Messdiener


Muntere Ministranten in Marialinden

 

Unsere Messdiener bei der Festoktav 2011Unsere Messdiener bei der Festoktav 2011

 

 

Ab der ersten Heiligen Kommunion können alle Kinder als Messdiener einen aktiven Part in den Gottesdiensten übernehmen. Dabei unterstützen sie den Ablauf der Eucharistiefeiern, werten Hochfeste durch Weihrauch und Leuchter noch weiter auf, begleiten die zahlreichen Kreuzwegandachten in der österlichen Bußzeit oder machen große Prozessionen wie an Fronleichnam überhaupt erst möglich. Und diesen Dienst übernehmen zurzeit an die 40 Ministranten in Marialinden, von elf bis 30 Jahren.

Dabei geht es nicht nur um die Ästhetik der Gottesdienste. Sondern die Messdiener stehen stellvertretend für alle Gottesdienstbesucher am Altar. Sie zeigen unsere Ehrerbietung dem Herrn gegenüber, indem sie sich im Altarraum mit dem nötigen Respekt bewegen und bringen unsere Gaben an den Altar, während die Gemeinde das Ihrige durch eine Spende in die Opferkörbchen tut.

Messdiner bei der Wallfahrtsoktav 2007Messdiner bei der Wallfahrtsoktav 2007Doch das Messdiener-Dasein besteht nicht nur aus Gottesdiensten: regelmäßige Treffen mit Spielen, Grillen oder Pizza, Ausflüge wie letztes Jahr ins Phantasialand oder die „Fahrt zwischen den Jahren“ stecken voller schöner Erlebnisse und Spaß. Zudem werden von den älteren Messdienern immer wieder Auffrischungsstunden in zwei Altersgruppen gegeben, um zum einen das Erlernte nicht zu vergessen, aber auch Highlights wie Weihrauch oder den sakramentalen Segen einzuüben. So bleiben „unsere“ Jungs und Mädels stetig fit, was angesichts der kommenden Oktav auch nötig ist, in der jeder Ministrant zur Bereicherung sogar ganze drei bis vier Mal eingeteilt sein wird!
So bilden unsere Messdiener eine bunte Truppe, in der sie viel Spaß haben und sich jeder gut aufgehoben fühlt. Jedoch in der sich auch alle der Ernsthaftigkeit des Dienens vor Gott durchaus bewusst ist.

 

Ansprechpartner

Wenn Du Fragen zu den Messdienern in Marialinden hast oder gerne Messdiner in Marialinden werden möchtest, wende Dich bitte an Kaplan Michael Maxeiner oder Pastoralreferentin Regina Arndt.