Förderverein Kita St. Stephan e.V.

Der „Förderverein Kath. Kindertagesstätte St. Stephan e. V.“ wurde 2007 initiiert und erfreut sich seitdem einer zunehmend steigenden Zahl an Mitgliedern. Der Förderzweck besteht aus der Bereitstellung zusätzlicher Mittel für zusätzliche Aufgaben der Kindertagesstätte St. Stephan. Die Mitgliederversammlung überwacht den Vorstand und die ordnungsgemäße und zweckgebundene Mittelverwendung. Der Verein ist einer christlichen Grundhaltung verpflichtet, unabhängig in seinen Entscheidungen und vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt (Spenden sind steuerlich abzugsfähig). Die Entscheidung über zu fördernde Projekte trifft der jeweils gewählte Vorstand auf Empfehlung und nach Beratung mit der Kindertagesstättenleitung und dem Elternrat. Neben einer regulären Mitgliedschaft besteht auch die Möglichkeit einer EINMALSPENDE.

 

Kontakt:

foerderverein-st-stephan@web.de 

Der Förderverein ist offen für alle Interessierten und möchte sich besonders an die Gemeindemitglieder von St. Stephan, die Eltern und „Ehemaligen“ der Kindertagesstätte sowie Freunde, Nachbarn und umliegende Unternehmen wenden!

Vertiefende Informationen

Hintergrund
Neben den städtischen und freien Kindertagesstätten bilden die konfessionellen Kindertagesstätten einen Grundpfeiler der vorschulischen Erziehung und Betreuung. Im Stadtteil Lindenthal kommt diese Bedeutung zu einem Großteil der Kindertagesstätte St. Stephan zu. Die regulären Aufgaben des Kindertagesstättenbetriebes werden zwar nach wie vor durch die Stadt bzw. den konfessionellen Träger – hier Pfarrei St. Stephan – getragen. Mit den zur Verfügung stehenden Mitteln können jedoch nur die regulären Ausgaben bestritten werden. Mögliche außerordentliche Aktivitäten und Investitionen können aus dem Budget der Kindertagesstätte kaum bzw. immer weniger finanziert werden.

Aufgabe
Die Aufgaben und die Anforderungen an die Kindertagesstätte nehmen stetig zu. Um diese weiterhin erfüllen und die Bedingungen für eine auch zukünftig optimale vorschulische Erziehung gewährleisten zu können, bedarf es zusätzlicher Mittel. Dabei spielt das private Engagement (als Privatperson oder Unternehmen) eine zunehmend wichtigere Rolle. Um verschiedene Initiativen zu bündeln und neue Quellen zu erschließen, wurde durch Elterninitiative die Gründung eines Fördervereins angestoßen.