Grüße zu Weihnachten und dem neuen Jahr

 

 Bild: nach8schicht

DANKE an alle ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in unserem Seelsorgebereich. Durch viel Einsatz und Mühe haben Sie, habt Ihr im vergangenen Jahr wieder wesentlich dazu beigetragen, dass unsere Gemeinden so lebendig sein konnten.

Wie viele Ihrer Talente und Befähigungen haben Sie eingesetzt und das Licht der Liebe und des Friedens in so manche Dunkelheit gebracht.
Ich danke allen von ganzem Herzen für Ihr und Euer vielfältiges Engagement. Hoffen wir, dass die Gegenwart unseres Herrn, der an Weihnachten Mensch geworden ist, bei uns immer mehr Wirklichkeit wird und unser Herz für ihn offen steht.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Euch noch eine besinnliche Adventswoche und ein frohes Weihnachtsfest.

Für die Aufgaben und Herausforderungen, die im kommenden Jahr auf uns warten, wünsche ich Ihnen viele gute Ideen, viel Kraft und Freude. Möge Gottes Segen Sie und Euch an jedem Tag des Neuen Jahres begleiten.

 

Ihr/Euer


Pastor Peter Weiffen

 

 


 

Der Erzbischof von Köln Rainer Maria Kardinal Woelki und der Diözesanratsvorsitzende Tim-O. Kurzbach rufen gemeinsam die Gläubigen herzlich zur Teilnahme bei der Pfarrgemeinderatswahl am 11. und 12. November 2017 auf!

 

"Liebe Gemeindemitglieder,

haben Sie schon einmal ein Haus gebaut oder umgebaut? Der Staub und Dreck der durch das Handwerken aufgewirbelt wird, ist dabei oftmals immens. Vieles verändert sich, mancher Stein bleibt nicht auf dem anderen und dennoch arbeitet man auf ein Ziel hin: Ein neues und schönes Zuhause. Das mit dem Hausbau ist bildlich gesprochen vergleichbar mit dem Umbruch und den Veränderungen in unserem Erzbistum.

Für die erfolgreiche und nachhaltige Gestaltung unseres Gemeindelebens benötigen wir nicht nur diverses Werkzeug wie Hammer, Bohrmaschinen und zum Schutz der Hände Arbeitshandschuhe und zum Staub entfernen kräftige und behutsame Mittel wie Staubsauger, Handbesen oder Staubwedel. Nein. Es braucht vor allem Menschen, die sich mit ihren Charismen, ihren Fähigkeiten und ihrer Kreativität am Umbruch und Umbau beteiligen. Diese Menschen gilt es für unsere Kirche vor Ort zu entdecken und deren Sehnsucht für das gemeinsame Engagement in der Nachfolge Jesu zu wecken.

Im November laden wir Sie herzlich ein, genau diese Menschen in die Pfarrgemeinderäte zu wählen. Mit Ihrem Kreuz auf dem Wahlzettel bekräftigen Sie ein deutliches Ja, wir möchten der Kirche vor Ort im Umbruch Menschen an die Seite stellen, die sich konzeptionell und tatkräftig und mit hoher Kompetenz ans Werk machen wollen. Jede Katholikin und jeder Katholik ab dem 14. Lebensjahr ist stimmberechtigt.

„JETZT STAUBT‘S — KIRCHE WÄHLEN!”

Das Jahr 2017 steht im Land und Bund ganz im Zeichen der Wahlen. Und jetzt haben Sie auch noch die Wahl in Ihrem Seelsorgebereich. In der Kirche in Deutschland haben wir als Katholikinnen und Katholiken die wunderbare Möglichkeit, Menschen in Beratungsgremien zu wählen, die von ehrenamtlich engagierten Getauften und Gefirmten geleitet werden. Jede und jeder Getaufte trägt eine Verantwortung für den Aufbau der Kirche. Auch die Teilnahme an der Pfarrgemeinderatswahl ist Ausdruck dieser Verantwortung.

Wir rufen Sie auf, am 11. und 12. November 2017 von Ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen. Unterstützen Sie so aktiv Ihre Kirche vor Ort und das Engagement so vieler Gemeindemitglieder. Ihre Kandidatinnen und Kandidaten sind bereit, für vier Jahre Verantwortung zu übernehmen. Lassen wir sie spüren, dass sie von unserem Vertrauen getragen werden.

„Lassen Sie es also stauben und wählen Sie Kirche!“

 

Rainer Maria Kardinal Woelki 
Erzbischof von Köln

 

Tim-O. Kurzbach
Vorsitzender des Diözesanrate"

 


 

Für Infos bitte in das Banner klicken!

 


 

Für Infos bitte in das Banner klicken!

 


 

Für weitere Informationen bitte in das Banner klicken

 


 


 

 

Am 11. und am 12. November werden in den beiden Pfarrgemeinden die Mitglieder des gemeinsamen Pfarrgemeinderates gewählt. Bitte machen Sie von Ihrem Recht gebrauch und gehen Sie wähen!

Die Briefwahlunterlagen für die PGR-Wahl am 11./12. November können in den Pfarrbüros abgeholt werden.

Die Wahllokale sind geöffnet am Samstag (11.11.) von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr im Konferenzraum von St. Gereon für beide Gemeinden und am Sonntag (12.11.) von 8.15 Uhr bis 13 Uhr in der Bücherei von St. Hubertus und von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr im Konferenzraum von St. Gereon.

 

Die Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich im aktuellen Pfarrbrief vor (die Seite als Download finden Sie hier). 

 

Weitere allgemeine Informationen finden Sie hier.

 


 

Bitte in das Banner klicken!

 


 


 


 

Liebe Gemeindemitglieder,

liebe Freunde des Stammes Ostgoten,

 

der Brücker Stamm erlebt am 1. Mai 2017 sein 60jähriges Bestehen – dieses Jubiläum der Ostgoten werden wir am 6./7. Mai feiern. An diesem Wochenende planen wir ab Samstagmittag Programm rund um den Kirchturm, einschließlich eines Ehemaligentreffens am Abend und einer von uns gestalteten Messe am Sonntagvormittag.

Alle Gemeindemitglieder, aktive und ehemalige PfadfinderInnen und sonstige Freunde des Stammes Ostgoten laden wir herzlich dazu ein!

Wer Fotos, Zeitungsartikel, selbst verfasste Berichte oder andere Erinnerungsstücke aus alten Pfadfindertagen oder z.B. eine Gitarre zum aktuellen Musizieren hat, mag die Dinge gerne mitbringen. Eine Info dazu vorab freut uns.

Wer andere Ehemalige und ihre aktuellen Kontaktinformationen kennt, hilft uns ebenfalls durch die Übermittlung der Kontaktdaten oder per Weiterleitung dieser Einladung – auch dann erleichtert uns eine kurze Info über diese Weiterleitung die weitere Planung. Vielen Dank!

Wir freuen uns darauf, Euch Anfang Mai zu sehen!

 

Die Einladung und Anmeldung zum Ausdruck findet ihr hier. Weitere Infos gibt es zeitnah auch unter www.dpsg-koeln-brueck.de.

 

Mit herzlichen Grüßen & Gut Pfad!

 

Rodin Eipper (für den Förderkreis)          Lukas Fleige (für den Stamm)

 


 

Informationen zum Pascha-Mahl

Imformationen zum Pascha-Mahl am 12. April finden Sie hier.


 

Für mehr Infos bitte in das Banner klicken!

 


 

Für die Termine der Glaubenswoche bitte in das Banner klicken.

 


 

Sternsinger mit großartigem Ergebnis!

Ein ganz herzliches Dankeschön unseren Sternsingerinnen und Sternsingern aus Merheim und Brück und ihren Begleitern für ihren großen Einsatz bei der diesjährigen Sternsingeraktion. In Merheim sammelten die Sternsinger 7.715 € und in Brück 10.172,86 €. – Nochmals  herzlichen Dank und Vergelt´ s Gott auch allen, welche die Aktion organisiert  und allen Spendern, die zu diesem großartigen Ergebnis beigetragen haben.

 

Hier gibt es mehr Infos zur Sternsingeraktion 2017

Hier gibt es den Informationsfilm mit Willi (Willi wills wissen): "Unterwegs für die Sternsinger: Willi in Kenia"

 


 

Samstag, 11.02.2017 – 18:30 Uhr, Pfarrkirche St. Gereon Köln-Merheim; Eintritt: 10,00 € (erm. 7,00 €) – Eintrittskarten erhalten Sie im Pfarrbüro St. Gereon, in der Pfarrbücherei St. Gereon und bei allen Chormitgliedern.

Für mehr Infos bitte in das Banner klicken!


 

Das nächste Taizégebet findet am 22. Januar 2017 um 18.00 Uhr in der Kapelle des Vinzenzhauses in Brück statt. Für mehr Informationen bitte auf das Banner klicken.


 

Der Infoabend zum Glaubenskurs "Komm und sieh" nach Leo Tanner findet am Dienstag, 24.1.2017, im Pfarrheim St. Hubertus statt.

Infos zum Glaubenskurs finden Sie auch hier (Interview mit Leo Tanner).


 

Zum Neujahrsempfang laden Ortsausschuss Brück und Pfarrgemeinderat alle Gemeindemitglieder aus Merheim und Brück am Samstag, 14. Januar im Anschluss an die Vorabendmesse ab 19 Uhr in den Pfarrsaal von St. Hubertus herzlich ein.


 

Sternsinger unterwegs

Wie jedes Jahr haben sich auch dieses Jahr zum Jahreswechsel die Sternsinger in beiden Pfarrgemeinden auf den Weg gemacht. Ob Brück oder Merheim, die Sternsinger sind überall gerne gesehen.

 

Hier gibt es mehr Infos zur Sternsingeraktion 2017

Hier gibt es den Informationsfilm mit Willi (Willi wills wissen): "Unterwegs für die Sternsinger: Willi in Kenia"

 


 

Einladung zum Krippenweg am 15.1.2017 (15.00-18.00 Uh)

Siehe, das Reich Gottes ist mitten unter euch. (Lukas 17,21)

In unsere Gemeinde Sankt Hubertus, in die Johanneskirche  und in unsere Häuser laden wir zum Gespräch an der Krippe ein: Zusammen sein, sich austauschen, schauen, staunen, Mut zu Begegnungen entwickeln, miteinander reden und lachen - das können wir erleben, wenn wir uns auf den Weg zueinander machen.

Die Flyer zu den Krippenorten liegen ab Weihnachten in der Kirche St. Hubertus aus!