Erzbistum Köln     

24. Juni 2017 | Einweihung des Umbaus der Kindertagesstätte Maria Hilf

Nach mehrmonatigem Umbau wird am 24. Juni die Kindertagesstätte Maria Hilf in Brühl-Heide eingeweiht. Um 11 Uhr lädt der katholische Kirchengemeindeverband Brühl und das Team der Kindertagesstätte alle herzlich ein, die mitfeiern möchten. Mit dem Abschluss der Baumaßnahme entsteht eine zusätzliche, dritte Gruppe. So kann das Team um Leiterin Christina Forstner ab dem kommenden Sommer 14 Plätze für Kinder von vier Monaten bis drei Jahren anbieten.

Die Feierlichkeiten beginnen mit einem Gottesdienst in der KiTa, Marienstraße 1 in Brühle Heide. Anschließend sind Sie herzlich eingeladen bei Speis und Trank noch zu verweilen. Natürlich gibt es auch für die Kinder ganz verschiedene Aktionen.

  

16. Juni 2017 | Fronleichnam - Festmesse Prozession und Gemeindefest bei strahlendem Sonnenschein

Fotostrecke >

Woran glaubst Du? Pfarrer Jochen Thull überraschte die etwa 1.000 Gottesdienstbesucher im Brühler Schlosspark, als er sie am Ende seiner kurzen Predigt ermutigte, diese Frage kurz miteinander zu besprechen. Bei herrlichem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen, feierten die Brühler Katholiken das wohl katholischste aller Feste. Nach der feierlichen Messe im Schlosspark, zogen die Gläubigen durch die Brühler Innenstadt. Dabei machten sie zur Feier des Lutherjahres an der Christuskriche Station und noch ein weiteres Mal auf dem Brühler Markt. Ihren feierlichen Abschluss fand die Fronleichnamsprozession dann in der Pfarrkirche St. Margareta.

Gleich danach feierten die meisten noch bis in den frühen Abend auf dem Kirchvorplatz das Gemeindefest.

10. Mai 2017 | Schlaue Mäuse auf dem Vormarsch

Die Kindertagesstätten der Katholischen Kirche in Brühl (KKIB) erweitern ihr Angebot der Sprachförderung. Die Erzieherinnen können dazu fünf neue Tablet-PCs und die mehrfach prämierte App „Schlaumäuse –Kinder entdecken Sprache“ nutzen. Beides hat die KKIB über eine Ausschreibung des Internetportals „Stifter Helfen.de“ kostenlos erhalten. Das Portal vermittelt Produktspenden namhafter IT Unternehmen an Non-Profit Einrichtungen.

In der neuesten Version dieser App, die nun auch Arabisch, Englisch und Französisch als Sprachauswahl bietet, können auch Kinder ohne deutsches Hörverständnis spielerisch Deutsch lernen. Dass es dafür Bedarf gibt, betonte der Verwaltungsleiter der KKIB Herbert Voosen. Bei der Vorstellung der neuen Geräte wies er darauf hin, dass neben einem nigerianischen und vier syrischen Flüchtlingskindern auch Nachwuchs aus elf weiteren Nationen die katholischen Kindertagesstätten besuchen. Tina Heisterkamp, die Leiterin der Einrichtung in Brühl Badorf betonte, dass auch deutschsprachige Kinder enorm von der Sprachförderung und dem Erlernen des Umgangs mit dem Medium Computer profitieren.

Dass es den Kleinen Spaß macht, bewiesen Paula, Leonie und Nele, die ganz konzentriert auf das hörten, was das Sprachprogramm ihnen zu sagen hatte und mit flinken Händen alle Aufgaben lösten.

März 2017 | Erweiterung des Betreuungsangebots für Kindergartenkinder

In der Katholischen Kirche in Brühl wird es ab August diesen Jahres eine erhebliche Erweiterung des Betreuungsangebotes für Kinder unter drei Jahren geben.

 

In der Kindertagesstätte St. Servatius in Brühl-Kierberg wird es nach der Fertigstellung des Neubaus zwei Gruppen für Kinder von zwei Jahren bis zum Beginn der Schulpflicht geben. Von den Insgesamt 40 Plätzen können wir dort dann 12 Plätze für Kinder unter drei Jahren anbieten.

 

In der Kindertagesstätte Maria Hilf in Brühl-Heide wird nach Abschluss der Umbaumaßnahme eine zusätzliche dritte Gruppe entstehen. So haben wir in dieser Einrichtung ab dem kommenden Sommer 14 Plätze für Kinder von vier Monaten bis drei Jahren.

 

Haben Sie Fragen zum Betreuungsangebot, oder suchen Sie für Ihr Kind einen Platz für August? Rufen Sie einfach an!

 

Kindertagesstätte St. Servatius Brühl Kierberg, Leiterin Frau Schruff, t.02232. 22680 

Kindertagesstätte Maria Hilf, Brühl Heide, Leiterin Frau Forstner, t. 02232.22491

11. Dezember | So muss Advent! Wenn es in der Welt dezembert...

Fotostrecke >

Plätzchenduft, adventliche Musik, bastelnde Kinder und Erwachsene. Wer sich die Adventszeit so vorstellt, war am vergangenen Sonntag im Begegnungszentrum margaretaS und in der Kirche St. Margareta gut aufgehoben.

Zu einer Weihnachtswerkstatt, in der es nichts zu kaufen, aber viel zu sehen, zu hören und auszuprobieren gab, hatte die Katholische Kirche in Brühl eingeladen. So, wie es sich im Advent gehört, waren alle Türen des margaretaS geöffnet und die Besucher konnten in unterschiedlichen, kurzen Workshops adventlich-weihnachtliches Basteln, sich über den Krippenbau informieren, einer echten Geschichtenerzählerin zuhören oder einfach nur bei einer Tasse Kaffee und selbstgebackenen Plätzchen ins Gespräch kommen.

Den krönenden Abschluss dieses adventlichen Nachmittags bildete ein Mitmachkonzert in der Kirche St. Margareta. Begleitet von Streichern, Bläsern und einem Quetschebüggel sangen die Besucher in der gut gefüllten Kirche bekannte Adventslieder. Pfarrer Jochen Thull konnte zu einigen der bekannten Lieder überraschendes erzählen: Hätten Sie gewusst, dass die Melodie des bekannten Weihnachtliedes „O du fröhliche“ ursprünglich von sizilianischen Fischern bei der Ausfahrt aufs Meer gesungen wurde?

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum