Seelsorgebereichsmusiker

Alexander Herren

Alexander Herren, geboren 1981 in Düsseldorf, absolvierte neben einer handwerklichen Ausbildung zum Tischler die C-Ausbildung für Kirchenmusik im Erzbistum Köln. In den Jahren 2004-2011 folgte das Studium der Kirchenmusik in Aachen, Köln und Düsseldorf. 2009 erhielt er das Diplom an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und 2011 das Zertifikat über den Diplom-Aufbaustudiengang in Kirchenmusik an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Zu seinen Lehrern zählten u. a. Odilo Klasen, Hans Schnieders, Thierry Mechler, Margareta Hürholz, Reiner Schuhenn, Raimund Wippermann, Anders Eby und Marie-Theres Englisch.

Ein Masterstudium in Orgel mit Schwerpunkt Orgelimprovisation absolvierte er über zwei Jahre im Anschluss, an der Robert Schumann Hochschule bei Domorganist Prof. Stefan Schmidt (Würzburg), mit dem Master of music im Juli 2013.

Zudem ist Alexander Herren als Preisträger beim Ökumenischen Orgelimprovisations-Wettbewerb 2012 hervorgegangen, der im Rahmen des 7. Düsseldorfer Orgelfestivals in Düsseldorf stattfand.

Nach ersten Praxiserfahrungen an mehreren Düsseldorfer Kirchen folgten Tätigkeiten als Kantor in Willich an St. Katharina und Seelsorgebereichsmusiker in St. Johannes, in Troisdorf.  2012 kam er zurück in die Heimatstadt Düsseldorf und ist dort Kantor u.a. an St. Peter und St. Martin und zugleich Seelsorgebereichsmusiker für Düsseldorf-Unter- und Oberbilk, Friedrichstadt und Eller-West.

Als Dozent in der C-Ausbildung des Erzbistums Köln unterrichtet er seit 2014 das Fach Orgelliteraturspiel und Liturgisches Orgelspiel (Improvisation).

Konzerte als Solist, Leiter und Begleiter von Ensembles, runden seine künstlerische Tätigkeit als Organist und Kirchenmusiker ab.

 

 

Kontakt:

Alexander Herren

Tel. 01525-9995091

"Die Orgel ist ohne Zweifel das größte, das kühnste und das herrlichste aller von menschlichem Geist erschaffenen Instrumente. Sie ist ein ganzes Orchester, von dem eine geschickte Hand alles verlangen, auf dem sie alles ausführen kann". (Honoré de Balzac)
"Die Orgel ist ohne Zweifel das größte, das kühnste und das herrlichste aller von menschlichem Geist erschaffenen Instrumente. Sie ist ein ganzes Orchester, von dem eine geschickte Hand alles verlangen, auf dem sie alles ausführen kann". (Honoré de Balzac)