Firmung

in unseren Gemeinden

 

Das Wort "Firmung" kommt vom lateinischen Wort "confirmare" - also etwas festmachen und bestätigen.
Genau das tun die Jugendlichen unserer Gemeinden, die sich zuerst einmal zum Vorbereitungskurs und dann später zur Firmung anmelden. Sie machen ihren Glauben fest, – sie bestätigen, dass sie mit dem Glauben an Jesus Christus leben wollen.

 

Wie die Firmvorbereitung in unseren Gemeinden abläuft?

Zum Glauben bekennen kann ich mich nur, wenn ich auch etwas darüber weiss. Deshalb laden wir die Jugendlichen, die altersmäßig in der 10ten Klasse sind, schriftlich zur Firmvorbereitung ein. > Hier ist ein Beispiel für ein solches Schreiben.

Während dieser Zeit kannst Du Dich mit Deinem Glauben beschäftigen.

 

Wenn Du alle Termine absolviert hast, kannst Du in einem Anmeldegespräch mit dem Pfarrer entscheiden, ob Du Dich firmen lassen willst.

 

Termine im aktuellen Firmjahrgang

Anmeldung zur Firmvorbereitung

Was muss ich zur Anmeldung mitbringen?

Bitte bring die Anmeldung zur Firmvorbereitung und die Wahl der Projekte bereits ausgefüllt mit.

Beides kannst Du hier herunterladen und ausdrucken:

> Druckversion Anmeldung zur Firmvorbereitung

> Wahl der Firmprojekte

 

Außerdem benötigst Du eine Taufbescheinigung (im Stammbuch Deiner Familie oder über das Pfarrbüro Deiner Tauf-Gemeinde zu erhalten), sowie 55€ Teilnehmergebühr.

 

Kontakt

Fragen, Anregungen, - schreib eine Mail an die Gemeindereferentin Carmen Kremser: > Mailkontakt

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema Firmung findet sich auch bei > www.katholisch.de 

Dort stammt auch das Video unten her.

Liebe Gemeinde!

Firmvorbereitung heute - wie und warum

Gemeindereferentin Carmen Kremser erklärt  > hier, wie Firmvorbereitung heute geschieht.

 

> zurück