ERZBISTUM KÖLN     
Swister Turm St. Mauritius St. Pankratius Heilig Kreuz Heilig Kreuz St. Johannes der Täufer St. Laurentius St. Anna Swister Turm Kapelle

Hl. Laurentius, Müggenhausen
Pfarrpatrozinium: 10. August

 

Hl. Laurentius mit RostFoto: Bernd ZimperfeldZu den sieben Pilgerkirchen der Stadt Rom gehört die unter Kaiser Konstantin um 330 über dem Grabe dieses Märtyrers errichtete Basilika S. Lorenzo fuori le mura. Sie ist die größte unter den zahlreichen dem heiligen Laurentius geweihten Kirchen. Die Krypta dieser Kirche birgt den anitken Sarkophag mit den Gebeinen des Heiligen. Sein Fest, das schon vor 354 von der Kirche am 10. August begangen wurde, ist nach dem Feste Peter und Paul das größte der alten römischen Liturgie; es bildete ehemals den Mittelpunkt eines eigenen Festkreises.
Auch heute noch hat es eine Vigilfeier; der Name des heiligen Laurentius wird im Messkanon erwähnt. Das Martyrium des Heiligen, der auf einem glühenden Rost zu Tode gebracht worden ist, geschah wahrscheinlich am 10. August 258. Er wurde begraben auf dem Campus Veranus an der Via Tiburtina. Der heilige Laurentius war der von der abendländichen wie von der orientalischen Kirche am meisten verehrte unter den zahllosen frühchristlichen Märtyrern.
Der heilige Laurentius, dessen Name „der mit Lorbeer Geschmückte“ bedeutet, wird immer in der Amtstracht der Diakone dargestellt, mit rechteckigem Rost – seinem Marterwerkzeug -, Evangelienbuch und Kreuz, Almosen austeilend, mit Märtyrerpalme. Er ist der Patron der Armen, der Bibliothekare, weil er die Kirchenbücher in Verwahrung hatte, und aller mit Feuer beschäftigten Berufe wie Feuerwehrleute, Köche, Kuchenbäcker, Plätterinnen, Kohlenbrenner; er schützt vor Brandwunden, Feuer, Fieber, Rücken-schmerzen und bewahrt vor den Qualen des Fegfeuers. Es gibt zahllose berühmte Darstellungen des Heiligen, so u.a. von Stephan Lochner. Im Vatikan befinden sich Fresken mit sechs Episoden aus dem Leben des Heiligen.
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum