Kirchenchor Cäcilia

Der Kirchenchor "Cäcilia" Büsdorf hat bereits eine Geschichte und einen runden Geburtstag ...

In der von Prälat Eligius Kastenholz verfassten und handgeschriebenen "Geschichte von Büsdorf" steht, dass in dem Jahr, in dem die heutige Kirche von Büsdorf gebaut wurde, sich auch ein Kirchenchor gründete. Dieser Chor bestand bis in die 30iger Jahre des 20. Jahrhunderts. Von 1928 bis 1938 soll es in Büsdorf dann einen Jungfrauenchor gegeben haben.

Dr. Heinz Braschoß schreibt in der Chronik anlässlich des 40-jährigen Bestehens des heutigen Kirchenchores: "In diese 1894 begründete Tradition trat 1961der neue Kirchenchor ein, .."

Der Kirchenchor "Cäcilia" Büsdorf wurde am 11. April 1961 – dem Dienstag nach dem Weißen Sonntag – von Egon Meurer, dem damaligen Küster an St. Laurentius gegründet. Zu den 13 Sängerinnen der ersten Stunde gehörte die immer noch aktive Sängerin Hannelore Rodenkirchen. Sie war über viele Jahre auch Vorsitzende des Chores. In den Anfängen fanden die Proben auf der Orgelempore statt, bis der Chor einen Proberaum in der alten Büsdorfer Schule erhielt. Die Briketts zum Anheizen des Ofens mussten die Sängerinnen selber mitbringen. Das alte Schulgebäude stand auf dem Gelände des jetzigen Prälat-Eligius-Kastenholz-Platzes und einige der Sängerinnen und Sänger sind dort auch noch zur Schule gegangen.

Seit 1969 wird der Kirchenchor als gemischter Chor geführt. Denn nach einer gemeinsam gestalteten Festmesse anlässlich des 50-jährigen Ortsjubiläums von Prälat Eligius Kastenholz traten einige Sänger des Büsdorfer Männerchores auch dem Kirchenchor bei. Ab 1969 wurde durch den Chor auch eine aktive Nachwuchsförderung betrieben, indem man den Chor für Kinder und Jugendliche öffnete.

Am 25. April 1986 durfte der Kirchenchor sein 25-jähriges Bestehen feiern. Dr. Braschoß schreibt hierzu in der Chronik: "In der Messe sangen die Cäcilianer, unterstützt von einem Orchester die "Missa Brevis" (Orgelsolomesse) für Chor und Orchester von Wolfgang Amadeus Mozart. Unser damaliger Pfarrer, Dr. Peter Schmedding, hielt eine ernste Predigt, in der er an die religiösen Pflichten der Kirchensänger erinnerte. In dem anschließenden Festakt wurde Wilma Hambloch, Katharina Krahwinkel, Hannelore Rodenkirchen und Georg Schneider die Ehrennadel des Cäcilienverbandes für 25-jährige Mitgliedschaft überreicht. In der Festveranstaltung herrschte eine angenehme, lebendige und freudige Stimmung. Ich hatte die Leitung dieses Festaktes und erinnere mich gerne an den Ehrentag des Chores." Im Jubiläumsjahr 1986 hatte der Chor 35 aktive Sängerinnen und Sänger.

Durch die erfolgreiche und von 1990 bis 1995 andauernde Kooperation mit dem Gemischten Chor Sindorf, konnte das bis dato überwiegend geistlich geprägte Repertoire erweitert werden um Melodien aus Oper und Operette.

In früheren Jahren wurden regelmäßig Chorausflüge mit befreundeten Chören organisiert. Von 1991 bis 2006 standen jährliche Probenwochenenden in einer Jugendherberge oder dem Don-Bosco-Haus in Jünkerath auf dem Programm.

Am 19. Mai 2001 feierte der Chor mit einem Kirchenkonzert sein 40-jähriges Jubiläum und in diesem Jahr ist es wieder so weit. Am Sonntag, dem 26.06.2011, feiert der Chor seinen 50. Geburtstag.

Dass der Chor in einem kleinen Ort so lange überleben kann, ist den emsigen Sängerinnen und Sängern aber auch den Chorleitern zu verdanken. Dies waren Egon Meurer (1961-1964), Hans Klütsch (1965 - 1967), Carola Klütsch (1967 - 1978), Johannes Klütsch (1978 - 1995) und Josef Lich (1996 - 2006).


Seit Ende 2006 wird der Chor ehrenamtlich von Marlene Lipp – der Vorsitzenden und langjährigen Sängerin - geleitet. Die gute Probenbeteiligung lässt den Schluss zu, dass das Singen im Büsdorfer Kirchenchor Spaß macht!

Probieren Sie es aus. Wir laden Sie herzlich zu unseren Chorproben ein, die dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr im Büsdorfer Pfarrheim an der Windmühlenstraße, stattfinden.