Was tun, wenn...?

... mein Kind getauft werden soll?

Melden Sie sich am besten zwei Monate vor der geplanten Taufe im Pfarrbüro an. In jeder unserer Gemeinden findet ein Mal monatlich am Sonntag um 14.30 Uhr ein Taufgottesdienst statt:

1. Sonntag: St. Clemens, Innenstadt

2. Sonntag: St. Michael, Central

3. Sonntag: St. Mariä Himmelfahrt, Gräfrath

4. Sonntag: St. Engelbert, Mangenberg

Alle Eltern eines Taufmonats treffen sich am ersten Samstag im Monat zur Taufkatechese in St. Engelbert. Die Teilnahme an diesem Treffen ist verpflichtend. Außerdem findet ein weiteres Gespräch mit dem Taufpriester statt, um die Liturgie zu planen.

... einer nicht mehr zur Kirche gehen kann?

Rufen Sie bitte im Pfarrbüro an. Die Krankenkommunion wird gerne einmal im Monat ins Haus gebracht. Der kleine Kommuniongottesdienst kann auch am Krankenbett stattfinden. Falls es gewünscht wird, kommt ein Priester, um das Sakrament der Krankensalbung zu spenden. Die Krankensalbung ist kein Sterbesakrament, sondern soll dem Kranken Mut machen und die Kraft Gottes zusprechen. 

... wir heiraten möchten?

Melden Sie sich bitte früh genug im Pfarrbüro, damit ein Trautermin für Sie reserviert wird. Einige Wochen vor der Trauung findet ein Gespräch mit dem Traupriester statt, um das Ehevorbereitungsprotokoll auszufüllen und um die liturgische Feier zu planen.

... wir Silber- oder Goldhochzeit feiern möchten?

Da wir in den Büros keine Listen über Ehejubiläen zur Verfügung haben, sind wir auf Ihre Meldung angewiesen. Falls Sie Ihr Ehejubiläum als Dankmesse in der Kirche feiern möchten, verabreden Sie bitte einen Termin bei der Pfarrsekretärin. Der Zelebrant der Festmesse wird Sie vorher besuchen, um die liturgische Feier mit Ihnen zu planen. 

... jemand gestorben ist?

Rufen Sie den Bestatter an. Der Bestatter nimmt Kontakt mit dem Pfarrbüro auf, um den Beerdigungstermin und auch die Trauermesse (falls gewünscht) zu vereinbaren. Die Exequien werden immer in den werktäglichen Hl. Messen gefeiert. Der Priester, der für die Beerdigung zuständig ist, wird mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um einen Gesprächstermin abzusprechen.

... ich in die Kirche zurück möchte?

Hinterlassen Sie bitte im Pfarrbüro Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer. Ein Priester verabredet mit Ihnen einen Gesprächstermin

... ein seelsorglicher Notfall vorliegt?

Wenn kein Pfarrbüro oder Priester zu erreichen sind steht Ihnen das Notfallhandy des Stadtdekanates zur Verfügung. Jede(r) Seelsorger/in im Stadtdekanat Solingen hat mehrmals im Jahr eine Woche lang Bereitschaftsdienst (neben der sonstigen seelsorglichen Tätigkeit), damit immer ein(e) Seelsorger(in) zu erreichen ist. Falls sich auf dem Handy niemand meldet (z.B. während der Feier der Hl. Messen), sprechen Sie bitte auf die Mailbox und hinterlassen Sie Ihre Rufnummer. Hier die Notfallhandy-Nr.: 0151 / 47 75 54 72