Vincent´s Friends

 

1991 hoben wir, damals acht junge Sänger des Kirchenchors, die seinerzeit schlicht „Oberaußemer Jugendchor“ genannten Vincent’s Friends aus der Taufe. Schnell fanden sich Anhänger unserer bei kirchlichen Feiern und Gottesdiensten vorgetragenen flotten Lieder und damit neue Mitglieder. Schon nach kurzer Zeit waren die Vincent’s Friends auch in den umliegenden Gemeinden bis hinaus nach Köln bekannt und stets gefragt. Der heutige Name verweist auf die Wurzeln unseres Chors, die Pfarrgemeinde St. Vinzentius.

 

Viele der damals Jugendlichen sind auch heute noch dabei, was nicht zuletzt an unserem Selbstverständnis liegt: Nicht Pflicht, hoher Anspruch oder formvollendete Kunst, sondern die Freude am Gesang, der Musik und der Gemeinschaft sind unser Maß. Dazu kommen Akzeptanz und Toleranz, wenn familiäre und berufliche Zwänge das regelmäßige Proben unterbrechen oder der Nachwuchs gleich mit zur Probe kommt.

 
Mit unseren knapp 30 Sängern und der Band mögen wir neue geistliche Lieder und die „Worship-Songs“ der angloamerikanischen Christen, manchmal auch weltlichen Rock und Pop. Ob Schülerin oder Mutter, ob Chorleiter, Studentin oder Familienvater, wir allesamt sind Amateure – mit dem Mut, zu musizieren, was Spaß macht, und der Begeisterung, die seit der Zeit des Jugendchors nicht nachgelassen hat.