50 Jahre Mariendom

1968 - 2018

Die Wallfahrtskirche - der Mariendom - feiert in diesem Jahr 50. Geburtstag.

Da die alte Wallfahrtskirche den Strom der Pilger Anfang des 20. Jahrhunderts nicht mehr fassen konnte, sollte eine neue, moderne Kirche gebaut werden. Der Entwurf vom Kölner Architekten Gottfried Böhm setzte sich durch und wurde in 3 Jahren Bauzeit verwirklicht. Am 22. Mai 1968 wurde die Kirche durch den chinesischen Bischof Vitus Chang auf den Titel „Maria, Königin des Friedens“ geweiht. Seitdem ist sie das Zuhause des Gnadenbilds der ohne Erbsünde empfangenen Gottesmutter Maria. Der moderne Betonbau im Stil des Brutalismus fand zwar zunächst nicht bei allen Anklang, prägt aber inzwischen das Stadtbild von Neviges.

Seit der Weihe sind nun 50 Jahre vergangen und wir wollen mit zahlreichen Veranstaltungen zurückblicken, aber auch überlegen, wohin die Wallfahrt in Zukunft führen kann.

Jubiläumstag wird Christi Himmelfahrt (10.5.18) sein. Der Tag beginnt mit einer Prozession von der Pfarrkirche zum Mariendom, anschließend feiert Kardinal Woelki ein Pontifikalamt im Dom. Danach findet auf dem Pilgerplatz das Domweihfest statt. Über das gesamte Jahr hinweg wird es außerdem verschiedene Vorträge, Konzerte, Ausstellungen und sonstige Veranstaltungen geben.

Schon jetzt eine herzliche Einladung an Sie zu den verschiedenen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr.

 

Unterstützer gesucht!

Um die Finanzierung der verschiedenen Angebote zu sichern, sind wir auf Spenden angewiesen. Unterstützen Sie uns, damit wir mit einem abwechslungsreichen Programm viele Menschen für die Wallfahrt begeistern können.

Spenden können Sie persönlich im Wallfahrtsbüro oder per Überweisung (Kto: Kath. Kirchengemeinde “Maria, Königin des Friedens", Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert, IBAN: DE 40 3345 0000 0026 3404 06), Stichwort: „Spende Domjubiläum“.

Gerne stellen wir eine Spendenbescheinigung aus. (Bitte geben Sie bei Überweisung dann zusätzlich Ihre Adressdaten im Verwendungszweck an.)

Vielen Dank für Ihre Spende!