ERZBISTUM KÖLN  domradio     

Schmerzhafte Mutter Niedermühlen

Es waren unruhige Zeiten, als in unserer Heimat nach der Reformation die Menschen in den saynischen Gebieten evangelisch wurden und die in der Erzdiözese Köln katholisch blieben. Der Mehrbach war die Trennlinie. An das evangelische Kirchspiel Mehren grenzte dort das katholische Kirchspiel Asbach, zu dem auch Niedermühlen gehört.
 
In der Zeit um 1600 wechselten die saynischen Grafen von der lutherischen zur strengeren kalvinistischen Ausprägung des evangelischen Glaubens. In der Folge wurden alle Heiligen- und Marienfiguren aus den evangelischen Gotteshäusern entfernt und meistens vernichtet. Dies wäre auch mit der Pieta aus der Mehrener Kirche so geschehen, hätte sie nicht eine traditionsbewusste Familie versteckt. Irgendwann in den Jahren danach ist das im 15. Jahrhundert entstandene Gnadenbild dann über den Mehrbach nach Niedermühlen endgültig in Sicherheit gebracht worden, wo man es in einer kleinen Fachwerkkapelle unterbrachte.
 
Schon bald wurde Niedermühlen Wallfahrtsort, so dass man 1862 eine größere neugotische Kapelle baute, die sich aber auch schon bald als zu klein erwies. Bereits in den Jahren 1892 und 1893 errichtete man unter der Leitung der Architekten Rüdell und Odenthal aus Köln die jetzige größere Kapelle. Am 5. Oktober 1894 wurde sie feierlich konsekriert.
 
Das Schiff hat eine achteckige Form (Oktogon), dem auf der einen Seite eine kleine Vorhalle und gegenüber ein schlichter Chor angefügt ist. Trotz der beeindruckenden Form des Kirchenschiffes ist der Innenraum so gestaltet, dass sich der Blick gleich auf das Gnadenbild im Chorraum richtet. Ergänzend vermitteln die Glasmalereien in den Fenstern, die Gestaltung des Altarraumes und das beeindruckende Gewölbe einen würdigen Gesamteindruck.
 
Nach wie vor kommen viele Pilger nach Niedermühlen und suchen Hilfe und Trost bei der Gottesmutter, so dass man die Kapelle mit dem Gnadenbild als einen bedeutenden Marienwallfahrtsort bezeichnen kann.
 

Gottesdienstzeiten: jeden zweiten Dienstag im Monat um 9Uhr

 

Veranstaltungen

Pfarrnachrichten für den Seelsorgebereich
Do, 18.01.18

 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum