Erzbistum Köln     

Die Sieben Sakramente

Vor allem an Wendepunkten des Lebens spüren wir Menschen, dass unser Leben in Zusammenhänge eingebunden ist, die vor uns waren und nach uns sein werden. Bei wichtigen Ereignissen unterstützen uns Rituale, miteinander und mit uns selbst zurechtzukommen. In der christlichen Tradition helfen uns die 7 Sakramente. Ein Sakrament ist ein heiliges Zeichen, eine heilige Handlung: Sie weisen nicht nur hin auf Jesus Christus und den verborgenen Gott, der in Jesus handelt, sondern machen ihn gegenwärtig. Sie sagen und zeigen: jetzt ist er da! Jesus Christus, der Auferstandene, Lebendige tritt in die Mitte der versammelten Gläubigen, spricht uns an in den Worten der Feier. Sakramente schenken in den Zeichenhandlungen tatsächlich die wohltuende Nähe Gottes.
Die Siebenzahl der Sakramente hat sich in der Geschichte der Kirche erst im Lauf der Jahrhunderte herausgebildet und durchgesetzt. Sie ist symbolischer Ausdruck der Glaubensüberzeugung: In ihnen tritt die Fülle des göttlichen Heils auf uns zu.

 

Eine kurze, filmische Einführung zu den kirchlichen Sakramenten finden sie hier.
 


 
Zum Seitenanfang | Seite weiterempfehlen | Druckversion | Kontakt | Klassisch | Impressum