ERZBISTUM KÖLN  Gemeinde Kürten  weitere Links     

Pfarr-Cäcilienchor Olpe


Als Gründungsdatum für einen kirchlichen Chor in Olpe ist der 8. Dezember 1871 ermittelt worden. Aber erst am 16. August 1872 wurden die Statuten des neu gegründeten "kirchlichen Gesangsvereins zu Olpe" in öffentlicher Versammlung vorgelesen und genehmigt.

Der Männerchor, dessen Gründung auf Initiative des damaligen Ortspfarrers Ernst Blümeling zurückzuführen ist, hatte die Aufgabe, "durch kirchlichen Gesang ... den Gottesdienst zu verherrlichen, dann aber auch den weltlichen Gesang zu pflegen."

Beiden Zielen fühlt sich der Pfarr-Cäcilienchor Olpe bis heute verpflichtet. Ein Rückblick auf die Vereinsgeschichte zeigt, dass die Sänger in erster Linie die musica sacra zu Gehör kommen ließen. Von Anfang an wurden der gregorianische Choral, Kirchenlieder und auch bald mehrstimmige Kirchengesänge einstudiert und an den kirchlichen Festen und Feiertagen im Verlauf des Kirchenjahres zur Ehre Gottes in den Gottesdiensten und bei Prozessionen vorgetragen. In der dörflichen Gemeinschaft waren das Neujahrskonzert des Chores und sein Stiftungsfest im November zu Ehren der hl. Cäcilia, der Patronin in der Kirchenmusik, Höhepunkte. Die Anschaffung einer Kirchenorgel im Jahre 1903 und der Krippe im Jahre 1909 ist zu einem beträchtlichen Teil dem Kirchenchor zu verdanken, der einen großen Geldbetrag ersungen hat. Das Stiftungsfest war lange Zeit mit der Aufführung eines Theaterstücks verbunden, eine kulturelle Leistung, auf die man sich neuerdings in Theatergruppen wieder besinnt.

Erst zu Beginn der 20-er Jahre findet sich für den aus ungefähr 25 Männern bestehenden Chor ein Vorsitzender; dieses Amt hatte bis dahin der geistlichen Präses wahrgenommen.

Seit 1928 war Karl Kettner der Chorleiter, der bis 1972 den Chor wesentlich geprägt hat. Als er im Weltkrieg Soldat wurde und nur noch sechs Sänger vorhanden waren, die nicht oder noch nicht eingezogen waren, übernahm Frau Faber, eine aus Essen stammende Musiklehrerin, für fast zwei Jahre den Dirigentenstab. Sie füllte den Chor mit Frauenstimmen auf, so dass der Pfarr-Cäcilienchor nach dem Kriege ein gemischter Chor wurde, der zur Zeit 55 aktive Mitglieder im Alter zwischen 20 und 80 Jahren hat.

Beim 100-jährigen Chorjubiläum, das im Jahre 1972 begangen wurde, erhielt Josef Bosbach den Dirigentenstab. Er war im Chor aufgewachsen und konnte von seinem Vorgänger auf diese Tätigkeit vorbereitet werden. Der neue Chorleiter hatte 1967 einen Kinderchor gegründet. Davon profitiert der Pfarrcäcilienchor noch heute, denn viele Sängerinnen gingen nahtlos von einem in den anderen Chor über. In den 25 Jahren seiner Dirigententätigkeit gab Josef Bosbach dem Chor viele wertvolle musikalische Impulse. Neben der Aufführung festlicher Messen mit Orchesterbegleitung und Solisten konnte eine Fülle geistlicher und weltlicher Gesänge und Lieder einstudiert werden. Aus einer kirchenmusikalischen Andacht zum Advent entwickelte sich in den 80-er Jahren das nun schon traditionelle Adventskonzert, das alljährlich am ersten Sonntag in Advent Besucher aus nah und fern nach Olpe führt.

Seit 1997 ist Stefan Barde (Jahrgang 1974) der junge, engagierte und kompetente Leiter des Chores. Im Unterschied zu dem Autodidakten Josef Bosbach wird der Chor heute von einem examinierten Kirchenmusiker geleitet, der eine Zusatzausbildung als Dirigent absolviert hat. Unter ihm hat sich der Chor zu einem harmonischen Klangkörper entwickelt und konnte bereits überregionale Aufmerksamkeit gewinnen.

Natürlich kommt im Vereinsleben auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Neben einem Jahresausflug und dem traditionellen Cäcilienfest wird seit fast 20 Jahren im Oktober ein Weinfest zelebriert. Jahr für Jahr kann man Wein aus einem anderen deutschen Anbaugebiet verkosten.

Wer gerne singt und unverbindlich einmall an einer Probe teilnehmen möchte, ist herzlich willkommen.

Proben

Donnerstags von 20.00 bis 22.00 Uhr im Haus Olpe.


Weitere Infos und Kontakt unter www.pfarr-cäcilienchor-olpe.de
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum