Erzbistum Köln     

Geistliches - Spirituelles

"Der Christ der Zukunft wird ein Mystiker sein, oder er wird gar nicht sein." Mit diesem Satz hat der große Theologe Karl Rahner vor mehr als 40 Jahren eine Wahrheit ausgesprochen die uns auch heute ncoh trifft. Erfahrung von der Wirklichkeit und Anwesenheit Gottes, diese Sehnsucht treibt Menschen von je her an. Eine Gewissheit im wissenschaftlichen Sinn, also ein Begreifen und Erfassen Gottes ist für uns Menschen nicht möglich. Trotzdem beruht der Glaube an Gott, an Jesus Christus und den Heiligen Geist auf menschlichen Erfahrungen - auf Erfahrungen die uns durch die Heilige Schrift und das Zeugnis vieler Menschen aus der Vergangenheit und der Gegenwart gegeben ist. Die Erfahrung göttlicher Nähe und Gegenwart, ein Leben in und aus dieser Erfahrung gehört zu den größten Sehnsüchten, die ein Mensch haben kann.

 

Kirche ist der Ort, an dem Menschen die Erfahrung der Gegenwart Gottes machen können. Die Liturgie, die Verkündigung und die Caritas (Nächstenliebe) sind als sogenannte Grundvollzüge, man könnte auch sagen "sichtbare Formen" der Kirche, Orte der Begegnung mit Gott. 

Unter der Überschrift "Geistliches" haben wir für Sie das zusammengestellt, was Ihnen einen Zugang zur Gotteserfahrung ermöglichen kann.

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum