ERZBISTUM KÖLN  AKTUELLES  domradio     

Simon

Simon der Eiferer wird in allen Apostellisten des Neuen Testaments erwähnt. Der Beiname „Eiferer“ bezieht sich auf seine frühere Mitgliedschaft in der Partei der Zeloten, die neben pharisäischem Gedankengut auch die Gewaltanwendung gegenüber der römischen Besatzung vertrat.
Über sein Wirken gibt es nur Legenden, die auf Persien verweisen. Er wird dargestellt mit einer Säge und ist Patron der Holzfäller.

Fest: 28. Oktober,
zusammen mit dem des Judas Thaddäus

  

Mk 3, 16-18

Die Zwölf, die er einsetzte, waren: Petrus - diesen Beinamen gab er dem Simon -,
Jakobus, der Sohn des Zebedäus, und Johannes, der Bruder des Jakobus - ihnen gab er den Beinamen Boanerges, das heißt Donnersöhne -,
dazu Andreas, Philippus, Bartholomäus, Matthäus, Thomas, Jakobus, der Sohn des Alphäus, Thaddäus, Simon Kananäus

 

Jakobus der Jüngere

Der in den Listen des Neuen Testaments erwähnte Apostel war Sohn des Alphaios.

Der hl. Hieronymus glaubte, dass er und der „Herrenbruder“ ein und dieselbe Person wären. Jakobus der „Herrenbruder“ gehörte zur engeren Verwandtschaft des Jesus von Nazareth. Für sie war die Bezeichnung Brüder Jesu durchaus üblich. Seine Mutter wohnte der Kreuzigung bei.

Von ihm hören wir erst, als er nach der Flucht des Petrus das Oberhaupt der Kirche in Jerusalem wird. Obwohl er streng nach dem mosaischen Gesetz lebte, trat er auf dem Apostelkonzil für die Freiheit der Heidenchristen ein. Er war hochangesehen in Jerusalem und führte den Beinamen „der Gerechte“.

Ostern 62 n. Chr. ließ ihn der Hohepriester steinigen.

Fest: 3. Mai

  

Mk 15,40-41

Auch einige Frauen sahen von weitem zu, darunter Maria aus Magdala, Maria, die Mutter von Jakobus dem Kleinen und Joses, sowie Salome;
sie waren Jesus schon in Galiläa nachgefolgt und hatten ihm gedient. Noch viele andere Frauen waren dabei, die mit ihm nach Jerusalem hinaufgezogen waren.

 

Apg 12,17

Er (Petrus) gab ihnen (der Urgemeinde) mit der Hand ein Zeichen zu schweigen und erzählte ihnen, wie der Herr ihn aus dem Gefängnis herausgeführt hatte. Er sagte: Berichtet das dem Jakobus und den Brüdern! Dann verließ er sie und ging an einen anderen Ort.

Apg 15,13-21

Als sie geendet hatten, nahm Jakobus das Wort und sagte: Brüder, hört mich an!
Simon hat berichtet, daß Gott selbst zuerst eingegriffen hat, um aus den Heiden ein Volk für seinen Namen zu gewinnen.
Damit stimmen die Worte der Propheten überein, die geschrieben haben:
Danach werde ich mich umwenden und die zerfallene Hütte Davids wieder aufrichten; ich werde sie aus ihren Trümmern wieder aufrichten und werde sie wiederherstellen,
damit die übrigen Menschen den Herrn suchen, auch alle Völker, über denen mein Name ausgerufen ist - spricht der Herr, der das ausführt,
was ihm seit Ewigkeit bekannt ist.
Darum halte ich es für richtig, den Heiden, die sich zu Gott bekehren, keine Lasten aufzubürden;
man weise sie nur an, Verunreinigung durch Götzen(opferfleisch) und Unzucht zu meiden und weder Ersticktes noch Blut zu essen.
Denn Mose hat seit ältesten Zeiten in jeder Stadt seine Verkündiger, da er in den Synagogen an jedem Sabbat verlesen wird.

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum