Orgel-Renovierung in St.Michael

 

In den Wochen nach Ostern 2016 wurde die Orgel in St. Michael Blessem nach über 50 Jahren zuverlässiger Bespielbarkeit umfänglich renoviert.

Es ist eine kleine, aber gut konzipierte Ernst Seifert-Orgel, die 1963 – also 2 Jahre nach der Einweihung der Kirche – aus einer Kölner Kirche stammend, hier eingebaut worden war.

 

Bei einer Inspektion der Orgel durch unseren Seelsorgebereichskirchenmusiker, Frank Müller, zusammen mit dem Orgelsachverständigen des Erzbistums Köln, Eckhard Isenberg,  im Mai 2015 wurde festgestellt, dass mehrere Reparaturen notwendig waren, um das Instrument langfristig zu erhalten.

 

Da Kirchenvorstand und das Erzbistum Köln der Renovierung zustimmten, konnte die Orgelbaufirma Weimbs aus Hellenthal mit der Durchführung der Arbeiten beauftragt werden.                                  

 

 

Die Kosten, inklusive einer neuen höhenverstellbaren Orgelbank, betrugen ca. 19.000 €. Davon übernahm das Erzbistum 40 %. Der Rest wird von der Gemeinde getragen.

 

Rechtzeitig vor der Erstkommunionfeier am 17. April 2016 wurden die Arbeiten beendet, so dass die Orgel an den Festtagen wieder erklingen konnte.

Nach einhelligem Urteil aller Beteiligten hat die Orgel von St. Michael jetzt wieder Register mit warmen Flötenstimmen, einen druckvollen, klaren Tuttiklang sowie eine gleichmäßige Bespielbarkeit der beiden Manuale.

Endabnahme der Orgelrenovierung: (von li)

Christoph Morschhäuser, Friedbert Weimbs (beide Orgelbau Weimbs), Eckhard Isenberg (Orgelsachverständiger), Frank Müller (Seelsorgebereichskirchenmusiker)

 

 

Möge unsere Orgel jetzt wieder viele Jahre Gottesdienste in St. Michael musikalisch mitgestalten!

 

 

Blessem im Mai 2016                             Berthold Eversheim (Organist, St  Michael)

 

Kirchenmusik, St. Michael

St. Michael hat als Kernstück der Kirchenmusik eine kleine, aber gut konzipierte Seifert-Orgel, die 1963 – also 2 Jahre nach der Einweihung der Kirche – aus einer Kölner Kirche stammend, hier eingebaut wurde.

Die Seifert-Orgel hat  12 Register:

I.Manual:  Weidenpfeife 8´, Gedeckt 8´, Prinzipal 4´, Waldflöte 2´, Mixtur 5 fach,

II.Manual:  Rohrflöte 8´, Spitzflöte 4´, Prinzipal 2´, Siff-Flöte 1 1/3 ´, Sesquialter 2 fach,

          Pedal:      Subbass 16´ ¸ Offenbass 8 ´

          Koppeln: II an I ;  I an Pedal;  II an Pedal

 

Der Spieltisch befindet sich direkt am Gehäuse der Orgelpfeifen ist und mit einer  mechanischen Traktur versehen. „Traktur“ bedeutet, dass die Übertragung der Spieltisch-Tasten auf die Orgelpfeifen über eine Vielzahl von Hebeln funktioniert. Lediglich der Blasebalg wird elektrisch aufgeblasen und sorgt für immer gleiche Luftdruckverhältnisse.

Die Orgel wird seit 1963 von der Firma Weimbs, Hellenthal, jährlich gewartet und gestimmt.  Ende der 90er Jahre wurde sie von dieser Orgelbau-Firma auch grundlegend gereinigt und renoviert.

 

Nebenberuflicher Organist ist seit 1974 Berthold Eversheim. Beim Pfarrfest am 1. Juni 2014 durfte die Gemeinde mit ihm sein 40jähriges Organistenjubiläum feiern. Wir sind dankbar für diesen langjährigen Dienst und wünschen weiterhin Gottes Segen und gutes Geleit! 

Frank Müller ist seit 2005 als Seelsorgebereichsmusiker für die Kirchenmusik im  Pfarreienverband „Ville“ zuständig. Im Rahmen dieser Tätigkeit übernimmt er auch Orgelvertretungen an St.Michael.

Chöre

Seit 2001 hat die Gemeinde leider keinen eigenen Kirchenchor mehr. Die weiterhin an Chormusik interessierten Blessemer Gemeindemitglieder singen seitdem im Pfarr-Cäcilienchor Köttingen –unter Leitung von Frau Bernhöft – oder im Familienchor – geleitet von Frank Müller. Diese Chöre gestalten festlichen Gottesdienste in St. Michael mit, z.B. Ostern, Pfingsten, Weihnachten, Erstkommunionsfeiern u. an Pfarrfesten. Sie setzen somit auch ein deutliches Zeichen für die Verbundenheit innerhalb des Pfarreienverbandes.

Immer wieder können auch Amateur – wie Profimusiker zur Mitgestaltung von Gottesdiensten und Konzerten gewonnen werden: z.B. der Posaunenchor der Friedenskirche Lechenich, Musiker der Bigband Jazzforfun aus Erftstadt, Dozenten der Musikschule Erftstadt, das Bläserquintett „Brasspack", das Saxophon-Ensemble „The Classic Saxophones" aus Euskirchen, ein Gospelchor aus Köln, Streichinstrumentalisten aus Erftstadt sowie ein Streichquartett mit Mitgliedern der Kölner- Orchester- Gesellschaft.

Familienchor des Pfarreienverbandes Erftstadt-Ville

Familienchor des Pfarreienverbandes Erftstadt-Ville

Pfarr-Cäcilienchor Köttingen