Kirchenmusik St. Gereon / Einführung / Termine


 

Die Kirchenmusik hat im Leben der Pfarrgemeinde St. Gereon einen hohen Stellenwert.

Über lange Zeit geprägt wurde sie von den beiden Kirchenmusikern Josef Kurtenbach (von 1912 bis 1966) und Werner Schönewolf (von 1974 bis 2007). Musikbegeisterte Pfarrer, angefangen vom ersten Präses des Chores Peter Bongartz über Monsignore Clemens Poblocki bis zum heutigen Pastor Peter Weiffen haben die „musica sacra“ zusammen mit ihren kulturbewussten Kirchenvorständen stets nachhaltig unterstützt. 

Orchestermessen, Solisten-, Chor-, Instrumental- und Orgelkonzerte gehörten und gehören zum Angebot der Kirchenmusik in unserer Pfarrei. Besonders erwähnt sei hier nur die musikalische Gestaltung der von Fernsehen und Rundfunk übertragenen Christmette 1997 durch den Kirchen- und Kammerchor.

Nach Werner Schönewolf war sein Sohn, der Komponist und Hochschullehrer Markus Schönewolf, Leiter der Merheimer Kirchenmusik. Die Aufführung des Oratoriums "Die Schöpfung" von Joseph Haydn am 28.10.2012 bildete den Höhepunkt dieser Jahre. Während der halbjährigen Vakanz nach seiner ehrenvollen Berufung an die Düsseldorfer Robert Schumann Hochschule im Herbst 2013 leitete Michael Koll die Chöre der Gemeinde.

Seit dem Frühjahr 2014 sind Bernhard Löffler (als Organist und Chorleiter) und Ingrid Fraunholz (als Stimmbildnerin und Leiterin des Jugendchores) Kirchenmusiker an St. Gereon. Mit Können, Charme und Kreativität hat das Künstlerehepaar schnell die Sympathie der Sängerinnen und Sänger gewonnen und der Musik an unserer Pfarrkirche neue Impulse gegeben. Rossinis „Stabat Mater“ am 25.10.2015 und weitere Konzerte, die Gestaltung der Hochfeste des Kirchenjahres und mehrere Jazz- und Gospel-Projekte seien hier erwähnt - wir freuen uns auf mehr.