Veranstaltungen

St. Elisabeth und Hubertus - Probe Kirchenchor

18:00 Uhr - Ort: Pastor-Bouwmans-Haus
Dienstag, 24.04.18
Mehr...

St. Elisabeth und Hubertus - Jugendtreff

16:30 Uhr bis 19:30 Uhr - Ort: im Keller des Pastor-Bouwmans-Hauses
Mittwoch, 25.04.18
Mehr...

St. Stephanus - Probe vom Kirchenchor

19:30 Uhr - Ort: Pfarrheim
Mittwoch, 25.04.18
Mehr...

St. Elisabeth und Hubertus - Jugendtreff

16:30 Uhr bis 19:30 Uhr - Ort: im Keller des Pastor-Bouwmans-Hauses
Donnerstag, 26.04.18
Mehr...

St. Elisabeth und Hubertus - Probe Maranatha

20:00 Uhr - Ort: Pastor-Bouwmans-Haus oder Krypta
Donnerstag, 26.04.18
Mehr...

Jahresrückblick 2011

Weihnachten 2011

Wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit möchten wir die Chance nutzen und uns bei allen bedanken, die viel Zeit und Liebe investieren und sich für unser Gemeindeleben einsetzen:

  • Seelsorgeteam
  • PfarramtssekretärInnen
  • Erzieherinnen
  • Kirchenvorstand
  • Pfarrgemeinderat
  • Stephanusrat
  • Sachausschüsse
  • Katholische Frauengemeinschaft (kfd)
  • Kirchbauverein
  • Krippengemeinschaft
  • Kirchenchor St. Cäcilia
  • Messdienergemeinschaft
  • St. Sebastianus Schützenbruderschaft
  • Karnevalsfreunde Grefrath
  • Heimatverein Lanzerath
  • Heimatverein Lüttenglehn
  • Pfarrbrief- und Krankenbesuchsdienst
  • Pfarrbücherei-Team
  • Küster
  • Helferinnen und Helfer des Pfarrfests
  • KommunionhelferInnen
  • LektorInnen
  • FirmkatechetInnen
  • KommunionkatechetInnen
  • allen Helferinnen und Helfern, die keiner der o.g. Gruppen angehören!

Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute und Gottes Beistand für das neue Jahr 2012!

Diakoniz und Einführung der neuen Messdiener 26. November 2011

Unser neuer Diakon mit seiner Tochter.
Unser neuer Diakon mit seiner Tochter.

In einem feierlichen Hochamt haben Diakon Schnitzler, Diakon Kohnen und Pastor Tewes neun neue Messdienerinnen und Messdiener zu ihrem Dienst am Altar eingeführt. Zeitgleich hat Georg Kohnen seine erste Heilige Messe als geweihter Diakon gefeiert. Der Höhepunkt der Liturgiefeier wurde von Georg Kohnen schon in der Predigt aufgegriffen: die Bereitschaft zum Dienst am Altar. Dies haben die Messdienerinnen und Messdiener während der Messe mit den Worten "Ich bin bereit" bestätigt.

Zum Abschluss der Heiligen Messe hat Georg Kohnen das Geschenk der Pfarrgemeinde zur Diakonenweihe entgegen genommen: eine Stola mit einem gestickten Heiligen Stephanus.

 

Nach dem Gottesdienst waren alle Gemeindemitglieder und Gäste zu einem Empfang anlässlich der Diakoniz eingeladen. Zahlreiche Gratulanten, Freunde und Verwandte fanden sich im Pfarrheim ein und feierten gemeinsam.

 

Unser Dank gilt dem Ortsausschuss für die Vorbereitung und Durchführung des Empfangs sowie allen Helferinnen und Helfern vor, während und nach der Messe.

Diakonenweihe 19. November 2011

„Gott lebt Dich und Du lebst Gott - das ist die unwahrscheinliche Formel der Weiheexistenz. Bewegt in Euren Herzen seine Worte. Macht Eure Hände frei, damit er sie gebrauchen kann.“ 

[Joachim Kardinal Meisner]

 

Durch Handauflegung und Gebet von S. E. Erzbischof Joachim Kardinal Meisner wurden

  • Thomas Bruchhagen (St. Elisabeth Gummersbach-Derschlag),
  • Bernd Greiner (St. Maria am Brunnen Hürth Altstädten-Burbach),
  • Norbert Huthmacher (St. Peter Zülpich),
  • Rony John (St. Johan Baptist Wuppertal-Oberbarmen) und
  • Georg Kohnen (St. Stephanus Neuss-Grefrath)

zu Diakonen geweiht.

Dem feierlichen Hochamt verleihten viele Messdiener (auch aus den Heimatpfarreien), Priester und sehr viele Gottesdienstbesucher besonderen Glanz.

 

Den neuen Diakonen wünschen wir für Ihre Arbeit Gottes Beistand.

Krankensalbung 17. November 2011

Bei der Krankensalbung im Pfarrheim konnten wieder alle Kranken und älteren Gemeindemitglieder den Segen bekommen. Im Anschluss an die Messe, gab es die Möglichkeit bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen und Zeit miteinander zu verbringen.

 

Dem Stephanusrat und der kfd danken wir für die Vorbereitung und die Gastfreundschaft!

Allerheiligen/Allerseeln 01./02. November 2011

An Allerheiligen und Allerseeln konnten die Gemeindemitglieder den Verstorbenen in zwei Gottesdiensten und einer Andacht mit Gräbersegnung gedenken.

Pfarrfest 18. September 2011

Nach dem Eröffnungsgottesdienst haben sich bei wechselhaften Wetter die ersten Gemeindemitglieder beim Pfarrfest rund um die Kirche eingefunden.

Gegen Mittag kamen die ersten Fahrradfahrer zur Codierungsaktion der Polizei im Rein-Kreis Neuss. Mit dem Sonnenschein nahm auch die Besucherzahl zu. Vor allem die Kinder erfreuten sich am Puppenspiel ab 16 Uhr. [DG]

 

Wir bedanken uns bei dem Ausschuss "Feste & Feiern" des Stephanusrats, allen Helferinnen und Helfern, ganz besonders denen, die beim Auf- und Abbau geholfen haben.

Ökumenische Taizègebet 09. September 2011

Evgl. und kath. Christen beider Gemeinden versammelten sich an diesem Abend zum gemeinsamen Gebet in der Markuskirche. In stimmungsvoller Gestaltung wurden mit Gebeten von Frerè Roger und meditativen Gesängen aus Taizè  Dank und Bitten vor Gott getragen. Gestärkt durch die Erfahrung in dieser Gemeinschaft ging jeder Einzelne nach Hause. [MD]

 

Dem Vorbereitungskreis sagen wir vielen Dank!

Heimatprimiz von Gereon Rautenbach 03. Juli 2011

Vor dem Blumenteppich der kfd.
Vor dem Blumenteppich der kfd.

Die Pfarrgemeinde St. Stephanus feierte am 03.07. 2011 mit großer Beteiligung und Freude die Heimatprimz von Gereon Rautenbach. Zwei Tage zuvor war dieser im Hohen Dom zu Köln von Kardinal Meißner zum Priester geweiht worden.

Am Morgen wurde der Primiziant von seinem Elternhaus in einer Prozession zur Pfarrkirche geleitet, wo er in einem festlichen Gottesdienst seine erste Hl. Messe zelebrierte. Die Festpredigt hielt Monsignore Robert Kleine, in der er in bewegenden Worten dem Jungpriester Mut für die Aufgaben machte, die ihn nun erwarten.
Beim anschließendem Empfang hatte die ganze Gemeinde Gelegenheit Gereon Rautenbach persönlich zu beglückwünschen. Hier wurde auch das neue Messgewand vorgestellt, ein Geschenk der Pfarrgemeinde sowie der örtlichen Gremien und Vereine.

Während einer Vesper am Nachmittag spendete der Primiziant den Primizsegen, der durch Handauflegung jedem Einzelnen erteilt wurde. Im ersten Jahr seines priesterlichen Dienstes wird Gereon Rautenbach, wie schon als Diakon. in der Gemeinde Köln-Brück/Merheim tätig sein.

Wir wünschen Gereon Rautenbach weiterhin Gottes Segen für seine zukünftigen Aufgaben.

"Danke" sagen wir dem Stephanusrat, der kfd, der St. Sebastianusbruderschaft, den Musikern, den Messdienern und den Seelsorgern für die Vorbereitung, Planung und Umsetzung der Primiz und des anschließenden Empfangs. Ebenfalls danken wir Marlies Dambeck für den Artikel zur Primiz.

Priesterweihe im Hohen Dom zu Köln 01. Juli 2011

Im Hohen Dom zu Köln hat Kardinal Joachim Meisner am Herz-Jesu-Freitag elf Männer zu Priestern geweiht.
Die elf Neu-Priester wurden im vergangenen Jahr durch den neuen Erzbischon Berlins Dr. Rainer Maria Woelki zu Diakonen geweiht und haben mit der Priesterweihe den letzten Schritt ihrer Ausbildung gemacht. Einer der neuen Priester kommt aus Grefrath: Gereon Rautenbach. [DG]

Wir gratulieren den neuen Priestern herzlich zu Ihrer Weihe und wünschen Ihnen für den weiteren Weg Gottes Segen und Beistand.

Spielenachmittag "1,2 oder 3" 24. Juni 2011

Am Freitag, den 24. Juni, trafen sich 22 Kinder im Alter von 9-13 Jahren im Pfarrheim, um am Quiz- Nachmittag teil zu nehmen. Das Motto lautete „1,2 oder 3“. Dazu waren auf dem Boden Felder aufgeklebt. Aus sechs verschiedenen Rubriken kamen die Fragen: Grefrath, Musik, Kirche, Sport, Fernsehen/ Medien und Bibel. Alle Rubriken hatten verschiedene Schwierigkeitsstufen. Zwischen  100 und 600 Punkten konnte man bekommen, wenn man in das Feld mit der richtigen Antwortnummer sprang. Die Gewinnergruppe bekam Kinogutscheine. Außerdem gab es süße Tüten. Danach aßen wir noch Bockwürstchen mit Toastbrot. Wir alle hatten sehr viel Spaß!!!

  

Wir danken dem Vorbereitungskreis aus dem Sachausschuss Familie + Jugend, Christian Looschelders für den Artikel und Petra Felis für die Fotos.

Fronleichnam 19. Juni 2011

Nach dem feierlichen Hochamt in der Pfarrkirche, hat sich die versammelte Gemeinde mit den Schützen, Messdienern und den Seelsorgern auf den Weg zu den liebevoll geschmückten Altären an der Grundschule, am Kindergarten und an der Trockenpützstraße gemacht. Leider musste die Prozession wetterbedingt nach dem ersten Altar abgebrochen werden.

Wir danken den Altargemeinschaften für die liebevolle Vorbereitung, den Seelsorgern, den Messsdienern und allen Helferinnen und Helfern!

Schützenfest 11. - 14. Juni 2011

Die Edelknaben beim Umzug.
Die Edelknaben beim Umzug.

Bei wechselhaften Wetter konnte wieder Schützenfest in Grefrath gefeiert werden. Der Kirmesplatz wurde am Samstag morgen feierlich mit Kanonenschüssen eröffnet. Der Kindergartenumzug und die Totenehrung am Abend bildeten weitere feierliche Momente des Tages.
Der Sonntag begann mit dem Festhochamt anlässlich des Pfingstfestes mit anschließendem Umzug sowie der Königsparade am Nachmittag. An Pfingstmontag startete der Tag mit einem Empfang der Bruderschaft für S.M. Ralf I., I.M. Gabi, den Ministern, Vertretern aus Politik und befreundeten Vereinen und anschließender Parade. Am Nachmittag schließt sich ein Empfang für Grefrather Vereine und Gremien mit Königsparade an. Gegen 18 Uhr erfolgte der Königsschuss - und der Kronprinz steht fest: Volker Meierhöfer holt mit dem 25. Schuss den Vogel von der Stange runter.
Der letzte Tag des Grefrather Schützenfests endet mit einer großen Königsparade und dem abendlichen Königsball. [DG]

Herzlichen Dank an den Vorstand der St. Sebastianus Bruderschaft für die Organisation, den Schützen für ein weiteres unvergessliches Schützenfest und den vielen Helferinnen zuhause, die mit viel Liebe und Geduld das Schützenfest ermöglichen!

Christi-Himmelfahrt 02. Juni 2011

Die Bittprozession mit anschließender Heiligen Messe am Vorabend sowie das Hochamt an Christi-Himmelfahrt hat bei schönem Wetter stattgefunden.

Der Weg der Bittprozession führte über Röckrath und Lüttenglehn wieder zurück nach Grefrath.

Vielen Dank dem Liturgieausschuss, den Messdienern und den Seelsorgern für die Vorbereitung der Prozession und der Messen.

Jubelkommunion 21. Mai 2011

Die Jubilare vor der Kirche.
Die Jubilare vor der Kirche.

20 Jubilare haben an diesem Samstag gefeiert, dass sie vor 50, 60 oder 70 Jahren ihre Erste Heilige Kommunion empfangen haben. Nach dem feierlichen Hochamt mit Pastor Tewes waren die Jubelkommunianten zu einem Empfang eingeladen. [DG]

Wir gratulieren den Jubilaren recht herzlich und bedanken uns beim Stephanusrat für die Vorbereitung und Umsetzung, dem Seelsorgeteam für die Begleitung, unserem Küster und den Messdienern für die gelungene Messfeier. Benno Turrek danken wir für die Fotografien.

Erstkommunion 08. Mai 2011

Ein ganz besonderer Tag für die diesjährigen Drittklässler: Weißer Sonntag, Tag der ersten Heiligen Kommunion in Grefrath. Nach dem feierlichen Hochamt konnten die Erstkommunionkinder mit ihren Familien diesen Tag feiern bevor sie abends zur abschließenden Dankandacht kamen. [DG]

Unser Dank gilt den Katechetinnen für die gute Vorbereitung, den Seelsorgern und den Messdienern für einen gelungenen Gottesdienst sowie dem Stephanusrat und unserem für die Hilfe im Hintergrund.

Kevelaer-Wallfahrt 07. Mai 2011

Mit rund 70 Pilgerinnen und PIlgern sind wir nach Kevelaer gegangen - aber der erste Teil der Strecke wurde mit dem Bus zurückgelegt. In Kevelaer selbst hatten alle Pilger nach einer feierlichen Messe in der Kerzenkapelle die Möglichkeit die Stadt zu entdecken, Mitbringsel zu kaufen oder ein Eis zur Abkühlung zu essen. Den Abschluss bildete ein gemeinsamer Kreuzweg mit renovierten Kreuzwegstationen. [DG]

Ein herzliches "Vergelt's Gott" dem Vorbereitungskreis zur Wallfahrt, den Messdienern und den Seelsorgern für die Arbeit nd die gelungene Wallfahrt. Sigi Bähr danken wir für die Bereitstellung der Fotos.

Tanz in den Mai // Königsehrenabend 30. April 2011

Inthronisation.

Zeitgleich wurde in Grefrath wieder in den Mai getanzt und König Ralf I. Riedel und seine Frau Königin Gabi haben den Thron der Grefrather Schützenbruderschaft bestiegen. Das alte Königspaar Lutz Bieck und seine Frau Jutta wurden feierlich verabschiedet.

Der Schützenbruderschaft - insbesondere dem Vorstand - danke wir für die gewissenhafte Vorbereitung. Für die Fotos bedanken wir uns bei Franz-Hubert Müller.

Ostern 2011

Sterben und Auferstehen Christi - von Karfreitag bis Ostermontag haben wir in unserer Gemeinde wieder die Auferstehung Jesu Christi gefeiert.
Nach dem Osternacht-Gottesdienst gab es im Pfarrheim wieder die Möglichkeit gemeinsam Ostereier zu essen und gemütlich Beisammen zu sein. [DG]

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den Messdienern, den Seelsorgern, dem Ortsausschuss und dem Sachausschuss Jugend und Familie für Vorbereitung, Umsetzung und Gestaltung der Gottesdienste und Aktionen.

Gemeinsamer Bußgang der Pfarreiengemeinschaft 08. April 2011

Nach dem Auftakt im Kloster Kreitz zogen rund 80 Teilnehmer mit dem Seelsorgeteam über Grefrath, Lüttenglehn, Epsendorf, Scherfhausen zum Nikolauskloster. Zwischendurch gab es kurze Gebete an Wegkreuzen, aber auch Stationen des diesjähigen Ökumenischen Jugendkreuzweges wurden gebetet. An zwei Stationen konnten sich die erschöpften Pilger hinsetzen und ihre Füße ausruhen.
Den Abschluss des Bußganges bildete eine Messe in der Klosterkapelle, die von Holzheimer Jugendlichen mit vorbereitet und vom Reuschenberger Gospelchor "Together" begleitet wurde. Im Anschluss gab es eine kleine Stärkung im angrenzenden klösterlichen Gasthaus.

Unser Dank gilt dem Großen Liturgieausschuss für die Planung, dem Gospelchor "Together" für die musikalische Untersützung, den Holzheimer Jugendlichen für die Illumination, den Brüdern des Nikolausklosters und dem Klosterküster für die späte Gastfreundschaft, de n Benediktinerinnen des Klosters Kreitz für die herzliche Aufnahme, den einzelnen Liturgieausschüssen für die Vorbereitung der Gebete, der Grefrather Feuerwehr und dem Polizisten Stephan Post für den Geleitschutz, der Familie Kallen und dem Heimatverein Lüttenglehn, dem Seelsorgeteam für die Begleitung und allen Bußgängern für ihre Teilnahme.

Vortrag zum Hungertuch 09. März 2011

"Was ihr dem Geringsten tut" 

Der togolesische Künstler Sokey Edorh war am Aschermittwoch, 09.03. zu Gast in unserer Pfarreiengemeinschaft. Er stellte selbst das von ihm geschaffene Misereor-Hungertuch in St. Martinus vor. In einem collageartigen Bild thematisiert er die Slums der großen Städte, eine von Gewalt und Arbeitslosigkeit geprägte  Atmosphäre. "Eigentlich ist das Hungertuch ein Foto von Lomé", so der Künstler. Edorh war es ebenso wichtig auch fröhliche Elemente mit in das Bild zu bekommen und zu zeigen, dass die Leute in den Armenvierteln  nicht nur im Elend leben.

Sokey Edorh zählt heute zu den herausragenden zeitgenössischen Künstlern Afrikas und hat ganz bewußt in den zahlreichen afrikanischen Slums gelebt und gearbeitet. Sein Thema sind die kleinen Leute und ihr Leben.

Es war die einzige Präsentation dieser Art im Erzbistum Köln.

 

Vielen Dank für die Organisation sagen wir dem Vorbereitungskreis aus dem Pfarrgemeinderat. Ebenfalls bedanken möchten wir uns für die Bereitstellung von Artikel und Bildern.

Karneval 05. März 2011

Bei herrlichem Sonnenschein haben sich viele kostümierte Besucher zum Grefrather Tulpensonntags-Umzug eingefunden. Die herrlichen Großwagen und die Fußtruppen haben dem Blick der Besucher eine reiche Abwechslung geboten und die Kinder konnten fleißig "Kamelle" sammeln!

 

Visitation durch Weihbischof Dr. Rainer Woelki 16. Februar 2011

Bei der Visitation durch Weihbischof Dr. Rainer Woelki konnten viele Gemeindemitglieder dem Weihbischof begegnen und mit ihm reden. Neben der Firmung in Reuschenberg, hat er Kindergärten und Schulen besucht und mit den Seelsorgern Einzelgespräche geführt. Zusätzlich hat er sich einen Abend lang den Fragen der Ortsausschuss-, Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstandsmitglieder gestellt. [DG]

Wir bedanken uns bei Weihbischof Dr. Woelki, dem Elisabeth & Hubertus Rat, den FirmkatechetInnen und den Seelsorgern für die Organisationen rund um die Firmung und die Visitation.

Ewiges Gebet 09. Januar 2011

Auch in diesem Jahr wurde das Ewige Gebet wieder gut angenommen. Besonders zu den Gebetsstunden der Vereine sind viele Gemeindemitglieder gekommen, doch auch die Gebetsstunde für die Verstorbenen und die Abschlussandacht konnten sich einer hohen Teilnehmerzahl erfreuen. [DG]

Unser besonderer Dank gilt dem Liturgieausschuss für die Organisation, unserem Küster für den zusätzlichen Einsatz, den Vorbeterinnen und Vorbetern und allen Gemeindemitgliedern, die uns durch ihre Anwesenheit unterstützt haben!

Sternsingeraktion 09. Januar 2011

Die diesjährige Sternsingeraktion steht unter dem Motto "Kinder zeigen Stärke". Erstmalig waren bei der Sternsingeraktion in Grefrath die Kommunionkinder mit einbezogen, so dass mehr als 80 Kinder und Begleiter in Grefrath und den umliegenen Orten Spenden für Kinder in Kambodscha gesammelt haben.

In diesem Jahr wurde die Summe von 10.300€ gesammelt!

Wir bedanken uns bei den Kindern, den Eltern, den Helferinnen und Helfern und dem Vorbereitungskreis für die viele Arbeit.

Neujahrsempfang 06. Januar 2011

Thomas Schnettler bei der Begrüßung.
Thomas Schnettler bei der Begrüßung.

Zum Neujahrsempfang waren alle Gemeidnemitglieder eigneladen - einige sind gekommen, vor allem jedoch VertreterInnen der Gremien und Vereine waren da. Der in sich runde Abend im Pfarrheim war begleitet von einer Diashow mit Bildern des vergangenen Jahres, einer Rede von Thomas Schnettler - Vorsitzender des Stephanusrates, einer Ansprache von Pastor Michael Tewes und Livemusik der "Grefrather Turmbläser".
Der feierliche Gottesdienst zuvor wurde musikalisch vom Kirchenchor St. Cäcilia begleitet. [DG]

Ein herzliches "Vergelt's Gott" dem Stephanusrat für die Vorbereitung und Bewirtung, den Grefrather Turmbläsern für die musikalische Begleitung und dem Kirchenchor St. Cäcilia für die musikalische Untersützung.

Diamantene Profess 06. Januar 2011

Um 10 Uhr haben die Schwestern des Kloster Kreitz, 2 Priester, Schestern, Brüder und Patres zu Besuch und Gemeindemitglieder die Diamantene Profess von Schwester Rafaela, Agnes Leffin OSB eine feierliche Messe gefeiert.
Vor genau 60 Jahren hat Schwester Rafaela Beständigkeit, klösterlichen Lebenswandel und Gehorsam im Kloster Maria Hilf in Bonn-Endenicht vor der Prioirin Mutter Felicitas Kiese gelobt. Mit nun 91 Jahren hat sie dieses Gelöbnis bestätigt.

Wir wünschen Schwester Rafaela für Ihr weiteres Leben in Jesus Christus alles Gute und Gesundheit.