ERZBISTUM KÖLN  AKTUELLES  domradio     

Hl. Thomas

Thomas wird in allen Apostellisten genannt, tritt aber nicht besonders hervor. Nur Johannes berichtet von ihm, dass er bereit war, mit Christus zu sterben. Bei der ersten Erscheinung des Auferstandenen war Thomas nicht zugegen. Deshalb glaubte er den Berichten nicht. Der „ungläubige Thomas“ verlangte Christus selbst zu sehen und seine Finger in die Wundmale zu legen. Als ihm Christus dann erschien und ihn dazu aufforderte, fiel er auf die Knie und bekannte Christus als erster ausdrücklich als Gott.

Nach der Überlieferung predigte er das Evangelium bei den Persern und Indern. Das Jahr 52 wird in Indien als Zeit seiner Ankunft festgehalten, und 68 soll er als Martyrer gestorben sein. In Mylapur bei Madras wird sein Martertod verehrt.


Fest: 3. Juli.

  

Bibelstellen:

Joh 11,16

Da sagte Thomas, genannt Didymus (Zwilling), zu den anderen Jüngern: Dann laßt uns mit ihm gehen, um mit ihm zu sterben.

 

Joh 20, 24-29

Thomas, genannt Didymus (Zwilling), einer der Zwölf, war nicht bei ihnen, als Jesus kam.
Die anderen Jünger sagten zu ihm: Wir haben den Herrn gesehen. Er entgegnete ihnen: Wenn ich nicht die Male der Nägel an seinen Händen sehe und wenn ich meinen Finger nicht in die Male der Nägel und meine Hand nicht in seine Seite lege, glaube ich nicht.
Acht Tage darauf waren seine Jünger wieder versammelt, und Thomas war dabei. Die Türen waren verschlossen. Da kam Jesus, trat in ihre Mitte und sagte: Friede sei mit euch!
Dann sagte er zu Thomas: Streck deinen Finger aus - hier sind meine Hände! Streck deine Hand aus und leg sie in meine Seite, und sei nicht ungläubig, sondern gläubig!
Thomas antwortete ihm: Mein Herr und mein Gott!
Jesus sagte zu ihm: Weil du mich gesehen hast, glaubst du. Selig sind, die nicht sehen und doch glauben.

Bartholomäus

Er wird nur in den Gesamtaufzählungen der Apostel so genannt. Dies könnte sein Vatername, unserem heutigen Familiennamen entsprechend, sein, während Nathanael wohl sein Rufname war.

Nach alten Überlieferungen predigte er in Indien und den Küstenländern des Schwarzen Meeres.

In Armenien soll er den Martertod durch Abziehen der Haut erlitten haben. Deshalb wird er mit einem Messer, manchmal auch mit der Haut über dem Arm dargestellt.

Fest: 24. August.

  

Bibelstellen:

Mt 10,3

Die Namen der zwölf Apostel sind: an erster Stelle Simon, genannt Petrus, und sein Bruder Andreas, dann Jakobus, der Sohn des Zebedäus, und sein Bruder Johannes,
Philippus und Bartholomäus, Thomas und Matthäus, der Zöllner, Jakobus, der Sohn des Alphäus, und Thaddäus,
Simon Kananäus und Judas Iskariot, der ihn später verraten hat.

 

Joh 1,45

Philippus traf Natanaël und sagte zu ihm: Wir haben den gefunden, über den Mose im Gesetz und auch die Propheten geschrieben haben: Jesus aus Nazaret, den Sohn Josefs.

 

Joh 21,2

Simon Petrus, Thomas, genannt Didymus (Zwilling), Natanaël aus Kana in Galiläa, die Söhne des Zebedäus und zwei andere von seinen Jüngern waren zusammen.

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum