Eine Welt

 

Unsere Aktivitäten in anderen Ländern

 

 

Unser Engagement in der Einen Welt

 

„Jesus, der Evangelisierende schlechthin und das Evangelium in Person, identifiziert sich speziell mit den Geringsten (vgl. Mt. 25,40). Das erinnert uns daran, dass wir Christen alle berufen sind, uns um die Schwächsten der Erde zu kümmern“ schreibt Papst Franziskus in „Evangelii Gaudium“. Das vielfältige Engagement unserer Pfarreiengemeinschaft für die Bedürftigen, „Ausgegrenzten“ und „an den Rand gedrängten“ ist durch eine Nah- und eine Fernbrille zu betrachten, denn es hat zwei Säulen: Unsere Caritas-Arbeit nimmt die Hilfesuchenden vor Ort wahr, und unsere Eine-Welt-Arbeit richtet den Blick über den Tellerrand des Ennerts und umfasst von Brasilien über Tansania und Kongo bis nach Indien gleich drei Kontinente. 

In St. Adelheid engagieren sich die Sebastianusschützen für die Eine Welt: Als Pater Innocent Lyimo aus Tansania Pfarrvikar in den Ennert-Gemeinden und Präses der Schützen war, flossen die anlässlich von Versammlungen gesammelten Spenden der Mitglieder der Bruderschaft an ihn als Unterstützung für sein Waisenkinderprojekt in seiner Heimat. Auch die Jungschützen übernahmen Patenschaften für die 49 von Pater innocent betreuten Kinder. Nach seiner Versetzung wählten die Schützen Pater Josey zu ihrem neuen Präses und unterstützen nun das von den 'Carmelites of Mary Immaculate' (CMI) – den indischen Karmelitern aus Kerala – unterhaltene Sozialwerk im Süden Indiens.

Seit 2000 besteht eine Partnerschaft zwischen der Pfarrgemeinde St. Adelheid und der kongolesischen Großgemeinde Yasa, die durch Pfarrer Dr. Willy Manzanza (ehemals Kaplan am Ennert) vermittelt wurde. Gespendet wurde u.a. für die Anfertigung von Schulbänken für Schulen in Yasa und in Ngongo-Mukwati, die zugleich die Partnerschule der Schule „Om Berg“ ist. Das zweite große Projekt war die Krankenpflegeschule in Mosango. Außerdem unterstützt der Yasa-Kreis ein von belgischen Missionaren errichtetes Gymnasium in Kiniati und konnte dort ein wichtiges Gebäude vor dem Verfall retten. Jüngstes Projekt ist ein Studentenheim in Kinshasa.  

 

Seit 1982 – also nunmehr 32 Jahre – besteht eine sehr lebendige Partnerschaft zwischen der Pfarrgemeinde Christ König und dem „Apoio Fraternal São José do Iguá, Itaboraí” in Brasilien. Mit den Spendengeldern wird dort die Grundschule in einer Leprakolonie unterstützt, wo zurzeit 180 Kinder unterrichtet werden. Mit der regelmäßigen Unterstützung der Pfarrgemeinde Christ König wird das Gehalt von drei der sechs Lehrerinnen finanziert.

 

Die Pfarrgemeinde St. Antonius unterstützt auf vielfältige Weise eine ganze Reihe von  unterschiedlichen Projekten, so „Nova Vida“ (Betreuung von Kindern und Jugendlichen, insbesondere von „Straßenkindern“) von Pater Beda in Brasilien, das Schulprojekt von Dr. Manzanza im Kongo und das von Pater Joy Manjaly in Indien sowie das Waisenkinderprojekt von Pater Innocent in Tansania. 2013 wurde mit dem Aufbau eines Kinder-Krebs-Hilfe-Projektes in Kerala, Indien, begonnen.

 

Sehr aktiv sind auch die drei kfd-Frauengemeinschaften in unseren Gemeinden. Sie haben sich in den vergangenen Jahrzehnten unterschiedliche Projekte weltweit ausgesucht, mit denen sie kooperieren und für die sie hier vor Ort kräftig die Spendentrommel rühren.

 

Die kfd St. Adelheid unterstützt neben der örtlichen Caritas-Arbeit zwei konkrete Projekte in Tansania und Indien. Mit der Kollekte der Frauenmesse, des Adventsgottesdienstes sowie der Frauenwallfahrt während der Adelheidis-Oktav wird das Waisernkinder-Projekt von Pater Innocent mitfinanziert. Darüber hinaus unterstützen die kfd-Frauen ein Projekt in Indien, welches auf der Initiative eines Mitbruders von Pater Josey basiert: Er nimmt sich in Jagdalpur in Zentralindien behinderter Straßenkinder an, indem er ihnen ein Zuhause gibt, das an ihren Bedürfnissen ausgerichtet ist. 

Die kfd Christ König fördert seit 2006 mit ihrer Kollekte aus der wöchentlichen Frauenmesse den Aufbau einer Grund- und Mittelschule in Usri, Mittelindien. Damit werden Lehrergehälter und der laufende Schulbetrieb mitfinanziert. Dieses Schulprojekt ist eingebettet in das Sanjeevani-Programm zur Dorfentwicklung, das der CMI-Orden in Zusammenarbeit mit Franziskaner-Schwestern seit 1992 im Landkreis Narsinghpur betreibt. Diese Region wird von der indischen Urbevölkerung bewohnt, deren Ansehen in der indischen Gesellschaft noch unter der untersten Kaste liegt.

 

Die kfd St. Antonius unterstützt seit vielen Jahren die Carravelli-Schwestern (Schule und Mission) in Peru. Die Sammlungen aus den Frauenmessen gehen dorthin, teilweise auch die Oktoberkollekte. Mit dem Erlös aus dem Basar der Frauengemeinschaft werden Projekte vor Ort gefördert.

 

Abgerundet wird diese lange Liste von globalen Projekten unserer drei Pfarrgemeinden durch die Aktionen „Adveniat“ und „Misereor“ sowie den unermüdlichen Einsatz unserer Kinder und Jugendlichen, die sich jedes Jahr Anfang Januar auf den Weg machen und Geld für die Sternsingeraktion sammeln, mit dem Projekte für Kinder in aller Welt unterstützt werden. In diesem Jahr waren wieder insgesamt ca. 100 Kinder und Jugendliche aus unseren drei Gemeinden bis zu fünf Tage lang im Einsatz und wurden dabei von vielen engagierten Müttern und Vätern begleitet und betreut. .

 

Allen Ehrenamtlichen, die sich für ein solch lebendiges Eine-Welt-Engagement in unserer Pfarreiengemeinschaft einsetzen, sage ich an dieser Stelle – auch im Namen von Pater Thomas – ein herzliches „Vergelt´s Gott““                            Jutta Hinrichs

 

Christ-König

St. Adelheid

St. Antonius

Brasilien: Grundschule

Apoio Fraternal Sao Jose do Igua“

Träger: Gemeinde

Auskunft:

Doris Hausbrand

Tel.: 481915

Kongo: Yasa, Mosango, Kiniati, Kinshasa

 

Träger: Kongo-Kreis

Auskunft:

Werner Schüßler

Tel. 484346

Brasilien, Kongo, Tansania, Indien

 

Träger: Gemeinde

Auskunft:

Dr. Hubertus Wolfgarten

Tel.: 482674

Indien: Schule „Usri“

 

Träger: kfd Holzlar

Auskunft: Dr. Barbara Schilling

Tel.: 432119

Tansania: Waisenkinder

Indien: Straßenkinder

 

Träger: kfd Pützchen

Auskunft: Birgit Roth

Tel.: 485781

 

Tansania: Waisenkinder

 

Träger: Sebastianusschützen

Auskunft: Willi Wester

Tel.: 9 48 33 83

Peru: Caravelli Schwestern

 

Träger: kfd Niederholtorf

Auskunft: Brigitte Schulte

Tel.: 9088616

Weltweit: Sternsingeraktion

Träger: Gemeinde

Auskunft: Karlheinz Solda Tel. 9485273

Weltweit: Sternsingeraktion

Träger: Gemeinde

Auskunft: Sabine Meyer

Tel.: 692825

Weltweit: Sternsingeraktion

Träger: Gemeinde

Auskunft: Desirée Schmaul

d.schmaul@web.de

 

Aktuelles Schreiben aus unserer Partnergemeinde in Brasilien (Übersetzung) 

 

Schreiben aus unserer Partnergemeinde 
Stand März 2015

 

Dazu gehören die nachfolgenden Fotos

 

 

 

Bilder aus unserer Partnergemeinde in Brasilien