Trompetenengel_gelb

"Musik - der Weg zu Gott"

 

... unter diesem Titel war am 21. Dezember 2005 im WDR eine Predigt von Hans Dieter Osenberg zu hören.

Einen kurzen Abschnitt möchten wir an dieser Stelle zitieren:
 
Wirklich, zum Jubeln und Frohlocken werden wir einmal keine Instrumente und Chöre mehr benötigen.
Aber noch - noch brauchen wir sie! Dringend sogar.
  • Weil sie uns einen Vorgeschmack der endzeitlichen Harmonie ins Ohr bringen.

  • Weil das Wort allein die Erlösung, die uns versprochen ist, nicht fassen kann.

  • Weil Musik, wie wir bezeichnenderweise sagen, "ins Blut geht".

  • Weil Töne die Seele oft eher erreichen als Predigten.

  • Weil unter den Händen aller, die ein Instrument spielen und unter dem Atem aller, die singen, sich Heilungen vollziehen. Heilungen, die weder Medikamente noch Worte erreichen konnten.

  • Weil Musik Verkrampfungen löst und zum Weinen befreit.

  • Weil über Musik und Wort Gott gleichsam "in beiderlei Gestalt" zu uns kommt, wie in Brot und Wein beim Abendmahl.

Ein alter jüdischer Rabbi sagte es einmal so:

"Von den himmlischen Hallen ist die Halle der Musik die unterste und kleinste. Aber wer sich Gott nähern will, braucht nur diese Halle zu betreten."