ERZBISTUM KÖLN  domradio     

Stern über Höhenhaus – 
Weihnachtsmarkt in St. Johann Baptist

 

Rechtzeitig zum 2. Advent (am 9.12.2012) hatte es in Höhenhaus geschneit. So bekam der Weihnachtsmarkt in St. Johann Baptist in diesem Jahr eine besonders feierliche Atmosphäre.

 

draussen 1_klein

Foto: Frank Schwalm

 

Den Auftakt bildete ein festlicher Gottesdienst, den Pater Gisbert zelebrierte. Seine Predigt stand unter dem Motto „Stern über Höhenhaus“ und gab einige Gedankenanstöße über das Schenken. Gisbert_kleinFoto: Frank SchwalmZwar gehören Geschenke zum Weihnachtsfest dazu, aber sie sind nicht der eigentliche Sinn. Gott schenkt an Weihnachten der Menschheit seinen Sohn und bringt so die Frohe Botschaft in die Welt und auch nach Höhenhaus. Dieses Geschenk kann an jedem Tag weitergegeben werden. Pater Gisbert setzte es nach der Messe in die Tat um und warb am Ehrenamts-Stand für die Aktion „Kirche in der Nachbarschaft“ und weitere Engagement-Möglichkeiten.

 

Nach dem Gottesdienst eröffnete der Weihnachtsmarkt mit vielen Ständen, die sowohl draußen vor der Kirche, als auch in der Kindertagesstätte aufgebaut waren. Bei den kalten Temperaturen hatten vor allem der Glühwein- und Reibekuchen-Stand regen Zulauf.

 

Fenster_kleinFoto: Frank SchwalmDrinnen im Warmen lockten ein Trödelmarkt und Stände mit traditionellen Waren von Weihnachtsschmuck über selbstgemachte Schals bis hin zum selbstgebrannten Kräuterlikör. Natürlich gab es hier auch Kaffee und Kuchen. In diesem Jahr war auch die Behindertenwerkstatt Eichhof aus der Nähe von Much mit einem Stand vertreten, mit der die Pfarrei eng verbunden ist.

 

Besonders wichtig war den Organisatoren, dass viele unterschiedliche Gruppen und Vereine aus Höhenhaus am Basar teilnahmen. So waren neben Gruppen aus der Pfarrei, wie Messdiener, Kirchenmusik, KaJuJa oder Kolpingwerk, auch die Höhenhauser Kindergärten und Schulen, sowie der Turnverein, der Karnevalsverein „Naaksühle“ und andere Gruppierungen aus dem Veedel präsent. So sollten alle Höhenhauser sich angesprochen fühlen, zum Basar zu kommen, auch diejenigen, die nicht zur Gemeinde gehörten.

 

Kirche_kleinFoto: Frank SchwalmDie IG Höhenhaus hatte an diesem Sonntag ebenfalls die Geschäfte geöffnet. Die Kunden waren herzlich eingeladen, die Kirche St. Johann Baptist zu besuchen, die an diesem Tag im Rahmen des Projekts „Offene Kirche“ extra geöffnet war. Dort waren schon die ersten Krippenfiguren aufstellt, vor denen die Besucher eine Kerze anzünden konnten.

 

Die Organisatoren, eine Gruppe engagierter Ehrenamtler aus St. Johann Baptist, zeigten sich zufrieden mit dem diesjährigen Basar. Besonders die schöne winterliche Stimmung mit dem frischen Schnee wird sicherlich vielen Besuchern in guter Erinnerung bleiben. 

 

Text: Frank Schwalm

Ansprechpartner

 

Burkhard Brücker
Ehrenamtsentwicker
Tel.: 2221970

Kontakt

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum 

Menü Navigation

Die folgenden Links werden für die Menüs der DHTML-Navigation benutzt.