Aktuelles

kfd St. Martinus Kirchherten
28.09.2017 - Informationen der Kath.Frauengemeinschaft Kirchherten
kfd St. Martinus Kirchherten
31.08.2017 - Offener Frauentreff am Mittwoch, 18.Oktober 2017 um 20.00 Uhr

Krippe in St. Martinus, Kaster

Diese Szene erzeugt durch die Kleidung der drei Weisen, durch das Vorhandensein des Kamels und schließlich durch die Palme ein wenig das „verklärende" Ambiente des Orients.
Die Gipsfiguren dieser Krippe stammen aus der Vorgängerpfarrei St. Martinus in Morken-Harff. Das Alter dieser Gipsfiguren kann nicht genau ermittelt werden, doch nach Befragung vieler über 70-jährigen die in Morken-Harff aufgewachsen sind, waren alle der Meinung, die waren schon immer da, somit lässt sich das Alter der Figuren in die frühen 40/50er Jahre vermuten. Das Bild wurde 2010 von Matthias Herzogenrath aufgenommen. Der heutige Stall wurde 2002 von Brigitte Muhr entworfen und mit den Messdienern der Pfarrei gebaut. Die unteren Bilder zeigen die Krippe wie sie in Morken-Harff Ende der 60er Jahre aussah, daneben ist ein Foto von 1981 mit diesen Figuren un-ter den Tannenbäumen dieser Kirche aufgebaut, diese Fotos sind von Hermann-Josef Oster. Das rechte Bild zeigt die Krippe in St. Martinus Kaster mit dem von H. Josef Becker und Fritz Lebede errichteten Stall in den Jahren bis 2001, dieses Foto stammt von Heinz Gerd Schmitz.

Für den liebevollen Aufbau der Krippe und der Tannenbäume und die weihnachtliche Ausschmückung der Martinskirche ist die Küsterin Annemie Abels mit einem Team ehrenamtlicher Helfer zuständig, von denen einige diese Arbeit schon in Morken-Harff gemacht haben.
Zu erwähnen ist noch, dass die Bäume jährlich von RWE Power zur Verfügung gestellt werden