Gottesdienstordnung

Familienzentrum

Aktuelles

kfd St. Martinus Kirchherten
30.05.2017 - Informationen der Kath.Frauengemeinschaft Kirchherten
kfd St. Martinus Kirchherten
11.05.2017 - Offener Frauentreff am 12.Juli 2017 um 20.00 Uhr

  

Springprozession nach Echternach

In diesem Jahr fahren wir am 6. Juni zur Springprozession nach Echternach. Abfahrt ist um 4.55 h ab Pfarrkirche Lipp und um 5.00 h ab Pfarrkirche Kirdorf. Anmeldungen werden ab sofort in allen Pastoral- und Pfarrbüros entgegengenommen. Anmeldeformulare liegen in den Kirchen aus. Der Fahrpreis beträgt, inkl. Mittagessen € 23,00.

  

 

Wichtige Informationen

Pilgerreise ins Heilige Land

Bei der Pilgerreise unserer 8 Gemeinden ins Hl. Land vom 2. -13. November 2017 sind noch 9 Plätze frei. Eine einzigartige Gelegenheit die Heimat Jesu und das Geburtsland der Bibel gemeinsam zu erleben! Die Reiseunterlagen erhalten Sie auf Bestellung umgehend beim Reiseleiter: Pfarrvikar Gerhard Dane

(Tel.: 02272-407944)

Wohnungssuche

Für eine alleinstehende ältere Person wird ab September ein kleines Haus oder eine Wohnung (ca. 80-100 qm) zur Miete in Bedburg gesucht (möglichst ebenerdig). Bitte bei Pfr. Wolter melden (Tel.: 02272/409510).

In St. Martinus, Kaster gibt es zwei prächtige Messdiener aus Syrien. Sie wohnen seit einem Jahr mit ihrer Mutter im ehemaligen Pfarrhaus neben der Kirche, jetzt Flüchtlingsheim. Wir suchen für sie eine Wohnung: bis zu 80 qm², 3 Zimmer, Küche und Bad. Wer kann helfen?

Familienwochenende im SB Bedburg

Wer ist zuständig für den Glauben? Priester/Seelsorger? Eltern? Pfarrgemeinderat? Was für eine Frage? Jeder Christ ist selbstverantwortlich für den Glauben:  „Überzeugend weitergeben", das ist unser Auftrag. Kirche ist dafür einer der besten Orte. Aber  in der Familie ist das einfacher und schöner.

Die Familie ist für Kinder und Jugendliche auch in Sachen des Glaubens der wichtigste Lernort. Wie ein Kind sich Gott vorstellt, wie es Beten erlebt oder wie wichtig der Gottesdienst ist, wird in der Familie grundgelegt.

Von dieser Aufgabe überzeugt laden wir die ein,  die Interesse haben, sich mit dem Thema zu beschäftigen; die, die mit der Familie den Glauben leben wollen, zu einem Treffen, wo wir gemeinsam überlegen und planen können.

Bitte Ihre Telefonnummer und Emailadresse im Pfarrbüro abgeben, wir kontaktieren Sie so bald wie möglich.  ​

Freiwilligendienste im Heiligen Land – eine wunderbare Möglichkeit

-         für junge Menschen (12 Monate/18-26 Jahre)

-         für Erwachsene mit abgeschlossenem Studium oder einer Berufsausbildung

-         auch Kurzzeit-Einsätze (3 Monate)

Näheres in einem Flyer, den das Pastoralbüro Kaster bereithält!

Wohnungen gesucht

Wir bitten alle Hausbesitzer in unserer Stadt herzlich und dringend, frei werdende Zimmer und Wohnungen auch an unser Hilfsnetz „Bedburger Hände“ zu melden. Die Miete wird bei anerkannten Flüchtlingen vom Job-Center zuverlässig überwiesen. Sie können sicher sein, dass es keine größeren Probleme mit unseren neuen Nachbarn geben wird, stattdessen viel Dankbarkeit und Hilfsbereitschaft. Rufen Sie doch mal an bei Fr. Katharina Kremer oder Fr. Chantal Weimer: 0176-43653494 oder per Mail: ehrenamt-flucht@pfarramt-bedburg.de

Präventionsschulung

Alle (ehrenamtlichen) Mitarbeiter/innen, die in unseren Gemeinden mit Kindern und Jugendlichen zusammen kommen, müssen an einer Präventionsschulung teilnehmen. Anmeldung jetzt im Pastoralbüro Kaster: 02272-2572

Fördermittel für die Arbeit mit Flüchtlingen

Das Land NRW stellte Fördermittel für die Arbeit mit Flüchtlingen - für ehrenamtlich geführten Büchereien - zur Verfügung!

Weitere Infos hier...

Ehrenamt begleitet im Glauben

Warum eigentlich nicht?

Fortbildung für ein freiwilliges Engagement in katholischen Seniorenzentren startet im November.

Weitere Infos finden Sie hier...

Bedburg betet 2017

Am 9./10. Juni 2017 sind sie herzlich eingeladen zur Teilnahme am Gebetstag „Bedburg-betet“ in Lipp

 

Ab diesem Wochenende sind bis zum Wochenende 3. / 4. Juni in unseren acht Gemeinden Urnen für Für­bitten aufgestellt.

Wir alle haben Gebetsanliegen die uns besonders wichtig sind, für die wir schon mal eine Kerze angezündet haben, oder eine kurze Pause im Alltagstrott eingelegt haben. Wir haben dann einen kurzen Moment des Gebetes in der Kirche verbracht.

Diese Gebetsanliegen können sie jetzt auf einen Zettel schreiben (anonym und ohne Namen), und ihn in die Urne legen.  

Ihre Gebetsanliegen werden dann in der gesonderten Betstunde (Samstag 10. Juni um 16.00 Uhr) von einer Gruppe Betender vor das Allerheiligste gebracht.

Kevelaerwallfahrt 2017

Mit Maria- Gottes Wort leben

So lautet der Leitsatz der diesjährigen Kevelaerwallfahrt, welche in diesem Jahr ihr 375 jähriges Jubiläum mit einer Festwoche und Programm feiert. Nähere Infos dazu unter:

www.wallfahrt-kevelaer.de.

 

Anmeldungen für die

Fußwallfahrt vom 07.-10.9.2017 sowie
Radwallfahrt vom 07. bzw. 08.09.2017 bis 09.09.2017 bei :

Heinz-Peter Krings, Neue Bergstr.33 sowie
Hildegard Pauls, St. Sebastianusstr.9

Weitere Infos finden Sie hier...

 

Die Buswallfahrt findet am 08.09.2017 statt.

 

Projekt Fahrradgarage sucht Spenden

Zusammen mit ehrenamtlichen Helfern, rundum Projektleiter Frank Büttgen, sollen Geflüchtete ab dem 01.05.2017 in der Fahrradgarage die Gelegenheit erhalten, gespendete Fahrräder wieder instand zu setzen und verkehrstauglich zu machen.

Die Regelunterkünfte sind in Bedburg dezentral angesiedelt und zum Teil sehr weit vom städtischen Mittelpunkt entfernt. Häufig ist die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ins Zentrum in diesen Fällen zudem schlecht. Die für viele Geflüchtete wichtige Teilnahme an Angeboten wie Sprachkursen, Sportveranstaltungen oder aber auch der Besuch beim Arzt oder Behördengänge setzen jedoch eine gewisse Mobilität voraus, die in Bedburg für diese Menschen vor allem über Fahrräder gewährleistet werden kann. Ein besonderes Augenmerk gilt darüber hinaus der Mobilität von Kindern, die jeden Tag eine reguläre Schule besuchen.

Die Fahrradgarage kann die gegenseitige Wertschätzung fördern, als auch das Selbstwertgefühl, da die Geflüchteten angeleitet werden, kleinere Reparaturen selbst durchzuführen. Nicht zu vergessen sind der wichtige soziale Kontakt und die Möglichkeit, die erworbenen Deutschkenntnisse anzuwenden und zu verbessern.

Da ein verkehrstaugliches Fahrrad allein noch keine sichere Teilhabe am Straßenverkehr ermöglicht, werden die Räder nur persönlich an die künftigen Eigentümer zusammen mit einem schriftlichen Hinweis in verschiedenen Sprachen zur „Verkehrssicherheit in Deutschland“ herausgegeben. Daneben besteht das Angebot zu regelmäßigen Sicherheitschecks und ggfs. gemeinsamer Beseitigung von sicherheitsrelevanten Mängeln.

Damit die Fahrradgarage ein dauerhafter Erfolg werden kann, ist das Projekt auf Spenden angewiesen. Die Fahrradgarage ist daher immer auf der Suche nach halbwegs verkehrssicheren Fahrrädern, unfallfreien Fahrradhelmen und Kindersitzen.

Wenn Sie das Projekt gerne unterstützen und einen alten „Drahtesel“ spenden möchten, können Sie unter der folgenden Telefonnummer eine Nachricht hinterlassen:  02272 / 9789624 oder Sie schreiben eine kurze E-Mail an fahrradgarage@bedburger-haende.de

Weitere Details finden Sie auf der  Webseite http://www.bedburger-haende.de

 

 

 

Bedburger Kirchen-Weg

Mehr