex corde diligamus nos sincero.
Amen.
Wo Güte ist und Liebe, da ist Gott.

Zusammengebracht zu Einem hat uns Christi Liebe.
Lasst uns frohlocken und jubeln in ihm.
Fürchten und lieben wollen wir den lebendigen Gott.
Und mit lauterem Herzen wollen wir einander lieben.
2. Ubi caritas et amor, Deus ibi est.

Simul ergo cum in unum congregamur:
Ne nos mente dividamur, caveamus.
Cessent iurgia maligna, cessent lites.
Et in medio nostri sit Christus Deus.
Wo Güte ist und Liebe, da ist Gott.

Da wir allesamt eines geworden,
hüten wir uns, getrennt zu werden im Geist.
Es fliehe der Streit, böser Hader entweiche;
und in unserer Mitte wohne der Herr.
3. Ubi caritas et amor, Deus ibi est.

Simul quoque cum beatis videamus,
Glorianter vultum tuum, Christe Deus:
Gaudium quod est immensum, atque probum,
Saecula per infinita saeculorum.
Amen.
Wo Güte ist und Liebe, da ist Gott.

Zusammen auch mit den Heiligen wollen wir
in der Herrlichkeit schauen dein Antlitz, Christus, Gott.
Welche Freude, unermesslich, wahr,
durch die grenzenlose Weite der Ewigkeit.
Amen.

 

  • Ubi caritas für Chor (SATB) a cappella von Ola Gjeilo 1999 komponiert, ist eines seiner meist gespielten und beliebtesten Chorwerke. Wie bei Durufle's Ubi caritas aus dem Jahr 1960, ist auch diese Komposition von der Tradition der Gregorianik beeinflusst. 
  • Das 2012, ebenfalls für Chor (SATB) a cappella entstandene Ubi Caritas II: Through Infinite Ages, 2013 veröffentlicht, ist eine eng verwandte Fortsetzung der 2007 veröffentlichten Komposition und beinhaltet die dritte Strophe.
  • In der Motette Sacred Heart (Ubi Caritas III) für Chor (SATB/SSAATTBB) und Streichquartett, 2014 veröffentlicht, verwendet Gjeilo die zweite Strophe des Ubi caritas.

 

Notenmaterial und Hörproben

 

  • Ubi Caritas für Chor (SATB) a cappella (2007)

    The Central Washington University Chamber Choir · Gary Weidenaar, Leitung

  • Ubi Caritas (mit Klavier-Improvisationen von Ola Gjeilo)

    The Central Washington University Chamber Choir · Ola Gjeilo, Klavier · Gary Weidenaar, Leitung

  • Ubi Caritas II: Through Infinite Ages für Chor (SATB) a cappella (2013)

    The Central Washington University Chamber Choir · Gary Weidenaar, Leitung

  • Sacred Heart (Ubi Caritas III) für Chor (SATB) und Streichquartett (2014)

 

Literaturnachweis, Quellen, weiterführende Links:

Ola Gjeilo und Gunilla Luboff: Vorwort zur Partitur, Walton Music Corporation (in Englisch)

 

 

 

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes auf folgende URL:
http://gemeinden.erzbistum-koeln.de/stifts-chor-bonn/dokumente/Werkbeschreibung/Gjeilo_Ubi-caritas.html

Autor: Judith Roßbach

Letzte Änderung am 05.05.2015

Zum Seitenanfang Benutzer-Login Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum