Krankensalbung

Dieses Sakrament wird oft vergessen. In Filmen oder Büchern wird oft noch von der „Letzten Ölung“ gesprochen und an den Tod gedacht.

Die Krankensalbung soll eine Stärkung für Menschen in „Krankheit und Bedrängnis“ sein. So heißt es auch im Weihegebet für das Öl der Krankensalbung. Krankheit und Bedrängnis ist ein weites Feld. Darum laden wir als Kirchengemeinde immer am Samstag vor Palmsonntag zur hl. Messe mit Krankensalbung um 11.00 Uhr in die Pfarrkirche Neviges ein.

Bei der Krankensalbung werden Stirn und Hände mit dem Öl gesalbt, es werden verschiedene Gebete gesprochen und daran erinnert, dass Jesus sich den Kranken und Bedrängten zugewendet hat. Viele Kranke und Angehörige haben die Erfahrung gemacht, dass sie durch dieses Sakrament gestärkt werden. Einigen, die schwer krank sind, fällt es oft leichter, danach loszulassen und zu sterben. In diesem Sakrament wird deutlich, dass Gott gerade in Grenzsituationen bei uns Menschen sein will.

Kranken Gemeindemitgliedern spenden wir dieses Sakrament gerne auch zuhause. Dafür brauchen wir natürlich eine Einladung. Bitte wenden Sie sich direkt an einen unserer Seelsorger. Sollte keiner erreichbar sein, dann rufen Sie bitte den Seelsorge-Notruf der Gemeinden in Velbert an: 0176  23164075