ERZBISTUM KÖLN | REFERAT KIRCHENMUSIK     

Glocke-Kaarst-800x600I d°(Martinusglocke), 1.700 kg, 1963
Martinus vocor in Caarst patronus existens.

II f°, (Marienglocke), 1.100 kg, 1651, eingeschmolzen und neu gegossen 1846
Durch die Kunst des Meisters Gaulard aus Lüttich bin ich aus der alten gesprungenen Marienglocke entstanden. Jungfrau Maria heiße ich.

III g° (Sebastianusglocke), 1960, 640 kg
Heiliger Sebastianus, edler Kriegsheld Christi, schirme die deutsche Heimat am Rhein und lehre uns Hoffnung des ewigen Lebens.

IV a° (Matthiasglocke), 1960, 440 kg
Matthias Gotteszeuge, zu uns dich niederbeuge. Wir heben Herz und Hand empor zu dir vertrauend

V b° (Maria Goretti-Glocke), 1960, 360 kg
Maria Goretti nennt man mich. Zum Lobe Gottes singe ich. Zum Schutz der Kinder klinge ich. Wenn die Kinder mich rufen hören, soll ihnen keiner zu kommen wehren.

Die Glocke vor der Kirche Alt St. Martinus

Martinusglocke 1483


 
Zum Seitenanfang | Seite weiterempfehlen | Druckversion | Kontakt | Klassisch | Impressum 

Menü Navigation

Die folgenden Links werden für die Menüs der DHTML-Navigation benutzt.