ERZBISTUM KÖLN  TagesLiturgie     

Abide with me

 

Die Melodie schrieb William Henry Monk.

 

Den Text des Hymnus schrieb der schottische Dichter Henry Francis Lyte (1793-1847) kurz vor seinem Tod im Jahr 1847. An Tuberkulose erkrankt, starb er nur drei Wochen nach seiner Fertigstellung.

 

Liedtext

1. Abide with me; fast falls the eventide;
The darkness deepens; Lord, with me abide.
When other helpers fail and comforts flee,
Help of the helpless, O abide with me.
2. Swift to its close ebbs out life's little day;
Earth's joys grow dim; its glories pass away;
Change and decay in all around I see;
O Thou who changest not, abide with me.
3. Not a brief glance I beg, a passing word,
But as Thou dwell'st with Thy disciples, Lord,
Familiar, condescending, patient, free.
Come not to sojourn, but abide with me.
4. Come not in terrors, as the King of kings,
But kind and good, with healing in Thy wings;
Tears for all woes, a heart for every plea.
Come, Friend of sinners, thus abide with me.
5. Thou on my head in early youth didst smile,
And though rebellious and perverse meanwhile,
Thou hast not left me, oft as I left Thee.
On to the close, O Lord, abide with me.
6. I need Thy presence every passing hour.
What but Thy grace can foil the tempter's power?
Who, like Thyself, my guide and stay can be?
Through cloud and sunshine, Lord, abide with me.
7. I fear no foe, with Thee at hand to bless;
Ills have no weight, and tears no bitterness.
Where is death's sting? Where, grave, thy victory?
I triumph still, if Thou abide with me.
8. Hold Thou Thy cross before my closing eyes;
Shine through the gloom and point me to the skies;
Heaven's morning breaks, and earth's vain shadows flee;
In life, in death, O Lord, abide with me.
  Henry Francis Lyte, 1847

 

 

Bleib bei mir, Herr! Der Abend bricht herein

Das Abendlied mit dem deutschen Text Bleib bei mir, Herr! Der Abend bricht herein, 105 Jahre später von Theodor Werner (1892-1973) verfasst, hat mit fünf Strophen im Evangelischen Gesangbuch (EG 488) seinen Platz gefunden.

 

Theodor Werner, am 12.06.1892 in Homburg (Bez. Kassel) geboren, 1914 Pastor in Verden, 1915 Pfarrverweser in Gistenbeck, 1916 Pastor in Hermannsburg, 1929 Pfarrverweser in Schloen, Mecklenburg-Vorpommern, 1932 Pastor in Schwerin, Schelfkirche, 1946 Landessuperintendent in Schwerin, 01.02.1953 Ruhestand, verstarb am 10.11.1973 in Celle.

 

Der Abdruck des Liedtextes unterbleibt aus lizenzrechtlichen Gründen.

 

 

Bleib bei uns, Herr, die Sonne gehet nieder | Bleibe bei uns, du Wandrer durch die Zeit

Im Gotteslob, Ausgabe 2013 ist die Melodie von Monk mit zwei verschiedenen Textvarianten enthalten: als Abendlied (GL 94) mit dem deutschen Text Bleib bei uns, Herr, die Sonne gehet nieder, mit drei Strophen; die erste Strophe stammt von Prof. Franz-Josef Rahe (*1947, Subsidiar an St. Lambertus Ostercappeln), die zweite und dritte Strophe von Pfarrer Paul Ringseisen (*1937) so wie als Osterlied (GL 325) Bleibe bei uns, du Wandrer durch die Zeit. Textdichter ist der ehemals evangelische, seit 1995 katholische Pfarrer Peter Gerloff (*1957, Pfarrer an St. Maria vom Hl. Rosenkranz, Bad Nenndorf).

 

Der Abdruck der Liedtexte unterbleibt aus lizenzrechtlichen Gründen.

 

 

Literaturnachweis, Quellen, weiterführende Links:

Evangelisches Gesangbuch (EG), Ausgabe für die Evangelische Kirche im Rheinland, die Evangelische Kirche von Westfalen, die Lippische Landeskirche. Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh, Luther-Verlag, Bielefeld, 1996 (Nr. 488)

Gotteslob, Katholisches Gebet- und Gesangbuch, Ausgabe für das Erzbistum Köln,
2013, Verlag Katholisches Bibelwerk GmbH, Stuttgart (Nr. 94, 325)

 

 

 

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes auf folgende URL:
http://gemeinden.erzbistum-koeln.de/stifts-chor-bonn/dokumente/werkbeschreibung/Abide-with-me.html

Autor: Judith Roßbach

Letzte Änderung am 18.11.2015

Zum Seitenanfang Benutzer-Login Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum