Aktuelles

kfd St. Martinus Kirchherten
28.09.2017 - Informationen der Kath.Frauengemeinschaft Kirchherten
kfd St. Martinus Kirchherten
31.08.2017 - Offener Frauentreff am Mittwoch, 18.Oktober 2017 um 20.00 Uhr

Krippe in St. Peter Königshoven

Seit dem Jahre 1989 steht, aufgrund einer Initiative der damaligen Jugend, die riesige Krippe im Altarraum der Kirche St. Peter. Inzwischen gestalten Jung und Alt gemeinsam den Aufbau. Die ersten 10 Krippenfiguren wurden im Jahr 1968 unter Pfarrer Wertz in Kevelaer gekauft, im Laufe der Zeit über Spenden der zahlreichen Krippenbesucher ergänzt. Es handelt sich um 80 cm große Ankleidefiguren aus Gießholz mit einzeln verstellbaren, beweglichen Gelenken. Die Kleider der jährlich neu anzukleidenden Figuren nähte Frau Anneliese Wego, der Stall wurde von Frau Margret Schmitz im Jahre 1995 aus alten Eichenholzbalken im Stecksystem gebaut. Brunnen und Krippe des Jesukindes baute ebenfalls Frau Margret Schmitz. Die eigens für die Krippe stattfindenden jährlichen Baumfällarbeiten und der Aufbau der Untergrundkonstruktion erfolgen unter der Leitung von Helmut Held durch die Rentner der Gemeinde. Auswechselbare Hintergrundlandschaften wurden in den Jahren 2007 und 2008 vom Königshovener Künstler Walter Huchwajda geschaffen. Für die Beleuchtung und den Lichterschmuck der mit ca. 1000 Lichtern bestückten Tanne ist Rainer Pesch verantwortlich.
Um die gestalterischen Aufbau-arbeiten der mittlerweile weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten und inzwischen jährlich von zahlreichen Besuchergruppen besichtigten Krippe kümmern sich seit dem Jahre 1989 unter der Leitung von Birgit Speuser überwiegend die Königshovener Kinder und Jugendlichen, Lektorinnen und Messdiener. Im Laufe der Jahre konnte so das Wissen um die mittlerweile 3-tägigen aufwendigen Aufbauarbeiten an über 70 Kinder und Jugendliche des Ortes weitergegeben werden.