Informationen zur Orgel im Mariendom

  • Erbauerfirma: Orgelbau Stockmann aus Werl
  • Umbau und Einbau, sowie klangliche Neugestaltung im Mariendom: Fa. R. Seifert und Sohn aus Kevelaer
  • Das Instrument verfügt über 30 klingende Register.
  • Regierwerk und Trakturen sind rein elektrisch.
  • Die Orgel verfügt über zwei Manuale und Pedale.
  • Holz- und Metallpfeifen, insgesamt 1640 Pfeifen
  • Die größte Pfeife hat eine Länge von ca. 5 Metern.
  • Die kleinste Pfeife hat eine Länge von ca. 5 Millimetern.
  • Zwei elektrische Windmaschinen versorgen die Orgel mit dem nötigen Wind.
  • Durch die klangliche Zusammenstellung der Register (Disposition) sind Orgelwerke verschiedenster Epochen darstellbar.
  • Die  Orgel ist leicht ungleichschwebend gestimmt. Die "Saage I-Stimmung" ist entwickelt aus der Bach-Kellner-Stimmung.
  • Zusätzlich verfügt das Instrument über eine große elektronische Setzeranlage mit mehreren tausend Kombinationen.

 

 

Orgelspielen auf der großen Seifert-Orgel im Mariendom


Ob Hobbyorganist oder Profi, ob nebenamtlicher oder hauptamtlicher Organist –

das Orgelspielen an der großen Seifert-Orgel des Mariendoms in Neviges ist ein besonderes Erlebnis!

Wir suchen Orgelspieler, die bereit sind, Vertretungsdienste, vor allem in Pilgermessen, zu übernehmen.

Selbstverständlich werden Sie für Ihr Orgelspiel bezahlt.

Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich an das Wallfahrtsbüro (kontakt@mariendom.de, Tel. 02053 931840) oder an Kirchenmusikerin Ursula Klose (kirchenmusikerin@neviges.de, Tel. 02053 931835)

 

2012_Orgel