Geistesblitz

Wir sind nicht auf der Erde, um ein Museum zu hüten, sondern um einen Garten zu pflegen, der von blühendem Leben strotzt und für eine schöne Zukunft bestimmt ist.

Johannes XXIII.

 

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Einführung in die Spiritualität - Zwei Modelle zur Auswahl ab dem WS 17/18!

Eine lebendige Spiritualität ist für den Beruf des Religionslehrers wichtig und existentiell. Was macht sie eigentlich aus und welche Elemente können sich für mich persönlich als tragfähig erweisen?

Zwei unterschiedliche Modelle bieten wir ab dem Wintersemester 2017/2018 dazu an:

  • Ein Basis-Modul zu Grundlagen der christlichen und eigenen Spiritualität sowie daran anknüpfend verschiedene Wahlmodule zur Auswahl, um das je Eigene auszuprobieren oder zu vertiefen. Basis- und Wahlmodul müssen in EINEM Semester erfolgen. Die Anmeldung für das Wahlmodul erfolgt beim Basismodul.

ODER

  • Zwei aufeinander folgende Tagesveranstaltungen im Kompaktmodell.

 

Für den Studienbegleitbrief ist die Teilnahme an einem der beiden Modelle verpflichtend.

 

Das "Angebot zur Spiritualität" (drei Tage Exerzitien oder Besinnungstage) muss zusätzlich zu der Einführung in die Spiritualität (s.o.) absolviert werden.

Einführung in die Spiritualität - Kompaktmodell

Die eigene Spiritualität in den Blick nehmen und verschiedene andere geistliche Elemente kennen lernen. Hineinschnuppern und ausprobieren und sich für die eigene Spiritualität inspirieren lassen: Was ist Spiritualität überhaupt? Was ist meine Spiritualität? Wo kann ich Gott überall begegnen? Vorerfahrungen sind nicht notwendig.

 

An zwei aufeinander folgenden Tagen jeweils von 10.00 – 17.00 Uhr werden wir unterschiedliche spirituelle Zugänge ausprobieren und uns über die Erfahrungen austauschen.

 

Kontakt:         Martin Bartsch
Kosten:          8€ für Verpflegung

Anmeldung:   für die Warteliste hier

 

Di. 13.03.2018 und Mi. 14.03.2018

jeweils 10.00 – 17.00 Uhr

Säulensaal | KHG-Zentrum

Einführung in die Spiritualität - Basismodul

Die eigene Spiritualität im Kontext der christlichen Religion in den Blick nehmen. Impulse, Einzelzeiten und Gruppenaustausch.

 

Die Anmeldung für das Wahlmodul erfolgt beim Basismodul. Basis- und Wahlmodul müssen in EINEM Semester erfolgen. 

 

Kontakt:           Martin Bartsch

Anmeldung:      ab sofort hier

 

Termine zur Auswahl

Di. 05.12.2017  | 18.00-21.00 Uhr (Warteliste) oder
Mi. 13.12.2017  | 14.00-17.00 Uhr  oder
Mo. 18.12.2017 | 18.00-21.00 Uhr  

 

Säulensaal | KHG-Zentrum

Einführung in die Spiritualität - Wahlmodul Kontemplation

Kontemplation als gestaltlose Meditation verbindet Zen-Meditation mit christlicher Mystik. Das „Sitzen“ im Schweigen öffnet die Quelle in uns.

Es hilft, mehr Gelassenheit zu entwickeln und besser mit Belastungen umzugehen. Einführung an diesem Tag in:

- eine gute Sitzhaltung zum Meditieren,

- die Erfahrung der Stille und

- Praxis und Wirkweise dieser Meditation, sodass diese anschließend

  auch zu Hause praktiziert werden kann.

Abgesehen von den Einführungsteilen findet der Kurs im Schweigen statt. Die Meditationseinheiten beginnen mit 10 Minuten und steigern sich allmählich bis auf 25 Minuten. Ein persönliches Begleitgespräch ist möglich. Ein kleiner Wortgottesdienst sowie ein Austauschgespräch beenden den Tag. Es sind keine Voraussetzungen für den Tag nötig. Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

 

Den Tag leitet Winfried Semmler-Koddenbrock, Pastoralreferent und Kontemplationsleiter der via integralis mit Assistenz von Renate Koddenbrock, Familien- und Lerntherapeutin.


Anmeldung: erfolgt beim Besuch des Basismoduls
 

Do. 08.03.2018 | 10.00 – 17.00 Uhr

Meditationsraum | KHG-Zentrum

Einführung in die Spiritualität - Wahlmodul Godly Play

Bereits vor einigen Semestern konnten wir im Mentorat erste Erfahrungen mit Godly Play sammeln. Die Resonanz war so positiv, dass wir noch einmal mit dieser Methode arbeiten wollen – im Sinne eines Übungs- und Erkenntnisweges der eigenen Spiritualität. Wir nehmen uns Zeit, mit unserem Leben in biblische Geschichten einzutauchen, sie gemeinsam zu ergründen und vielleicht Neues in ihnen zu entdecken.

 

Godly Play ist eine Form religiöser Bildung, deren Wurzeln in der Montessori-Pädagogik liegen. Es beinhaltet sorgsam gestaltetes Material sowie eigens vorbereitete Spiel- und Erzählabläufe und bringt Gott so buchstäblich ins Spiel. Kinder und Erwachsene können entdecken, welche Bedeutung die Geschichte(n) Gottes mit seinem Volk für sie selbst hat. Christ sein im Hören und Sehen, im Spielen und im Tun, im Beten und Feiern.

 

Referent für diesen Tag wird wieder Markus Rischen sein, Pastoralreferent im Erzbistum Köln und Godly Play-Erzähler. Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.


Anmeldung: erfolgt beim Besuch des Basismoduls
 

Sa. 03.02.2018 | 10.00 – 16.30 Uhr

Säulensaal | KHG-Zentrum

Einführung in die Spiritualität - Wahlmodul Straßenexerzitien

Aufmerksamkeit ist das natürliche Gebet der Seele. In dieser Weise des Übens die Spuren Gottes mitten im Leben von Menschen und Dingen in Köln suchen und sich finden lassen.

 

Einzige Voraussetzung ist, sich bei Wind und Wetter nach einer Einführung für drei Stunden „auf die Straße“ zu begeben und sich dort inspirieren zu lassen. Anschließend findet die Auswertung und das Erzählen in kleinen Gruppen statt. Den Abschluss bildet eine gottesdienstliche Feier in der Kirche.

 

Den Tag leitet Markus Roentgen, Geistlicher Begleiter und Exerzitienleiter im Erzbistum Köln unter Mitwirkung von Pastoralreferent und Mentor Martin Bartsch.

 

Anmeldung: erfolgt beim Besuch des Basismoduls

 

Sa. 17.02.2018 | 10.00 – 17.00 Uhr

Säulensaal | KHG-Zentrum

Einführung in die Spiritualität - Wahlmodul Bibliolog

Wie lässt sich ein Bibeltext gemeinsam entdecken und auslegen, so dass die biblische Geschichte lebendig und anschaulich werden kann? Was haben die jahrtausendealten Geschichten der Bibel mit uns heute und unserem Leben zu tun?

Eine Möglichkeit, diesen Fragen auf die Spur zu kommen, bietet der Bibliolog – eine Arbeitsweise, die der jüdische Nordamerikaner Peter Pitzele angelehnt an die Tradition des "Midrasch" entwickelt hat. Die Teilnehmenden erkunden den Text, indem sich alle mit mehreren vorgegebenen Rollen identifizieren und aus verschiedenen Perspektiven auf eine von der Leitung formulierte Frage antworten. Während einerseits der biblische Text dabei nicht verändert wird, öffnet sich zugleich viel Raum „zwischen den Zeilen“, der mit eigenen Assoziationen gefüllt werden kann. So ermuntert diese Methode zum Dialog zwischen biblischem Text und eigener Lebenserfahrung.

 

An diesem Tag werden wir Bibliolog erleben und miteinander in biblische Geschichten eintauchen. Vorerfahrungen sind dafür nicht erforderlich. Unsere Referentin Marianne Bauer arbeitet in der Abteilung Jugendseelsorge im Erzbistum Köln und ist Trainerin für Bibliolog.


Anmeldung: erfolgt beim Besuch des Basismoduls

 

Di. 20.02.2018| 10.00 – 16.30 Uhr

Säulensaal | KHG-Zentrum

Einführung in die Spiritualität - Wahlmodul Bewegung & Besinnung

Wir wollen besinnliche Elemente mit Bewegung zusammenbringen und mit persönlicher Zeit der Vertiefung und des Gebetes verknüpfen.

Entspannung, Anspannung, Bewegung, Besinnung, Sport, Gebet, Körpererfahrung als Grundbedürfnisse des Menschen sollen in vielfältiger Weise erlebbar werden.

 

Wir werden freitags die Halle des neuen Erzbischöflichen Berufskollegs nutzen und uns dort mehr dem Inneren zuwenden und samstags nach draußen gehen und uns dem Äußeren widmen. Es sind keine sportlichen Voraussetzungen nötig.

 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem DJK-Sportverband statt. Die Veranstaltung leiten Daniela Otto, Referentin für Kirche & Sport bei der DJK, und Pastoralreferent und Mentor Martin Bartsch.


Kosten:          15€ für Verpflegung + Material

Anmeldung:  erfolgt beim Besuch des Basismoduls

 

Fr. 26.01.2018 | 17.30 – 20.30 Uhr und

Sa. 27.01.2018 |10.00 – 16.00 Uhr

Turnhalle des Erzbischöflichen Berufskolleg Köln, Berrenrather Str. 121, Köln