Palmprozession mit Begleitung durch zwei Esel

Eine besondere Palmprozession konnte erleben, wer sich am Palmsonntag auf den Weg von St. Apollinaris nach St. Josef gemacht hat. Die Prozession durch den Stadtteil Oberbilk wurde von zwei echten Eseln begleitet, die nicht nur für die Kinder eine Attraktion darstellten. Zu Beginn verkündete Kaplan Francisco Javier del Rio Blay auf dem Lessingplatz das Evangelium von Palmsonntag: Zwei Jünger erhalten von Jesus den Auftrag, in den vor ihnen liegenden Ort zu gehen. "Dort werdet ihr einen jungen Esel finden, auf dem noch nie ein Mensch gesessen hat. Bindet ihn los und bringt ihn zu mir!" - Diesen Auftrag konnten die Kinder sofort in die Tat umsetzen und so daran erinnern, wie Jesus bei seinem Einzug in Jerusalem als König begrüßt wurde. 

Firmlinge auf dem Weg nach Köln

Am Mittwoch, den 07. Februar, machten sich unsere 42 Firmlinge auf den Weg nach Köln. Kursleiter Kaplan Balagon vermittelte dieses Treffen in den Privaträumen des Bischofs. Hier stand Dr. Dominikus Schwaderlapp Rede und Antwort zu Fragen im Glauben aber auch zu seiner Person und privaten Ansichten. Am Ende fand eine Führung im Kölner Dom statt.

 

Am 14. Januar begann die diesjährige Vorbereitung auf die Firmung am 18. Mai.

Sternsinger sammeln mehr als 9.500 Euro

Rund 60 Kinder, Jugendliche und erwachsene Begleiter haben in den letzten Tagen der Weihnachtsferien und danacht bei ungezählten Hausbesuchen und in den Institutionen und Einrichtungen auf dem Gebiet des Seelsorgebereiches mehr als 9.500 Euro für das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" gesammelt. Dabei haben sie auch den Segen "Christus mansionem benedikat - Christus segne dieses Haus" zu den Menschen in den Stadtteilen getragen. "Das schönste war, zu spüren, wie die Menschen sich gefreut haben, dass wir sie besucht haben, so einer der jüngsten Sternsinger, die in diesem Jahr dabei waren. 

Die jüngsten Sternsinger kamen vermutlich aus der KiTa St. Apollinaris, die sich mit einer Gruppe auf den Weg gemacht hatte; andernorts waren es vor allem ältere Kinder oder eher Jugendliche, die die Botschaft von der Geburt des Heilands zu den Menschen getragen haben. Neben zahlreichen privaten Haushalten wurden aber auch die Staatskanzlei und einige Ministerien, das Hospiz am Evangelischen Krankenhaus, mehrere Altenheime und das Raphaelshaus besucht.

Unser herzlicher Dank gilt allen, die die Aktion unterstützt haben - als Sternsingerinnen und Sternsinger, als Begleiter oder als diejenigen, die den Sternsingern ihre Türe und ihren Geldbeutel geöffnet haben. Herzlichen Dank allen!

Einige Eindrücke der Aktion finden Sie in dem Slider unten.

Glaubensverkündigung für Jugendliche und Erwachsene

Einladung der Gemeinschaften des neokatechumenalen Weges

Die Gemeinschaften desneokatechumenalen Weges laden zu einer Reihe von Treffen ein, um den Glauben zu vertiefen bzw. zu entdecken: 

"Es gibt nichts schöneres als die Entdeckung, dass ich geschaffen bin, dass ich gewollt bin, dass ich von Gott geliebt bin," so formuliert es Kaplan del Rio Blay in der Einladung zu diesem Projekt. 

Die Treffen finden statt in der Gladbacher Straße 11, montags und donnerstags ab dem 15. Januar // 20 Uhr (Einstieg jederzeit möglich)
Informationen: Kaplan Javier del Rio Blay (Tel.: 0211-15202995)

Weitere Details finden Sie in diesem Flyer.