ERZBISTUM KÖLN  AKTUELLES  domradio     

HL. PANTALEON

Er starb als Märtyrer unter Kaiser Maximin um 305 zu Nikomedien. Die Legende lässt ihn Leibarzt des Kaisers sein; nach vielen Qualen soll er an einen Ölbaum gebunden und zuletzt enthauptet worden sein, nachdem er für seine Henker gebetet hatte (griechisch Panteleemon = Allerbarmer). 972 kamen Reliquien des Heiligen nach Köln in die kurz zuvor erbaute Kirche seines Namens. Er ist Patron der Ärzte und Hebammen und wird gegen Kopfschmerzen angerufen.
HL. EGIDIUS

Er lebte als Einsiedler in der Provence in einem von ihm gegründeten Kloster (später St. Gilles) und starb um 720. Da sein Grab an der Pilgerstraße nach Santiago de Compostela lag, war es im Mittelalter Ziel vieler Wallfahrer. Er wird gegen Epilepsie und Geisteskrankheiten angerufen. Dargestellt als Abt mit Hirsch; so soll ihn der Westgotenkönig Wamba angetroffen haben.
Fest: 27. Juli.
Figur: Ende des 17. Jahrhunderts.
Fest: 1. September.
Figur 16. Jahrhundert.

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum