PGR

 

Am 27. November 2013 hat sich der neue Pfarrgemeinderat (PGR) nach seiner Wahl am 09./10. November 2013 konstituiert. Dort arbeiten seitdem je zwei Vertreter der Ortsteile Oberaußem, Niederaußem/Auenheim, Glessen, Rheidt-Hüchelhoven, Fliesteden und Büsdorf gemeinsam mit den Vertretern des Seelsorgeteams zusammen. Erste Aufgabe war zunächst über die weitere Besetzung des Gremiums mit berufenen Mitglieder zu beraten. Für diese Wahlperiode wurden in der Folge drei zusätzliche PGR-Mitglieder berufen.

Weitere organisatorische Aufgaben sind die Bildung von Ausschüssen, z.B. für Liturgie, Katechese, Ministranten oder Ökumene und die Entsendung von Vertretern in den Kirchengemeindeverband sowie den Dekanatsrat.

 
Grundsätzlich hat der PGR die Aufgabe an allen die Pfarreiengemeinschaft betreffenden Fragenstellungen beratend oder beschließend mitzuwirken und so ein lebendiges Gemeindewesen mit zu gestalten. In der Pfarreiengemeinschaft Bergheim-Ost ist momentan z.B. die Erstellung eines Pastoralkonzeptes in der Diskussion. Die dort festgeschriebenen Vereinbarungen sollen die in den einzelnen Orteile vorhandenen vielfältigen Ressourcen bündeln und gemeinsame Aktionen in der Pfarreiengemeinschaft stärken. So wurde beispielsweise am 28. September 2014 ein gemeinsamer Erntedankgottesdienst gestaltet. Bei Veranstaltungen in den einzelnen Ortsteilen wie Pfarrfesten, Neujahrsempfängen für ehrenamtlich tätige Gemeinde-mitglieder, die Begrüßung neuer Gemeindemitglieder, dem Sternsingen, Ministranten-fahrten und vielen weiteren Aktivitäten werden die PGR-Mitglieder tätig. Dabei werden sie von den Ortsausschüsse sowie anderen freiwillig mitwirkender Gemeindemitglieder bei der Organisation und Durchführung dieser Projekte unterstützt. Weitere Anliegen des PGR sind eine möglichst ansprechende Gestaltung der Gottesdienste in allen Ortsteilen und die Unterstützung von Projekten die zentral also z.B. vom Erzbistum organisiert werden wie z.B. gemeinsame Wallfahrten und vieles mehr.