Caritas-Logo_jpg_659878305

 

                            Ortscaritas

          für Pützchen und Bechlinghoven

 

Seit vier Jahre arbeitet die Ortscaritas wieder aktiv in Pützchen und Bechlinghoven Die Mitglieder kümmern sich um die Anliegen von Menschen, die Unterstützung brauchen. Manchmal sind dies finanzielle Nöte, manchmal wird auch tatkräftige Unterstützung gebraucht, oder es ist Beratung oder einfach nur ein offenes Ohr nötig. Die Caritas-Mitglieder machen auch Hausbesuche, begleiten Menschen bei Arztbesuchen oder Behördengängen oder helfen bei der Suche nach preiswerten Möbeln oder Haushaltsgeräten. Durch die gute Vernetzung mit der Sozialberatung des Caritasverbandes Bonn, aber auch mit lokalen Anlaufstellen wie den SpOts (Stützpunkt offene Türen für Senioren) der Caritas und AWO, der Kindertagesstätte St. Adelheid oder dem Beueler Hospizverein ist meist rasche Hilfe möglich. Auch viele Gemeindemitglieder unterstützen die Arbeit, wenn sie gebraucht werden, und v.a. immer wieder mit Spenden, die Hilfe oft erst möglich machen.

Zu festen Termin gibt es eine Caritas-Sprechstunde, immer am 2. und 4. Dienstag im Monat, nachmittags von 16.00 bis 18.00 Uhr im Pfarrhaus in der Karmeliterstraße.

 

Wie Sie uns erreichen?

Jeden 2. und 4. Dienstag im Monat, 16.00 – 18.00 Uhr im Katholischen Pfarrhaus, Karmeliterstr.6,

53229 Bonn-Pützchen, Tel: 0228 / 482113

 

Die nächsten Sprechstunden:

22. August          12. und 26. September          10. und 24. Oktober

14. und 28. November          12. Dezember

 

        

Ansprechpartner/innen:

Christina Keller

Christa Krautwig, Leiterin der Katholischen Kindertagesstätte St.Adelheid in Pützchen

Dr. med. Silvia Link, Koordinatorin des Beueler Hospizvereins

Sabine Meyer, Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Bonn

 

Für wen sind wir da?

Unsere Beratungsangebote sind kostenlos und richten sich an alle Hilfe- und Ratsuchenden aus Pützchen und Bechlinghoven unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität und Religionszugehörigkeit.

 

Spendenkonto:

IBAN: DE71380601860300692044

BIC: GENODED1BRS

Volksbank Bonn Rhein-Sieg

Pfarrgemeinde St. Adelheid

Stichwort: Caritas

 

CARITAS-Sonntag in der Pfarreiengemeinschaft „Am Ennert“ 

 

Sonntag, 28. September 2014

Jedes Jahr wird der Caritas-Sonntag in einem anderen Seelsorgebereich der Stadt Bonn besonders gefeiert, in diesem Jahr bei uns „Am Ennert“. Der diesjährige Caritassonntag  stand unter dem Jahresthema der Caritas „Weit weg ist näher als Du denkst“.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes Bonn und des Familienzentrums „Am Ennert“ und viele Ehrenamtliche der Gemeindecaritas vor Ort hatten in mehreren Treffen einen wunderbaren Gottesdienst vorbereitet, der um 9.30 Uhr von Pater Thomas, dem leitenden Pfarrer, zelebriert wurde. In vielen Textbeiträgen wurde die Not in der Welt und was wir hier tun können, um die Globalisierung etwas menschlicher zu gestalten, dargestellt. Die musikalische Gestaltung übernahm der Ennert-VOCALIS-Chor unter der Leitung von Marita Hersam, SB-Kirchenmusikerin „Am Ennert“.

 

     Am Ende des Gottesdienstes bedankte sich

     Caritasdirektor Jean Pierre Schneider für

     das Engagement der ehrenamtlichen

     Caritasmitarbeiter. „Sie haben eine

     wunderbare Kirche hier in St. Adelheid,

     erfüllt von Licht. Das Anliegen Ihrer großen

     Namenspatronin, Menschen in Not zu

     unterstützen, wird hier vor Ort von

     engagierten Menschen fortgesetzt.“ Und er

     wies auf das Jubiläum hin, das im nächsten

     Jahr zum 1000sten Todestag und der

     50jährigen Heiligsprechung der Hl. Adelheid

     gefeiert wird.

 

Beim der anschließenden Begegnung im Pfarrzentrum gab es bei Essen und Trinken viele gute Gespräche, bei denen auch die enge Verbindung der Ortscaritas und dem Caritasverband wieder einmal deutlich wurde. Die Jugend von St. Adelheid hatte viele Spiele für Kindervorbereitet. Um 12 Uhr gab es ein Kasperletheater, aufgeführt von der Kindertagesstätte Christ König, Holzlar. So hatten die Eltern Zeit und Muße, sich über die Arbeit der Caritas zu informieren.

Allen Helferinnen und Helfern, die sich bei der Vorbereitung und Durchführung engagiert haben, danken wir ganz herzlich!