St. Andreas, Köln: Machabäer-Chor, Fenster 1

 


 
  previous
up next




Oben:

Ich bin die Auferstehung und das Leben, wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt.
(Joh 11, 25)


Maria Magdalena begegnet dem auferstandenen Christus, symbolisiert durch das strahlende Antlitz Christi.
Die Verheißung, an die die Machabäer glaubten, ist in Jesus Christus erfüllt.




Unten:

Du nimmst uns dieses Leben, aber der König der Welt wird uns zu einem neuen, ewigen Leben auferwecken!
(2 Makk 7,9
)

Die hl. Helena, Mutter Kaiser Konstantins des Großen, findet im Heiligen Land die Gebeine der Machabäer, symbolisiert durch die Schädel an der Basis des Fensters.

Die als Heilige verehrten alttestamentlichen Märtyrer wurden zunächst von Antiochia nach Konstantinopel gebracht und gelangten später über Mailand nach Köln.
   
 

previous

up next