Trompetenengel_gelb

Kirchenmusik-Kalender

 

Der Eintritt zu den Konzerten ist in der Regel frei (wenn nicht anders angegeben).

Konzeption, künstlerische Gesamtleitung und Informationen:
Kantor Christoph Kuhlmann

Der Terminkalender für das 1. Halbjahr 2018 liegt
hier für Sie als pdf-Datei zum Download bereit.

 

 

  18. Februar 2018

Sonntag 
   

  ca. 12:00 Uhr

Orgelmatinée zum 1. Fastensonntag

 

im Anschluss an die 11-Uhr-Messe


Johann Sebastian Bach (1685-1750): 

Dorische Toccata BWV 538

"O Mensch, bewein dein Sünde groß"

Otto Malling (1848-1915):  "Die Versuchung" (aus: "Christus")

Jeanne Demessieux (1921-1968):

Paraphrase über "Attende Domine"

Charles-Marie Widor (1844-1937): 

Allegro aus der VI. Orgelsymphonie g-Moll

 

Kantor Christoph Kuhlmann, Orgel

Orgelpfeifen
       

 

  25. Februar 2018

Sonntag 
   

  ca. 12:00 Uhr

Orgelmatinée zum 2. Fastensonntag

 

im Anschluss an die 11-Uhr-Messe


Franz Liszt (1811-1886):  Bénédiction de Dieu dans la solitude

(Orgelbearbeitung Johannes Geffert)

Johannes Brahms (1833-1897):  Choral "O Gott, du frommer Gott"

Robert Schumann (1810-1856):  Fuga I über B.A.C.H.

 

Kantor Christoph Kuhlmann, Orgel

Orgelpfeifen
       

 

  27. Februar 2018

Dienstag 
   

  13:00 Uhr

Kölner Vokalsolisten am Mittag

 

Vokalkunst in romanischer Stimmung


Kölner Vokalsolisten

Koelner Vokalsolisten_neu1
     

 

 

  27. Februar 2018

Dienstag 
   

  18:30 Uhr

 

 

  ca. 19:45 Uhr

Mitgliederversammlung der "Freunde und Förderer

der Kirchenmusik an St. Andreas"

 

Musikalische Kirchenführung für die Mitglieder des
Fördervereins  "Kunst im Dialog"

 

P. Christoph Wekenborg OP, Moderation

Kantor Christoph Kuhlmann, Orgel

Prospekt der Weyland-Orgel
     

 

 

  3. März 2018

Samstag 
   

  20:00 Uhr

Martyrium - Passion - Tod

Lesung und Musik am Machabäerschrein

 

Margot Friedlander

"Versuche, dein Leben zu machen" (Auszüge)

illustriert mit Klezmer-Musik

 

Der Machabäerschrein in St. Andreas von 1527 erzählt in eindrücklichen Bildern vom Martyrium der sieben jüdischen Brüder
in vorchristlicher Zeit und setzt es parallel zur Passion Christi.
In Entsprechung dazu schlägt dieser Abend einen weiteren Bogen
zur Judenverfolgung während des zweiten Weltkriegs.

In ihrem Erinnerungsbuch "Versuche, dein Leben zu machen"
erzählt Margot Friedlander in eindrücklicher Weise von ihrer Zeit
des Versteckens als Jüdin in Berlin, ihrem Aufenthalt im Lager Theresienstadt und der schließlichen Befreiung.

Illustriert wird die Lesung durch Klezmer-Musik des Duos Tangoyim, welches mit nachdenklichen, melancholischen, aber auch hellen Klängen den Stimmungen des Textes nachspürt.

 

Sylvia Göldel, Sprecherin

Klezmer-Ensemble "Tangoyim":
Stefanie Hölzle, Geige - Klarinette - Bratsche - Gesang
Daniel Marsch, Akkordeon - Gesang

 

Eintritt frei (Spende)

Machabäerschrein
       

 

  4. März 2018

Sonntag 
   

  ca. 12:00 Uhr

Orgelmatinée zum 3. Fastensonntag

 

im Anschluss an die 11-Uhr-Messe

 

Dietrich Buxtehude (1637-1707):  Präludium g-Moll BuxWV 149

Johann Sebastian Bach (1685-1750): 

Passacaglia und Fuge c-Moll BWV 582

Choralvorspiel „Dies sind die heil'gen 10 Gebot" BWV 678

 

Kantor Christoph Kuhlmann, Orgel

Kantor Christoph Kuhlmann
       

 

  11. März 2018

Sonntag 
   

  ca. 12:00 Uhr

Orgelmatinée zum 4. Fastensonntag "Laetare"

 

im Anschluss an die 11-Uhr-Messe

 

Werke für Violine und Orgel


Josef G. Rheinberger (1839-1901): 

Präludium und Canzone aus der Suite op. 166

Joseph Haas (1879-1960):  Kirchensonate d-Moll

Paul Hindemith (1895-1963):  Trauermusik

 

Johanna Hoppstock, Violine

Dominik Tukaj, Orgel

Orgelpfeifen
       

 

  18. März 2018

Sonntag 
   

  ca. 12:00 Uhr

Orgelmatinée zum 5. Fastensonntag

 

im Anschluss an die 11-Uhr-Messe

 

Chormusik zur Passionszeit aus Renaissance und Barock

Orgelimprovisationen


Vokalensemble M. Koll

Kantor Christoph Kuhlmann, Orgel

Orgelpfeifen
       

 

  24. März 2018

Samstag 
   

  20:00 Uhr

"Crucifixus"

 

Marco Gioseppe Peranda (ca. 1625-1675): Markuspassion

Ludovico da Viadana (1560-1627):

Responsorien zum Gründonnerstag

 

Marco Gioseppe Peranda gilt neben Vincenzo Albrici als einer
der maßgeblichen italienischen Meister in Deutschland in der
Zeit des Barock. Dem italienischen Zeitgenossen Agostino Rossi
zufolge war Perenda aus Macerata gebürtig, sein musikalischer
Stil jedoch lässt eine Ausbildung in Rom vermuten.

Ab 1651 wirkte er als Altist in der Hofkapelle des Kurprinzen von Sachsen, nach 1663 als Kapellmeister. 1672 bis zu seinem Tod
1675 bekleidete Peranda, der übrigens immer Katholik blieb,  
die Stelle des Hofkapellmeisters in Sachsen.

Seine Markuspassion, die lange Zeit Heinrich Schütz zuge-
schrieben wurde, steht noch in der Tradition der vorbarocken Passionsvertonungen, bei denen Evangelist, Jesus und weitere Handelnde sich des Rezitationstones bedienen und lediglich die Chorstellen mehrstimmig ausgeschmückt sind.


Leonhard Reso, Tenor (Evangelist)

Joachim Höchbauer, Bass (Jesus)

Vokalensemble St. Andreas

Leitung: Christoph Kuhlmann

 

Eintritt frei (Spende)

Kreuzigung
     

 

 

  27. März 2018

Dienstag 
   

  13:00 Uhr

Kölner Vokalsolisten am Mittag

 

Vokalkunst in romanischer Stimmung


Kölner Vokalsolisten

Koelner Vokalsolisten_neu2
 

 

  28. März 2018

Mittwoch 
   

  20:00 Uhr

"Tenebrae"

Passionsmusik im gotischen Hochchor

 

Alessandro Scarlatti (1660-1725): Stabat Mater

 

Der 1660 in Palermo geborene Alessandro Scarlatti war eine der bedeutendsten musikalischen Persönlichkeiten seiner Zeit. Er wirkte als Kapellmeister am Hof Christinas von Schwedens in ihrem römischen Exil sowie beim opernbegeisterten Ferdinando de Medici und hielt sich später hauptsächlich in Rom und Neapel auf, wo er Mitglied der königlichen Kapelle war. Hier war es auch, dass er für die "Confraternita dei Cavalieri della Vergine dei Dolori" sein Stabat Mater schrieb, welches alle Charakteristika des damals beliebten 'neuen Stils' aufwies - also eine sehr starke Beeinflussung durch die Oper und eine Betonung vokaler Virtuosität.

Im Allgemeinen sorgte Scarlattis Stil für Diskussionen: Plötzliche Wechsel der Tonart, kühne Modulationen, unerwartete Dissonanzen und enharmonische Verwechselungen, die der Melodie immer wieder eine neue Richtung geben, erregten damals viel Aufsehen und führten auch zu Kritik, so vom Dresdner Komponisten Johann David Heinichen. Interessant ist die Beziehung zu einem anderen berühmten Stabat Mater, nämlich desjenigen von Pergolesi: dieser schrieb sein Werk im Auftrag derselben Confraternita und offen-sichtlich mit dem Ziel, Scarlattis dort oft gespieltes Stück zu ersetzen.

 

Nicole Ferrein, Sopran

Marie Seidler, Alt

Gudrun Höbold & Christine Moran, Violine

Dietmar Berger, Violoncello

Christoph Kuhlmann, Orgel

 

Eintritt: € 12,- (ermäßigt  8,-)

Chorgestühl, Hochchor St. Andreas
     

 

 

  29. März 2018

Donnerstag 
   

  09:00 Uhr

Trauermette am Gründonnerstag

 

im gotischen Hochchor


Kantorengruppe St. Andreas

Lamentationen
     

 

 

  29. März 2018

Donnerstag 
   

  20:00 Uhr

Gründonnerstagsliturgie

 

Taizé-Gesänge und Motetten zum Gründonnerstag


Projektchor St. Andreas

Leitung: Christoph Kuhlmann

 

Fusswaschung
 

 

  30. März 2018

Freitag 
   

  09:00 Uhr

Trauermette am Karfreitag

 

im gotischen Hochchor


Kantorengruppe St. Andreas

Lamentationen
     

 

  

  30. März 2018

Freitag 
   

  15:00 Uhr

Karfreitagsliturgie

 

Motetten und Choräle zum Karfreitag


Chor St. Andreas / St. Ursula

Leitung: Christoph Kuhlmann

Karfreitagsliturgie
     

 

   

  31. März 2018

Samstag 
   

  09:00 Uhr

Trauermette am Karsamstag

 

im gotischen Hochchor


Kantorengruppe St. Andreas

Lamentationen
     

 

  

  1. April 2018

Sonntag 
   

  11:00 Uhr

Hochamt am Ostersonntag

 

Motetten aus Renaissance und Barock


Vokalquartett St. Andreas:

Hildegard Singer, Sopran
Hedi Richter, Alt
Albert Glombek, Tenor
Christoph Kuhlmann, Bass & Orgel

Auferstehung / Triptychon, 16. Jahrhundert
     

 

   

  1. April 2018

Sonntag 
   

  17:15 Uhr

Feierliche Chorvesper zu Ostern

 

Psalmvertonungen und Motetten zu Ostern


Projektchor St. Andreas

Leitung: Christoph Kuhlmann

auferstehungstriptychon3
     

 

  

  24. April 2018

Dienstag 
   

  13:00 Uhr

Kölner Vokalsolisten am Mittag

 

Vokalkunst in romanischer Stimmung


Kölner Vokalsolisten

Koelner Vokalsolisten_neu3
     

 

  

  29. April 2018

Sonntag 
   

  ca. 12:00 Uhr

Orgelmatinée

 

im Anschluss an die 11-Uhr-Messe


Kantor Christoph Kuhlmann, Orgel

Orgelpfeifen
       

 

  5. Mai 2018

Samstag 
   

  20:00 Uhr

Internationales Orgelkonzert

Orgelmusik aus Spanien

 

Juan Cabanilles (1644-1712): Corrente italiana

José Usandizaga (1887-1915): Pieza Sinfonico

Eduardo Torres (1872-1934): Berceuse

Jesús Guridi (1886-1961): El Buen Pastor

Tomás Garbizu (1901-1989): Toccata en diapente

Luis Urteaga (1882-1960): Final

 

Esteban Elizondo Iriarte (San Sebastián, Spanien), Orgel

 

Eintritt frei (Spende)

St. Andreas, Weyland-Orgel
     

 

  

  20. Mai 2018

Sonntag 
   

  17:15 Uhr

Feierliche Chorvesper zu Pfingsten

 

Psalmvertonungen und Motetten zu Pfingsten


Projektchor St. Andreas

Leitung: Christoph Kuhlmann

Heiliger Geist
     

 

  

  21. Mai 2018

Montag 
   

  16:30 Uhr

Festliches Orgelkonzert zu Pfingsten

 

Heinrich Scheidemann (1596-1663): Galliarda in D

Johann Sebastian Bach (1685-1750):

Fantasia über 'Komm, Heiliger Geist' BWV 651

Charles Marie Widor (1844-1937):

Cantilène & Final aus der Symphonie "Romane" op. 73

und weitere Werke

 

Andreas Boltz (Kaiserdom Frankfurt), Orgel

 

Eintritt frei (Spende)

Heiliger Geist, Kloster Nütschau
     

 

  

  27. Mai 2018

Sonntag 
   

  ca. 12:00 Uhr

Orgelmatinée

 

im Anschluss an die 11-Uhr-Messe


Kantor Christoph Kuhlmann, Orgel

Orgelpfeifen
       

 

  29. Mai 2018

Dienstag 
   

  13:00 Uhr

Kölner Vokalsolisten am Mittag

 

Vokalkunst in romanischer Stimmung


Kölner Vokalsolisten

Koelner Vokalsolisten_neu1
     

 

  

  16. Juni 2018

Samstag 
   

  08:30 Uhr

  bis

  ca. 19:00 Uhr

Orgelfahrt

Exkursion nach Eupen / Ostbelgien

 

Unsere diesjährige Fahrt führt uns nach Eupen, die Hauptstadt der deutschsprachigen Gemeinschaft im östlichen Belgien. Die Stadt an der Weser, die ehemals durch die Textilindustrie reich wurde, ist voller prächtiger Bürgerhäuser, Kirchen und Brunnen.
Hier erwarten uns neben einer Stadtbesichtigung eine Führung und ein Orgelkonzert in der barocken Nikolauskirche.
Weitere Instrumente sind die romantische Orgel der Friedenskirche (Walcker 1907) und die historische Müller-Orgel in St. Stephanus.

Eine Tagesfahrt des Fördervereins für Kirchenmusik, offen auch für Nichtmitglieder.

 

Kostenbeitrag: 25 € für Mitglieder des Fördervereins / 33 € für
Nicht-Mitglieder

Informationen und Anmeldung im Gemeindebüro
Orgel Carolus Capel
     

 

   

  17. Juni 2018

Sonntag 
   

  11:00 Uhr

Hochamt im Rahmen der Kirchenmusikwoche 2018

"Einfach himmlisch"

 

Marc-Antoine Charpentier (1643-1704): "Messe pour le Port Royal"

 

Dominique Bilitza & Elisabeth Menke & Julia Reckendrees, Sopran

Accademia Andreae

Christoph Kuhlmann, Leitung & Orgel

Lüpertz-Fenster, Machabäerchor, Christi segnende Hand
     

 

  

  24. Juni 2018

Sonntag 
   

  ca. 12:00 Uhr

Orgelmatinée

 

im Anschluss an die 11-Uhr-Messe


Kantor Christoph Kuhlmann, Orgel

Orgelmeditationen
       

 

  26. Juni 2018

Dienstag 
   

  13:00 Uhr

Kölner Vokalsolisten am Mittag

 

Vokalkunst in romanischer Stimmung


Kölner Vokalsolisten

Koelner Vokalsolisten_neu2
     

 

  

  26. August 2018

Sonntag 
   

  ca. 12:00 Uhr

Orgelmatinée

 

im Anschluss an die 11-Uhr-Messe


Kantor Christoph Kuhlmann, Orgel

Orgelpfeifen
     

 

   

  28. August 2018

Dienstag 
   

  13:00 Uhr

Kölner Vokalsolisten am Mittag

 

Vokalkunst in romanischer Stimmung


Kölner Vokalsolisten

 

Koelner Vokalsolisten_neu3
       

 

  25. September 2018

Dienstag 
   

  13:00 Uhr

Kölner Vokalsolisten am Mittag

 

Vokalkunst in romanischer Stimmung


Kölner Vokalsolisten

 

Koelner Vokalsolisten_neu1
       

 

  29. September 2018

Samstag 
   

  20:00 Uhr

Konzert zum 23. Orgelgeburtstag

 

Axel Flierl (Dillingen, Donau), Orgel

Prospekt der Weyland-Orgel
     

 

   

  30. September 2018

Sonntag 
   

  ca. 12:00 Uhr

Orgelmatinée

 

im Anschluss an die 11-Uhr-Messe


Kantor Christoph Kuhlmann, Orgel

Orgelmeditationen