Aktuelle Termine

Bei allen Veranstaltungen und Terminen sind Gäste jederzeit herzlich willkommen!

Derzeit sind keine Einträge vorhanden.
Diese animierte Themenliste kann leider nicht angezeigt werden. Zur Darstellung benötigen Sie Adobe Flash Player©.

Krankensalbung eines Sterbenden:

Notfallnummer  Telefon (0214) 372-0

Sollten Sie im Notfall keinen unserer Seelsorger direkt erreichen können, so wenden Sie sich bitte an die Zentrale des St. Josef-Krankenhauses, Tel. 0214-372-0.

Trauerfeier und Beerdigung

Kirche versteht sich als Gemeinschaft von lebenden und verstorbenen Menschen, die an Christus glauben und auf ihn vertraut haben. Deshalb gehört auch der Abschied von einem Mitmenschen in die Kirche.

Alle unsere Kirchen und Kapellen sind offen für Trauerfeiern und Seelenmessen (auch Exequien oder Auferstehungsmesse genannt). Auch die Aufbarung eines Sarges ist dabei möglich.

Natürlich kommen unsere Geistlichen für einen Trauergottesdienst auch in die Friedhofskapellen. Eine Messfeier ist aber nur in Kirchen möglich.

 

Die Form der Bestattung legen Sie mit einem Beerdigungsinstitut fest.

Melden sie dort Ihre Wünsche im Hinblick auf eine Feier in den Kirchen an. Die weiteren Terminabsprachen für einen Trauergottesdienst in einer Kapelle oder eine Seelenmesse in einer Kirche sowie für eine katholische Bestattung werden dann vom Beerdigungsinstitut mit dem Pastoralbüro getroffen.

Vor den Trauerfeiern nimmt ein Seelsorger oder eine Seelsorgerin mit den Hinterbliebenen Kontakt auf. Sie können sich natürlich auch gerne direkt an jemanden aus dem Seelsorger-Team wenden.

Eine Seelenmesse (Exequien) ist dann sinnvoll, wenn der oder die Verstorbene und auch die Angehörigen einen vertrauten Bezug zur Hl. Messe haben.

Wer den Verstorbenen besonders Christus dem Erlöser anempfehlen möchte, hat darüber hinaus die althergebrachte Möglichkeit einer Messintention. Das bedeutet: In einer von Ihnen ausgewählten Messe wird der Name des Verstorbenen (oder seiner Familie) genannt und für ihn ganz besonders gebetet.

Das kann in einer Sonntags- oder Werktagsmesse direkt nach der Beerdigung geschehen, wenn es keine eigene Seelenmesse gab. Das kann nach alten Brauch aber auch ungefähr nach 6 Wochen oder nach etwa einem Jahr geschehen.

Melden Sie die Messintention in dem Pfarrbüro der jeweiligen Kirche an. (Stipendiumgebühr: 5,-€)

 

Informationsbroschüre " Tod Trauer Bestattung "

23. September 2013; Im Schriftenstand und als Download:

Herausgeber: Pfarrgemeinderat, Katholische Kirche Leverkusen-Südost Heiland

http://gemeinden.erzbistum-koeln.de/export/sites/gemeinden/leverkusen-suedost/.content/documentcenter/schriftenstand/seelsorge_todundtrauer2.pdf