ERZBISTUM KÖLN     
St. Lambertus St. Suitbertus St. Agnes St. Remigius

Pfarrverband Angerland-Kaiserwerth

Die vier Gemeinden St. Agnes, Angermund, St. Lambertus, Kalkum, St. Suitbertus, Kaiserswerth und St. Remigius, Wittlaer im Dekanat Düsseldorf- Nord haben sich im Jahr 2000 zum Pfarrverband Angerland-Kaiserswerth zusammengeschlossen. 

Mit der Gründung des Pfarrverbandes erfolgte die Gründung des Kirchengemeindeverbandes (KGV). Der Kirchengemeindeverband besteht aus den Pfarrern und Kirchenvorstandsmitgliedern der Gemeinden.

Zweck
Die Kirchengemeinden eines Seelsorgebereiches bilden zur Erfüllung gemeinsamer, übergemeindlicher Aufgaben für Seelsorge und Verwaltung sowie für die kirchengemeindlichen Einrichtungen einen Kirchengemeindeverband. Die Vermögensverwaltung bleibt bei den einzelnen Kirchenvorständen der beteiligten Gemeinden.

Form
Der Kirchengemeindeverband ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Er wird durch den Erzbischof errichtet. Vorausgegangen sind in der Regel entsprechende Anträge und Kirchenvorstandsbeschlüsse der beteiligten Kirchengemeinden. Seinen Status als öffentlich-rechtliche Körperschaft erlangt der KGV mit der Anerkennung durch den Regierungspräsidenten.

Aufgaben

  1. Rechtsträgerschaft der pastoralen Kooperation Unterstützung in der Umsetzung gemeinsamer pastoraler Maßnahmen und Realisierung gemeinsamer pastoraler Projekte.
  2. Betriebsträgerschaft von im Seelsorgebereich vorhandenen kirchengemeindlichen Einrichtungen, Gebäuden und Räumlichkeiten (Kindergarten, Jugendheim, Pfarrzentrum, Alterstagesstätte u.a.)
  3. Anstellungsträgerschaft für das Personal in den kirchengemeindlichen Einrichtungen und Kirchengemeinden. Angestrebt werden soll eine möglichst weitgehende Übernahme kirchengemeindlicher Aufgaben.


Der gemeinsame Pfarrgemeinderat des Pfarrverbandes Angerland/Kaiserswerth setzt sich zusammen aus jeweils drei Vertretern je Pfarrgemeinde.  

Der Pfarrgemeinderat (PGR)ist die gewählte Vertretung der Gemeinden des Pfarrverbandes. Außerdem gehören der Pfarrer durch sein Amt und berufene Mitglieder dazu. „Der Pfarrgemeinderat hat die Aufgabe, in allen die Pfarrgemeinde betreffenden Fragen je nach Sachbereich beratend oder beschließend mitzuwirken. Im Bereich der Pastoral unterstützt er den Pfarrer in seinem Amt und wirkt beratend mit.  Im Bereich des Laienapostolats kann der Pfarrgemeinderat in eigener Verantwortung tätig werden und Entscheidungen treffen.“ (aus der Satzung) Die Arbeit wird in den verschiedenen Ausschüssen geleistet.

Der Leiter beider Gremien wird vom Erzbischof gemäß dem Votum der Pfarrverbandskonferenz  auf 4 Jahre ernannt. Zur Zeit ist Pfarrer Hermann-Josef Schmitz, Kaiserswerth Pfarrverbandsleiter.

Geistlicher Impuls:
Tedeum - Stundengebet für jeden Tag

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum