ERZBISTUM KÖLN     

Seelsorgebereich  Efferen / Hermülheim

Der Seelsorgebereich Efferen/Hermülheim umfasst die beiden bevölkerungsreichsten Stadtteile der Stadt Hürth und schließt sich unmittelbar im Westen an die Stadtteile Sülz und Lindenthal der Stadt Köln an. Durch die stadtnahe Verkehrsanbindung sind wir seit über 50 Jahren ein beliebtes Zuzugsgebiet für junge Familien. Die seelsorglichen Aktivitäten in unserem Seelsorgebereich sind wesentlich darauf ausgerichtet. Aber auch darüber hinaus sorgt ein Team von Seelsorgern und kirchengemeindlichen Einrichtungen für ein breites Spektrum katholischen Lebens. Wir würden uns freuen, Ihr Interesse für uns zu wecken und Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

 

St. Severin, Hürth-HermülheimSt. Severin, Hürth-Hermülheim

Die Pfarrkirche St. Severin wurde an dieser Stelle 1889 neu erbaut nach Plänen des damaligen Dombaumeisters Franz Schmitz. Mit diesem Bau wurde  die seit dem Mittelalter bestehende Eigenkirche des Deutschherrenordens an der Hermülheimer Burg abgelöst. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Kirche ab 1966 nach Plänen des Architekten Karl Band aus Köln um eine große Halle erweitert, die seit dem der wachsenden Pfarrgemeinde ausreichend Platz bietet. Die Kirchweihe erfolgte am 27. April  1968 durch Weihbischof Dr. Augustinus Frotz.
St. Severin ist heute die Pfarrkirche der am 01. Januar 2003 fusionierten Pfarrgemeinde "Zu den Heiligen Severin, Joseph und Ursula".

                                                                           

Video: Vollgeläut der Pfarrkirche St. Severin

St. Mariä Geburt, Hürth-EfferenSt. Mariä Geburt, Hürth-Efferen

Die Pfarrkirche St. Mariä Geburt wurde nach Plänen der Architekten Wolfram Borgard und Fritz Vollmer erbaut und am 25.11.1956 eingeweiht. 1972 wurde die Kirche nach Plänen des Architekten Karl Band erweitert. Im Krieg war die von Heinrich Nagelschmidt erbaute neugotische Kirche vollkommen zerstört worden. Die jetztige Efferener Pfarrkirche steht an der historischen Stätte, an der seit dem Mittelalter eine zum Stift "St. Maria im Kapitol" in Köln gehörende Eigenkirche stand.

St. Joseph, Hürth-MitteSt. Joseph, Hürth-Mitte

Die Kirche St. Joseph ist die jüngste Kirche in der Stadt Hürth, die im Mai 1991 durch Kardinal Meisner geweiht wurde.
Die Gemeinde St. Joseph bestand seit 1912 in Hürth-Knapsack. Dieser Stadtteil wurde wegen der Belastung durch die Industrie zwischen 1959 und 1979 umgesiedelt. Seit dem 1. Advent 1979 ist der Gemeindemittelpunkt das Pfarrzentrum an der Bonnstraße in Hürth-Mitte gewesen. Der Pfarrsaal bildete bis zum Neubau der Kirche St. Joseph auch den Gottesdienstraum für die Pfarrgemeinde, die am 01. Januar 2003 mit den Pfarrgemeinden St. Severin in Hermülheim und St. Ursula in Kalscheuren fusionierte, zu der neuen Pfarrgemeinde "Zu den Heiligen Severin, Joseph und Ursula".
Der NEUE pfarrbrief      "LUx online"
!!!NEU!!!                                  wöchentlich aktuell      "die Vermeldungen - lux aktuell"
Seelrsorgebereich efferen/hermülheim pfarrbüros und ansprechpartner in der seelsorge
katholisch in hürth
*** Ihr Seelsorgeteam       *** Gottesdienstzeiten    an den Wochenenden
katholisch in hürth  übersicht der aktuellen gottesdienste                        mit zelebranten und zusätzlichen infos
besondere gottesdienste und veranstaltungen im seelsorgebereich   
*** TErmine im dezember *** zur vorbereitung auf das Weihnachtsfest Beichtgelegenheit in Polnischer Sprache          *** Einladung zur Sternsingeraktion 2018
Kirchencafé                          termine 2018
pressemitteilungen              *** Ordensverleihung päpstlicher orden            *** trauerpAstoral in hürth
 
priesternotruf hürth:               0172-2951000          Täglich                                von 06.00 Uhr                      bis 22.00 Uhr              erreichen sie unter dieser rufnummer Einen katholischen seelsorger
KATHOLISCHE TELEFONSEELSORGE KÖLN:  0800-111 0 111                  (rund um die uhr)

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum