Apostelstatuen


 

Besondere Beachtung finden in dieser Kirche die lebensgroßen Apostelfiguren an den Säulen. Früher, bis zur Erweiterung der Orgelbühne, waren an 14 Säulen Figuren auf einem verzierten Sockel aufgestellt. Neben den 12 Aposteln und dem Hl. Paulus war auch die Figur des Erzengel Michael auf der 2. Säule, rechts, angebracht. "Früher sangen 2 Apostel: Simeon und Mathias, im Kirchenchor mit", sagte Burkhard Kurtenbach. Den Erzengel hat man nach der Veränderung weggelassen, aber da man natürlich auf den später berufenen großen Apostel Paulus nicht verzichten wollte, war ein Platz zu wenig. Aus diesem Grunde hat die Figur des Apostels Judas Thadäus einen Platz im Seitenschiff gefunden.

Die Figuren sind aus Holz geschnitzt, in der Zeit von 1846 bis 1849, von dem Bildhauer Stephan. Gelungen ist die Darstellung der Apostel in Bezug auf die Gestaltung entsprechend der Schrift und der Apostelgeschichte. Jedem Apostel sind Zeichen in die Hände gegeben worden, die auf ihr Leben und ihren Tod hinweisen. Der Bildhauer hat sich mit Aposteln intensiv beschäftigt. Der Stifter der 12 Apostel war der vorher schon erwähnte große Spender in dieser Zeit, Herr Franz-Joseph Leven aus Köln, der als Rentner sich in Merheim zur Ruhe setzte, nachdem er sich das Landgut "Zur Linde", beim "Ahlen Kohberg", heute Rüdigerstraße, gekauft hatte.